FC Bayern News

Medien: Auch Leicester City und Fenerbahce Istanbul beschäftigen sich mit Boateng

Jerome Boateng
Foto: imago images

Jerome Boateng wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Wohin der Innenverteidiger wechselt ist derzeit noch offen. Die Liste an Interessenten ist lang. Mit Leicester City und Fenerbahce Istanbul sind zwei neue Klubs hinzugekommen.



Als ablösefreier Spieler dürfte Boateng bei vielen Klubs auf dem Zettel stehen. Der 32-jährige Abwehrspieler hat unter der Woche, beim CL-Rückspiel gegen Paris Saint-Germain, einmal mehr gezeigt, dass er nach wie vor in der Lage ist auf absoluten Top-Niveau zu spielen.

Boateng wurde zuletzt mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht. Vor allem in England scheint der Innenverteidiger hoch im Kurs zu stehen. Aber auch in der Türkei beschäftigt man sich allen Anschein nach mit Weltmeister von 2014.

Özil macht sich für einen Boateng-Transfer stark

Wie die türkische Zeitung „Milliyet“ berichtet, hat Fenerbahce Istanbul großes Interesse an Boateng. Demnach hofft der Hauptstadt-Klub, dass Mesut Özil in den Gesprächen mit dem Abwehrspieler einen positiven Einfluss nehmen kann. Die beiden haben jahrelang in der deutschen Nationalmannschaft zusammen gespielt und sind eng befreundet. Özil selbst macht sich für eine Boateng-Verpflichtung stark.

Der türkische Sport-Journalisten Ekrem Konur bestätigt das Interesse von Fener, bringt jedoch zeitgleich auch Leicester City ins Spiel. Auch die Foxes sollen demnach ein Auge auf Boateng geworfen haben. Neben den Tottenham Hotspur wäre Leicester bereits der zweite Klub aus der Premier League der um den Innenverteidiger buhlt.