Transfers

Jagd auf tschechisches Sturmtalent: Bayern und BVB an Adam Hlozek interessiert

Adam Hlozek
Foto: imago images

Die Konkurrenz des FC Bayern zu Borussia Dortmund wird besonders auf dem Transfermarkt immer wieder deutlich. Ein tschechisches Sturmtalent hat nun das Interesse beider Bundesligisten geweckt.



Adam Hlozek von Sparta Prag gilt als eines der größten Sturmtalente Europas. Nach Informationen von 90min sollen sowohl der FC Bayern als auch Ligakonkurrent Dortmund ein Auge auf den 18-Jährigen geworfen haben.

Im zarten Alter von 16 feierte der zweimalige tschechische Nationalspieler sein Profidebüt und legte seitdem eine rasante Karriere hin. Selbst ein Mittelfußbruch im vergangenen Herbst konnte den Interessentenkreis, zu dem auch Juventus Turin und West Ham United zählen, nicht schmälern.

Trotz einer viermonatigen Zwangspause sammelte Hlozek in zwölf Einsätzen mit fünf Toren und sechs Vorlagen elf Scorerpunkte. Offensiv ist das vielseitige Wunderkind auf allen Positionen einsetzbar, agierte zuletzt aber vorwiegend als Neuner.

Transfer setzt Champions-League-Quali voraus

Laut eines Berichts von weltfussball.de hoffen Bayern und Co. aufgrund seines 2022 auslaufenden Vertrags, auf ein Schnäppchen. Unklar ist allerdings, wie weit Sparta im Sommer bereit sein wird, von der ursprünglichen 30-Millionen-Forderung abzurücken.

Während der BVB Hlozek als möglichen Haaland-Ersatz sieht, könnte den Schwarz-Gelben die wackelnde Champions-League-Qualifikation einen Strich durch die Rechnung machen. Denn die Zukunft des spielstarken Tschechen hängt entscheidend mit der sportlichen Perspektive des jeweiligen Klubs zusammen. Ohne Europacup-Teilnahme scheint eine Verpflichtung des 1,88m großen Angreifers ausgeschlossen.

Diese Voraussetzung wird der FC Bayern sicher erfüllen, dennoch gilt laut 90min West Ham als Favorit auf den Transfer. Mit einigen tschechischen Landsmännern Hlozeks machte das Überraschungsteam der Premier League zuletzt bereits gute Erfahrungen. So entwickelte sich Tomas Soucek bei den Hammers zu einem der besten Mittelfeldakteure der Liga und könnte Hlozek, gemeinsam mit Rechtsverteidiger Vladimir Coufal, den Einstieg in England erleichtern.