FC Bayern News

Nagelsmann-Berater Struth über die Rekordablöse: „Er ist ein der besten Trainer in Europa“

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Mit Julian Nagelsmann hat der FC Bayern seinen absoluten Wunschnachfolger für Hansi Flick verpflichtet. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge greift der FCB tief in die Tasche für den 33-jährigen. Demnach kostet Nagelsmann bis zu 20 Mio. Euro Ablöse. Nun hat sich auch dessen Berater Volker Struth zu der Rekordablöse geäußert.



Im „SPORT1“-Doppelpass äußerte sich Struth zu der aktuellen Diskussionen rund um Nagelsmann und die Rekordablöse welche die Bayern für den 33-jährigen zahlen müssen. Der Berater betonte, dass „eine ganz Menge passieren muss“, damit die kolportierten Summe fällig wird. Zudem verwies er darauf, dass Nagelsmann selbst „nichts für die Ablöse“ kann.

Struth rechtfertig Ablösesumme

Unabhängig von der Frage wie viel die Bayern genau für Nagelsmann nach Leipzig überweise, übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Landsberger der teuerste Trainer der Geschichte. Für Struth ist die Ablöse gerechtfertigt: „Julian Nagelsmann ist einer der besten Trainer, die wir in Europa haben. Die Summe erscheint hoch, da sie neu ist. Es ist das erste Mal, dass eine Summe in dieser Dimension für einen Trainer bezahlt wird. Ich denke, dass wir uns daran gewöhnen müssen.“

Zudem bestätigte Struth, dass Hasan Salihamidzic den Deal eingefädelt hat und die ersten Gespräche geführt hat. Finalisiert wurde der Wechsel jedoch von Neu-Klubchef Oliver Kahn:“ „Am Ende hat sich auch Olli Kahn eingeschaltet.“ Wie bereits mehrfach berichtet wurde, war Karl-Heinz Rummenigge indes „nicht mit von der Partie“, wie Struth betonte.