FC Bayern News

Flickt enthüllt: Bayern-Abschied stand schon seit Februar fest!

Hansi Flick
Foto: imago images

Hansi Flick wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Der 56-jährige hat vor knapp drei Wochen seine Entscheidung öffentlich kundgetan. Wie nun bekannt wurde, stand sein Entschluss jedoch schon seit Februar fest!



Am 17. April, nach dem 3:2-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg, ließ Flick die Bombe platzen und verkündete im Interview mit „Sky“ seinen Bayern-Abschied. Wenige Tage zuvor, unmittelbar nach dem CL-Aus gegen Paris, informierte Flick die Bayern-Verantwortlichen. Die Entscheidung die Münchner am Ende der Saison zu verlassen, hat der 56-jährige jedoch deutlich früher getroffen.

„Meine Entscheidung ist schon früher gefallen“

Gerüchten zufolge strebt Flick ein Engagement als Bundestrainer hat und möchte deswegen den FCB vorzeitig verlassen. Im Gespräch mit der „BILD am Sonntag“ enthüllte Flick nun neue Details zu seinem Bayern-Abschied. Demnach stand sein Entschluss die Bayern zu verlassen schon fest, als Joachim Löw seinen Rücktritt nach der EM 2021 bekannt gab: „Es hatte nichts damit zu tun, dass Jogi Löw gesagt hat, er hört auf. Meine Entscheidung ist schon früher gefallen.“ Interessant ist dabei: Löw hat seine Entscheidung am 9. März kundgetan. Somit hatte Flick knapp 1,5 Monate, vor seinem öffentlichen Statement, bereits mit dem FC Bayern abgeschlossen.

Für seinen Alleingang nach dem Wolfsburg-Spiel wurde Flick von den Bayern scharf kritisiert. Eigenen Aussagen zufolge war dieser jedoch keineswegs geplant: „An den Tagen hatte ich es am Donnerstag dem Verein gesagt. Dann gab es so eine Entwicklung, es war wirklich so ein Flurfunk, wie ich es gesagt hatte. Nach dem Spiel sagte David Alaba zu mir: ‚Trainer, die Mannschaft fragt schon, wie es bei dir aussieht?‘ Dann habe ich mit meinem Trainerteam gesprochen und beschlossen, dass ich es der Mannschaft sagen will, weil sie es von mir erfahren sollte.“