FC Bayern News

Rummenigge spricht Klartext: „Lewandowski bleibt beim FC Bayern!“

Robert Lewandowski
Foto: imago images

Robert Lewandowski wurde in den vergangenen Tagen intensiv mit einem vorzeitigen Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Gerüchten zufolge forciert dessen Berater Pini Zahavi einen Wechsel des Top-Torjägers. Nachdem sich der 32-jährige Stürmer unter der Woche bereits deutlich zum FCB bekannt hat, gibt es nun auch eine klare Ansage von Klubchef Karl-Heinz Rummenigge.



Lewandowski wurde zuletzt mit Manchester City und dem FC Chelsea in Verbindung gebracht. Die beiden englischen Top-Klubs sollen sich beide mit dem Weltfußballer beschäftigen. Einen vorzeitigen Abschied des Stürmers von der Säbener Straße wird es laut Karl-Heinz Rummenigge jedoch nicht geben. Gegenüber der „BILD Zeitung“ machte der 65-jährige deutlich, dass Lewandowski nicht zum Verkauf steht und auch in der kommenden Saison für den Rekordmeister auf Torejagd gehen wird: „Klar bleibt der! Wer verkauft einen Spieler, der 60 Tore pro Jahr macht?“

„Er weiß genau wie der FC Bayern tickt“

Zudem dementierte der 65-jährige jene Meldungen wonach Pini Zahavi beim FC Bayern vorstellig geworden sei, um Lewandowski zu transferieren: „Er hat nicht gefragt. Er weiß genau wie der FC Bayern tickt. Wenn der Transfermarkt am 1. Juli öffnet, wird es tausende von Gerüchten geben, die auch den FC Bayern betreffen. Wichtig ist, dass die Faktenlage immer pro FC Bayern ist.“

Lewandowski ist vertraglich bis 2023 an den FC Bayern gebunden. Im Interview mit der „Tuttosport“ hat sich der Pole kürzlich erst deutlich zum FCB bekannt: „Die Wahrheit ist, dass ich einen Vertrag bei Bayern habe und ich bin sehr glücklich bei diesem Verein. Wir reden hier über einen der drei bis vier besten Klubs in Europa und der Welt.“

Es wird spannend zu sehen ob die getätigten Aussagen auch noch im Sommer 2022 bestand haben, sollte Erling Haaland auf dem Transfermarkt landen. Gerüchten zufolge ist der 20-jährige Shootinstar Bayern-intern durchaus ein Thema. Klar ist aber: Solange Lewandowski seine aktuelle Topform beibehalten kann, müssen sich die Münchner um keinen anderen Stürmer bemühen.