FC Bayern News

Bericht: Real Madrid beschäftigt sich mit Kimmich und Coman

Joshua Kimmich und Kingsley Coman
Foto: imago images

Sonderlich viel tut bei den Bayern derzeit nicht in Sachen Vertragsverlängerungen. Bereits im kommenden Jahr laufen die Arbeitspapiere von Niklas Süle, Corentin Tolisso und Leon Goretzka aus, während ein Jahr später die Verträge von Joshua Kimmich und Kingsley Coman auslaufen. Aktuellen Medienberichten zufolge beobachtet Real Madrid die ungeklärte Zukunft der Bayern-Spieler ganz genau.



Auf Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic wartet jede Menge Arbeit. Die derzeit so stimmige und erfolgreiche Truppe zusammenzuhalten, wird gar nicht so einfach. Vor allem bei Kingsley Coman deutet sich an, dass sich die Wege über kurz oder lang trennen könnten. Der Franzose hat bislang alle Angebote der Münchner abgelehnt und fordert offenbar ein astronomisches Gehalt. Die Bayern scheinen jedoch nicht gewillt zu sein, dieser Forderung auch nur im Ansatz nachzukommen. Bei solchen Entwicklungen bekommt natürlich auch die Konkurrenz früher oder später Stielaugen.

Real Madrid beobachtet Situation um Kimmich und Coman

Wie das spanische Portal „Defensa Central“ berichtet, beschäftigt sich Real Madrid mit der Situation von Coman und Kimmich. Sollten die Bayern mit ihren Bemühungen vorerst erfolgslos bleiben, könnten die Königlichen im Sommer 2022 einen Angriff wagen. Die beiden Bayern-Stars wären dann ein Jahr vor Vertragsende vergleichsweise Preiswert zu haben. Die Bayern hingegen werden alles dafür tun, dass sich das Duo nicht auf die Spuren von David Alaba begibt. Dafür wird man jedoch aller Voraussicht nach tiefer in die eigene Tasche greifen als den Verantwortlichen lieb ist. Wichtig wäre es für die Bayern-Bosse jedenfalls die Vertragsverlängerungen bis Sommer 2022 fix zu machen. Sollte dies nicht der Fall sein, stehen die Chancen insbesondere bei Coman eher schlecht.