FC Bayern News

Kovac ruft Konkurrenzkampf aus: Nübel droht auch in Monaco die Ersatzbank!

Alexander Nübel
Foto: imago images

Der FC Bayern hat Alexander Nübel zwei Jahre an die AS Monaco verliehen, damit der 24-jährige Torhüter mehr Spielpraxis sammeln kann. Ob der Schlussmann bei den Monegassen jedoch regelmäßig zum Einsatz kommen wird, ist vollkommen offen. Monaco-Coach Niko Kovac hat sich noch nicht festgelegt, wer seine Nummer eins wird.



Nach einem Jahr Reservistenrolle beim FC Bayern, soll in Monaco alles besser werden für Alexander Nübel. Der Torhüter kann in Frankreich auf Top-Niveau spielen und wenn alles gut läuft, sogar in der UEFA Champions League Erfahrung sammeln. Die Frage ist jedoch: Wird Nübel überhaupt Stammspieler im Fürstentum?

Kovac spricht erstmals über die T-Frage

Am gestrigen Samstag feierte Nübel sein Debüt für Monaco und stand beim 3:1-Testspiel-Erfolg gegen den belgischen Erstligisten Cercle Brügge eine Halbzeit im Tor. Der 24-jährige kassierte zwar früh ein Gegentreffer, zeigte dennoch eine solide Leistung.

Die Tatsache, dass Nübel gegen Brügge von Anfang an ran durfte hat jedoch nichts zu bedeuten. Monaco hat mit Benjamin Lecomte, Radoslaw Majecki, Vito Mannone und Alexander Nübel vier Torhütern, die allen Anschein nach alle samt um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen. Lecomte hat dabei die schlechteste Ausgangsposition, da der Torhüter mit einer Oberschenkelverletzung mehrere Wochen ausfällt.

Niko Kovac möchte den Konkurrenzkampf in den kommenden Wochen dennoch hochhalten und hat bisher noch nicht entschieden, wer zur neuen Saison sein Stammtorhüter wird: „Wir bedauern die Verletzung von Benjamin. Aber wir haben Alexander, Radoslaw und Vito. Es wird einen Konkurrenzkampf um die Torwartposition geben. Wir haben noch drei Spiele in der Vorbereitung.“ Anfang August wird sich der Kroate final festlegen: „Der Torhüter, der im ersten Spiel der Champions League zum Einsatz kommt, ist der für die Saison“, betonte der ehemalige Bayern-Trainer im Gespräch mit den vereinseigenen Medien.

Bayern können die Leihe vorzeitig abbrechen

Sollte Nübel den Kürzeren ziehen und erneut auf der Ersatzbank landen, können die Bayern im Sommer 2022 reagieren und die Leihe vorzeitig abbrechen. Dies hat Nübel-Berater Stefan Backs zuletzt gegenüber „SPORT1“ bestätigt. Demnach hat vor allem Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf solch eine Klausel gepocht.

Nübel wechselte im Sommer 2020 ablösefrei vom FC Schalke 04 zu den Bayern und ist vertraglich bis 2025 an den deutschen Rekordmeister gebunden. Der ehemalige U21-Nationalspieler soll langfristig die Nachfolge von Manuel Neuer beim FCB antreten.