FC Bayern News

Trotz Leihe nach Kiel: Die Bayern zahlen weiterhin einen Großteil vom Arp-Gehalt

Jann-Fiete Arp
Foto: imago images

Jann-Fiete Arp hat den FC Bayern diesen Sommer in Richtung Holstein Kiel verlassen. Der 21-jährige Stürmer soll bei den Störchen mehr Spielpraxis sammeln. Während die Leihe aus sportlicher Sicht durchaus Sinn macht für die Münchner, ist es finanziell betrachtet kein wirklicher Gewinn.



Arp geht in der kommenden Saison für Kiel in der 2. Liga auf Torejagd. Der Leihvertrag läuft Ende Juni 2022 aus. Gerüchten zufolge haben sich die Hanseaten keine Kaufoption gesichert. Wie es mit Arp nach der Leihe weitergeht hängt maßgeblich von seinen Leistungen und vor allem Toren ab. In München wird man die Entwicklung des Angreifers ganz genau beobachten.

Arp ist nach wie vor auf der Gehaltsliste der Bayern

Wie die „Sport BILD“ berichtet, haben die Bayern finanzielle Zugeständnisse gemacht, damit die Leihe nach Kiel zustande kommt. Laut dem Blatt übernimmt der FCB nach wie vor „einen „Großteil vom Arp-Gehalt.“ Gerüchten zufolge beläuft sich dieses auf fünf Mio. Euro pro Jahr.

Der 21-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2019 vom Hamburger SV zum deutschen Rekordmeister, konnte sich in den vergangenen beiden Jahren jedoch nicht durchsetzen an der Isar und kam zumeist bei den Amateuren zum Einsatz.