FC Bayern News

Reschke gesteht Fehler bei Sanches-Transfer ein: „Wechsel kam etwas zu früh“

Renato Sanches
Foto: Getty Images

Der Portugiese Renato Sanches wurde beim FC Bayern nicht glücklich. Nach einigen mäßig erfolgreichen Jahren im Bayern-Trikot mit einem kurzen Leih-Intermezzo bei Swansea City in England, wechselte Renato Sanches 2019 zu OSC Lille. Nun wurde bekannt: Beim FC Bayern gab es damals durch größere Zweifel an der Verpflichtung des Youngsters.



Er kam als Versprechen an die Zukunft zum FC Bayern und ging als einer der größten Transfer-Flops in der Geschichte der Münchner. Renato Sanches war nach seiner bärenstarken EM 2016 in ganz Europa begehrt. Der FC Bayern sicherte sich die Dienste des Portugiesen für stolze 35 Mio. Euro. Der Wechsel stellte sich im Nachhinein als Missverständnis heraus. Der damalige Sportdirektor Michael Reschke drückte den Transfer letztlich durch. Im Rückblick schlägt dieser nun selbstkritische Töne an.

„Seine Leistungen wurden überbewertet“

Reschke war überzeugt von den Fähigkeiten des besten jungen Spielers der EM 2016. „Ich habe Renato positiv beurteilt und natürlich die Verpflichtungsentscheidung mitverantwortet. Aus heutiger Sicht kann man sagen: Es war zu früh. Der Zeitpunkt hat nicht gepasst“, gesteht der 64-Jährige gegenüber „DAZN“ ein. „Der EM-Erfolg der Portugiesen und die Auszeichnung zum besten Nachwuchsspieler des Turniers haben für einen extremen Hype gesorgt“, so Reschke weiter. Das führte zu einer unverhältnismäßig hohen Erwartungshaltung bei Fans und Experten. Es wurde erwartet, dass Sanches nahtlos an seine starken Auftritte bei der EM anknüpft und Leistungsträger wird.

Bei nüchterner Betrachtung waren die Leistungen des jungen Talents nicht ganz so stark, wie es die Medien die Öffentlichkeit glauben machen wollten. Reschke zieht das Fazit. „Seine beeindruckende Athletik, seine Dynamik und sein außergewöhnlich raumgreifendes Tempodribbling zeichneten Renato aus. Allerdings wurden seine Leistungen, auch bei der EM, etwas überbewertet, seinem Spiel fehlten damals definitiv noch Reife und Konstanz“.

Bei Lille präsentiert sich Sanches allerdings seit geraumer Zeit wieder in Top-Form. Unter anderem der FC Liverpool soll dem Wieder-Nationalspieler schöne Augen machen und eine erneute Chance auf der großen Fußball-Bühne bieten wollen.