Transfers

Neue Chance für die Bayern? Barca erwägt Dest-Verkauf im Sommer

Sergino Dest
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einer Verpflichtung von Sergino Dest in Verbindung gebracht. Im Sommer 2020 zogen die Münchner den Kürzeren im Tauziehen gegen den FC Barcelona. Aktuellen Meldungen zufolge könnte der US-Amerikaner doch noch beim deutschen Rekordmeister landen.



21 Mio. Euro hat Barca vor knapp einem Jahr an Ajax Amsterdam bezahlt, um sich die Dienste des Rechtsverteidigers zu sichern. Auch wenn Dest mittlerweile durchaus zum Stammpersonal bei den Katalanen gehört, könnte dieser am Saisonende bereits wieder vor einem Abschied stehen. Wie „El Nacional“ berichtet, erwägen die Verantwortlichen in Barcelona einen Verkauf des 20-jährigen.

Schuldenlast bereitet Barca weiterhin starke Probleme

Laut dem katalanischen Portal bereitet die Schuldenlast in Höhe von 1,4 Milliarden Euro den Barca-Bossen weiterhin schlaflose Nächte. Demnach könnte es im Sommer 2022 zu einem Ausverkauf am Camp Nou kommen. Neben Spielern, die auf der Streichliste stehen, droht der Blaugrana auch der Abgang von Stammspielern wie Dest. Der Marktwert des US-amerikanische Nationalspieler ist in den vergangenen knapp 12 Monaten deutlich angestiegen. Dest hat ein sattes Plus von 12 Mio. Euro hingelegt und kommt nun auf 30 Mio. Euro. Geld welches Barca gut gebrauchen kann.

Passend dazu kursieren schon seit geraumer Zeit Meldungen, wonach die Bayern auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger sind, einer offensiveren Option zu Benjamin Pavard. Ob die Münchner nach der positiven Entwicklung von Eigengewächs Josip Stanisic jedoch weiterhin an Dest interessiert sind bleibt abzuwarten.