DFB-Pokal

Historische Pleite: Bayern kassiert 0:5-Klatsche in Gladbach und scheidet früh aus dem Pokal aus

FC Bayern vs. Borussia Mönchengladbach
Foto: Getty Images

Der FC Bayern ist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Die Münchner haben am Mittwochabend eine herbe 0:5-Klatsche bei Borussia Mönchengladbach kassiert.



Nach den souveränen Auftritten zuletzt in der Fußball Bundesliga und der UEFA Champions League, hat der FC Bayern einen denkwürdige Abreibung im DFB-Pokal kassiert. Die Münchner sind mit 0:5 bei Borussia Mönchengladbach unter die Räder geraten und haben sich damit früh aus dem Pokalwettbewerb verabschiedet.

Besonders bitter: Wie in der Vorsaison sind die Bayern damit erneut in der 2. Runde des Pokals ausgeschieden. Zudem war es die höchste Pokalniederlage in der Vereinsgeschichte des FCB.

Horrorstart: Bayern liegt nach 21. Minuten mit 0:3 in Rückstand

Die Bayern haben einen katastrophalen Start in die Partie hingelegt und lagen bereits nach 120 Sekunden mit 0:1 in Rückstand. Nach einem Fehlpass von Davies, setzte sich Breel Embolo im Strafraum der Münchner gegen Dayot Upamecano durch. Manu Kone nutzte den Abpraller und brachte die Gastgeber früh in Front.

Joshua Kimmich & Co. wirkten nach dem frühen Gegentreffer sichtlich geschockt und fanden in der Anfangsphase überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel. Gladbach hingegen lief die Münchner immer wieder hoch an und präsentierte sich außergewöhnlich zweikampfstark und ballsicher. Nach 15. Minuten belohnten sich die Fohlen für den engagierten Auftritt in Form von Ramy Bensebaini, der auf 2:0 erhöhte. Sechs Minuten später stand der Algerier erneut im Mittelpunkt. Nach einem Foul von Hernandez an Embolo entschied Schiedsrichter Daniel Sievers auf Strafstoß. Bensebaini düpierte Neuer und schraubte die Gladbacher Führung auf 3:0 hoch.

Foto: Getty Images

Erst ab Mitte der ersten Hälfte fanden die Bayern etwas besser ins Spiel, wirklich gefährlich wurde es jedoch vor dem Tor von Yann Sommer nicht. Die Bayern wirken zu fahrig im Spielaufbau und taten sich schwer gegen aggressive Gladbacher. Zur Halbzeitpause blieb es beim 0:3 aus Sicht der Bayern.

Embolo-Doppelpack sorgt für die Vorentscheidung

Nach dem Seitenwechsel drängten die Bayern auf den frühen Anschlusstreffer und kamen zu zwei Mini-Chancen durch Leon Goretzka und Serge Gnabry. In der 51. folgte dann jedoch die „kalte Dusche“. Nach einem Gladbacher Befreiungsschlag setzte sich Embolo erneut gegen Upamecano durch und tunnelte Manuel Neuer zum 4:0. Drei Minuten später sorgte der Schweizer mit dem 5:0 für die Vorentscheidung in der Partie.

Die Bayern blieben auch im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte viel zu harmlos in der Offensive. Die wenigen Abschlüsse welche Sommer auf seinen Kasten bekam, konnte dieser problemlos entschärfen. Am Ende blieb es bei der herben aber verdienten 0:5-Pleite für den Rekord-Pokalsieger.

Viel Zeit um die herbe Niederlage aufzuarbeiten bleibt den Bayern nicht. Am kommenden Samstag müssen die Bayern erneut in der Bundesliga bei Union Berlin ran.