Transfers

Bayern gibt Vollgas bei Adeyemi: Weitere Verhandlungen stehen kurz bevor!

Karim Adeyemi
Foto: Getty Images

Der FC Bayern gibt Vollgas bei Karim Adeyemi. Der 19-jährige Offensiv-Allrounder wird schon seit geraumer Zeit mit den Münchner in Verbindung gebracht. Zudem gab es bereits erste Gespräche zwischen der Spielerseite und dem Rekordmeister. Aktuellen Medienberichten zufolge folgt demnächst ein weiteres Treffen.



Vor knapp zwei Wochen war Adeyemi-Berater Thomas Solomon und dessen Vater zu Besuch an der Säbener Straße. Übereinstimmenden Meldungen zufolge kam es dabei zu einem Treffen mit FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Die Bayern haben dabei erneut ihr Interesse hinterlegt und forcieren einen (schnellen) Wechsel an die Isar. Gerüchten zufolge könnte es bereits im Winter dazu kommen. Wobei Adeyemi in diesem Fall erneut an Salzburg verliehen werden soll.

Wie „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, wird es bald zu einem weiteren Treffen mit den Bayern kommen. Diesmal soll auch Julian Nagelsmann mit von der Partie sein. Der 34-jährige hat sich zuletzt zurückhaltend gezeigt, als er auf Adeyemi angesprochen wurde. Die Tatsache, dass es jedoch zu einem Treffen mit seinem Berater kommt zeigt deutlich, dass auch Nagelsmann von dem Spieler überzeugt ist.

Auch Inter steigt in den Transferpoker ein

Laut Plettenberg ist mit Inter Mailand ein weiterer Konkurrent in den Transferpoker eingestiegen. Demnach gab es bereits erste Gespräche zwischen dem italienischen Meister und der Adeyemi-Seite.

Klar ist: Der DFB-Youngster ist nicht nur in der Bundesliga heiß begehrt, sondern steht auch bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Zettel. Auch Paris Saint-Germain, Atletico Madrid, Real Madrid und dem FC Liverpool wird ein konkretes Interesse nachgesagt.

Dem Vernehmen nach darf 19-jährige Top-Talent RB Salzburg kommenden Sommer vorzeitig verlassen. Die Schmerzgrenze der Österreicher liegt bei 30-40 Mio. Euro. Adeyemi selbst tendiert scheinbar zu einem Wechsel in die Fußball Bundesliga. Neben den Bayern gilt Borussia Dortmund als ein Favorit für einen Wechsel.