FC Bayern News

Kahn über den Flick-Salihamidzic-Zoff: „Es ging heftig zur Sache!“

Flick, Salihamidzic, Kahn
Foto: imago images

Mal ungeachtet von der 0:5-Pokalpleite gegen Borussia Mönchengladbach herrscht beim FC Bayern derzeit pure Zufriedenheit. Die Harmonie zwischen Julian Nagelsmann und den Bayern-Bosse könnte besser nicht sein. Nach all dem Ärger der Vorsaison, der insbesondere aus den Differenzen zwischen Flick und Salihamidzic hervorging, ist nichts mehr zu spüren. In der neue Bayern-Dokus ist bestens zu sehen, wie ernst die Lage tatsächlich war. 



Kommenden Dienstag ist es endlich so weit: Die Dokumentation „FC Bayern – Behind the Legend“ wird uns einige spannende Einblicke in den erfolgreichsten deutschen Fußballklub liefern. Bei der Premiere diese Woche wurden die ersten beiden Folgen bereits gezeigt. Klubchef Oliver Kahn betonte, dass die Zusammenarbeit mit Kameramann Fischer gar nicht so einfach war, zumal dieser stets mittendrin war, wenn es zu hitzigen Szenen in der Bayern-Kabine kam. Hauptverantwortlich dafür waren die beiden Streithähne Flick und Salihamidzic.

Kahn erinnert sich an Kabinenszenen

„Wir haben natürlich schon auch schwierige Situationen gehabt im Laufe der Saison, auch das Thema mit Hansi Flick. Das ist ein sehr, sehr sensibles Thema. Damit muss man sich tagtäglich beschäftigen. Da kann es schon einmal nerven, wenn Freund Nepomuk mit der Kamera vor der Tür steht und fragt: ‚Kann ich das jetzt mal mit filmen?‘ Da ging es dann schonmal heftig zur Sache!“ erinnert sich der 52-jährige.

Doch auch eine andere Szene legt die Differenzen zwischen Flick und Salihamidzic absolut offen. In dieser taucht der Sportvorstand in der Bayern-Kabine auf, woraufhin Flick erzürnt entgegnete, dass dies ausschließlich sein Gebiet sei. Salihamidzic soll sich daraufhin in die hinterste Ecke der Kabine verzogen haben und die Szenerie mit eisiger Miene weiter beobachtet haben. Der dauerhafte Streit über die Kompetenzverteilung war letztlich der Hauptauslöser für den vorzeitigen Abschied von Hansi Flick vergangenen Sommer.