FC Bayern News

Transfer-Insider wechselt die Fronten und wird Lewandowski-Berater

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Auf Robert Lewandowski warten in den kommenden Wochen intensive Vertragsgespräche mit den Bayern. Dabei wird er aber nicht wie geplant von Pini Zahavi beraten, sondern vom ehemaligen Sky-Journalisten und Transfer-Insider Max Bielefeld.



Seit gestern ist bekannt: Robert Lewandowski kann sich eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern unter bestimmten Bedingungen vorstellen. Dabei wurde bereits über das angespannte Verhältnis zwischen „Lewy“-Berater Pini Zahavi und Hasan Salihamidzic diskutiert, bei den kommenden Vertragsgesprächen wird der „Bild“ zufolge aber Max Bielefeld am Verhandlungstisch Platz nehmen. Demnach wechselt der ehemalige Sky-Journalist und Transfer-Insider die Fronten und wird sich der Agentur von Pini Zahavi anschließen und Robert Lewandowski vertreten.

Zahavi: „Max passt perfekt in unser Team“

Pini Zahavi erklärt die Entscheidung im Gespräch mit der „Bild“: „Die meiste Zeit meines Lebens habe ich alleine gearbeitet. Aber da die Agentur in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, habe ich mich entschieden, in jedem wichtigen Markt mit eigenen Leuten zu arbeiten“ und ist sich sicher, dass Max Bielefeld perfekt dafür geeignet ist, Robert Lewandowski in Zukunft zu beraten: „Ich kenne Max seit einigen Jahren. Er passt perfekt in unser Team und ich bin froh, dass er uns gewählt hat.“

Inwiefern diese „Verpflichtung“ Auswirkungen auf die Vertragsgespräche zwischen Robert Lewandowski und dem FC Bayern München haben wird, bleibt abzuwarten. Überraschend ist der Wechsel des Ex-Journalisten dennoch, über mehrere Jahre war Bielefeld Teil vom „Transfer Update – Die Show“ und lieferte als Experte interessante Infos rundum den Transfermarkt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich bin mir „ganz sicher“, dass die Verhandlungen für den besten Fußballer der Welt von Zahavi an einen absoluten Branchenneuling gegeben werden….Auweia

Als nächstes kommt wahrscheinlich die Nachricht, dass Brazzo erfahren hat, dass Spieler aus der Kreisliga grundsätzlich ablösefrei sind und er deswegen jetzt dort sucht, um den Kader in der Breite zu verstärken. Wobei wer weiß…

Brazzo bedankt sich für den Tipp mit der Kreisliga.
So muss er wenigstens nicht mehr ständig die 2. englische Liga anschauen 😉

👍😉🤣

Um Gottes Willen….Wie schnell kann man heute Berater werden? Ohne fundierte Ausbildung? Wann unterbindet die FIFA endlich diese Unsitte. Ich kann doch auch nicht in einer Autowerkstatt arbeiten, wenn ich davon keine Ahnung habe… Schrecklich was sich mittlerweile Berater nennen darf. Und noch viel schlimmer: Damit kann man schnell gutes Geld verdienen…

Passt doch zusammen.
Der Sportdirektor mit dem er Verhandlung muss, hat auch keinerlei Ausbildung für sein aktuelles Amt.

Ich schätze,dass weder Max noch Sky dies geahnt haben denn als treuer Transfershow(Sky)Schauer konnte man nichts ahnen denn es war jede Woche montags Transfershow und jede Woche meinte Max nur bis nächste Woche und plötzlich sagte er auf Instagram er macht jetzt Urlaub macht und danach verkündet er wie es weiter geht.Ich schätze das Angebot kam sehr überraschend für Max und er hat ja seinen Job geliebt aber er weiß selbst,dass er als Berater viel mehr verdienen kann und hat so gesehen die Seite gewechselt auch wenn er keinerlei Ausbildung oder Ähnliches nach meinen Informationen hat.Werde ihn bei der Transfershow vermissen und allgemein als Reporter aber wünsche ihm viel Glück.

Der Max ist auch so ein Pressegailer Vogel der grinsens vor keiner Kamara halt macht. Ein weiterer Trittbrettfahre der abkassieren will.
So einer sollte sofort Haus/ inkl. Gelände Verbot kriegen.
Wieder einer der dem Club nur schadet.

Ah, verstanden mal wieder so ein Putin / Medvedev move.
Glaubt jemand ernsthaft dass Zahavi auch nur einen Millimeter von seiner Position abrückt?
Sorry, hier hat Zahavi weiterhin 100 % die Zügel in der Hand.

Ja diese Kasperlsendung von sky.Mit
Bielefeld und Berenbeck nimmt die einer wirklich für ernst…Die werden doch von den Spielerberatern gesteuert das fällt doch schon lange auf,damit sie die Vereine gegeneinander ausspielen.
Dann kommen wieder diese dummen Argumente: Spieler x und y(Söldner) fühlen sich nicht wertgeschätzt: € €.

Kimmich hat diese Seelenhändler zum Teufel gejagd und seinen Vertrag selbst ausgehandelt.