FC Bayern News

Neue Probleme für die Bayern? Verlängerungen von Müller und Neuer geraten ins Stocken

Thomas Müller und Manuel Neuer
Foto: IMAGO

Die Verlängerungen von Manuel Neuer und Thomas Müller galten zuletzt nur noch als Formsache. Die beiden Leistungsträger fühlen sich wohl in München und haben beide ihre Bereitschaft signalisiert ihre Verträge über den Sommer 2023 hinaus zu verlängern. Aktuellen Medienberichten zufolge verzögert sich die Einigung nun aber auch bei den beiden FCB-Stars.



Anders als bei Serge Gnabry und Robert Lewandowski haben sich die Bayern-Bosse bei Neuer und Müller zuletzt sehr zuversichtlich gezeigt. Vor allem bei dem Ur-Bayer schien es so, als sei alles geklärt und nur noch die Vertragsunterschrift würde fehlen. Dem Vernehmen nach stehen die beiden DFB-Stars kurz vor einer Verlängerung an der Isar. Wie der „kicker“ nun jedoch berichtet, gibt es plötzlich auch bei Neuer und Müller Probleme in Sachen Verlängerung.

„Glückliche Lösung“ für alle Parteien steht noch aus

Wie das Fachblatt in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, haben die „Verantwortlichen bislang noch keine für alle Parteien glückliche Lösung“ gefunden. Konkrete Gründe, woran es hakt sind indes nicht bekannt. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach das Duo jeweils bis 2024 verlängern würde. Zudem sollen beide Leistungsträger eine „lockere Option“ erhalten, so dass sich die Verträge bei Erreichen von bestimmten Voraussetzungen nochmals bis um ein weiteres Jahr bis 2025 verlängern können.

Die beiden Bayern-Stars hatten nach dem Gewinn der Meisterschaft zuletzt betont, dass man sich auf einem guten Weg befindet. Müller machte deutlich, „wie schwierig es hier wegzugehen.“ Auch FCB-Kapitän Neuer hat sich deutlich zum Rekordmeister bekannt: „Ich fühle mich sehr wohl, wir haben eine Mannschaft mit Potenzial, die um die Champions League mitspielen kann – das ist für mich das Wichtigste.“

Aus Sicht der Bayern bleibt nur zu hoffen, dass es nach all den Komplikationen rund um die Verlängerungen mit Lewandowski und Gnabry, nun nicht auch noch bei Müller und Neuer zu unerwarteten Probleme kommt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Habe so langsam meine Bedenken , das wir für die nächste Saison , überhaupt eine Mannschaft zusammen bekommen 🙁 Man liest jetzt Verlängerung mit Neuer und Müller im stocken 🙁 Und was an neuen kommt erfährt man nichts genaues , hab grosse Angst vor der neuen Saison 🙁

Medien wollen immer was zum schreiben haben. Leider betrifft es uns und wir ärgern uns über den ganzen Schmutz.

Glaub doch den ganzen Käse nicht!!! Oder glaub von mir aus das wir nä Saison mit 8 mann auflaufen und absteigen 😀

Da gebe ich dir vollkommen Recht, vielleicht bleiben noch 11 Spieler übrig um spielen zu können

Brazzo liefert wie gewohnt.

als ob brazzo solche verträge alleine entscheiden würde.

Servus,
wenn Herr Herr Salihamidzic noch zwei bis drei Jahre weitermacht, wird er es schaffen. Dann ist der FC Bayern Mittelmaß…. was die fußballerische Qualität anbelangt.
Auch finanziell gesehen hat er kein Händchen für seinen Job. Die guten Spieler gehen ablösefrei, und die weniger guten werden nur fürs Training bezahlt.

richtig! auf Brazzo war bis jetzt 100% Verlass. Bei ihm läuft nix schief

Man kann das Hin und Her nicht mehr lesen. Gehört das alles zur Taktik bzw. Werbung? Macht dich endlich Schluss und bringt andere Sachen.

@Uta….

So geht es mir auch. Man kann es langsam nicht mehr hören.

dass bedeutet doch nichts anderes als dass diese geldgeier mehr geld haben wollen und einen rentenvertrag bis 2025. ich hoffe man geht darauf nicht ein.

Ich hoffe du nennst dich selbst nicht Bayern Fan.

Falsch… das bedeutet einfach nur das die Medien wieder Unruhe reinbringen und alle darauf anspringen. Ganz ehrlich wo will ein Müller oder Neuer hin? Neuer ist zu alt um bei irgendeinem anderen großen Verein Stammgoalie zu werden und Müller hat sein ganzen Leben in München. Wieso sollte er jetzt für die letzten 2 vielleicht 3 Jahre nochmals wo anders hin? Der Fall vom Schweini in England sollte ihm eine Lehre sein. Von daher gehe ich fest davon aus das beide Verlängern werden und auch nach Ihrer Profikarriere noch bei Bayern tätig sein werden.

Ich weiß nicht wo du deine Info von Neuer und Müller her hast das die mehr Kohle wollen. Ich hab nichts gelesen. Und wer die beiden nimmt, stell die beiden doch Mal auf die Transferliste, so schnell kannst du gar nicht schauen hat der FCB Angebote das die das sabbern anfangen. Wenn ein Vertrag nicht gleich Zustande kommt, heißt es NICHT immer das das Geld nicht stimmt.

Die Bayern sind sportlich und finanziell am Ende,
Lewandoski wird das sinkende Schiff auch schnell verlassen wollen.
Icj frage mich immer wer den Müller und Neuer überhaupt kaufen würde ?

Viele Grüße an den BVB! Keine Angst wir werden auch zum elften Mal Meister! Forever FCB

Wenn lewa geht (ich Wein ihm nicht nach)
Kann auch Müller gehn
Er behindert die weitere Entwicklung
Das Spiel vorne muss schneller werden
Das kann Müller nicht

Im Verein läuft es gerade wie hier sehr häufig mit den Posts.
Es mangelt gefühlt an allen Ecken und Kanten.
Was beim FCB das Problem ist, weiss man nicht genau.
Bei den Posts hier stören mich oft die mangelnde Orthographie und die fehlende Interpunktion.
Auch mangelt es häufig am guten Umgangston.
Dass sich dann hüben wie drüben Spieler bzw. User nicht mehr wohl fühlen und lieber weg gehen kann ich persönlich nachvollziehen.

Last edited 2 Monate zuvor by Fan Base

Wir brauchen dringend einen personellen Umbruch diesen Sommer, der dafür sorgt, dass wir wieder eine hungrige Mannschaft haben, in der sich die Spieler zu 1000% mit dem Verein identifizieren und immer alles geben.

D.h. für mich Stand jetzt Gnabry zwingend verkaufen.

Auch Lewa,Müller und Neuer, wären für mich kein Tabu mehr, wenn man sich finanziell nicht einigen aber gute Nachfolger verpflichten kann.

Im Tor ist Donnarumma aktuell unzufrieden und auf dem Markt (Toplösung für die nächsten 10 Jahre), im Sturm würde ich wie bereits mehrfach gesagt für Haaland oder Nkunku all in gehen, OM würde ich Musiala Stamm spielen lassen und ROM ist mit Antony ein Toptalent auf dem Markt, ebenso sehe ich Adeyemi.

Mache mir derzeit echt große Sorgen um die Entwicklungen bei den Bayern.

Wir brauchen einen neuen Sportdirektor Hasen ist eine Fehlbesetzung er ist rhetorisch nicht gut geschult und eiert nur darum der Rest was gesagt Wird kommt nur von den MEDIEN damit die Zeitungen auch gekauft werden

Ich denke die Spieler kommen nicht Nagelsmann zurecht, da war doch schon einmal ein Trainer von es so war, und mann wollte Spieler verkaufen. Was dann geschah war doch ein Wahnsinn, alles gewonnen mit den gleichen Spielern. Also weiß ich nicht ob der Trainer der richtige ist.

Naja die Probleme haben wie im 2ten Jahr von Flick angefangen mit verschlafenen Vertragsgesprächen, ablösefreien Abgängen hin zu anderen Sachen wie die Impferei mit Kimmich, usw. Ich sehe hier eigtl. eher das Problem das JN sich nicht auf das Trainer sein konzentrieren kann weil permanent andere Dinge im Fokus stehen. Wer jetzt da seinen Job nicht richtig macht, kann ich nicht beurteilen da keiner von uns weiß was im Hintergrund tatsächlich läuft. Ich hoffe auf jeden Fall dass die richtigen Steine umgedreht werden und für die neue Saison auch die Konsequenzen daraus gezogen werden.

@David Merck

Völlig richtig: Wir brauchen einen personellen Umbruch.
Wobei: Erfolgt der nicht schon seit einigen Jahren?
Der Erfolg der letzten Dekade hat vor allem 2 Namen: Arjen Robben und Franck Ribery. Ohne diese beiden wäre diese Periode nicht möglich gewesen.
Und es ist doch erstaunlich, dass wir trotz des Abgangs der beiden — und vieler anderer Leistungsträger (Boateng, Martinez, Alaba, etc.) die Liga noch immer dominieren und in aller Regel mit weitem Vorsprung Deutscher Meister werden.
Das ist aber nicht nur auf die Stärke der Bayern zurückzuführen, sondern vor allem auf die Schwäche der Konkurrenz.

Zurück zum Thema „Umbruch“: Wenn man das macht, dann muss man aber auch akzeptieren, dass es vielleicht mal eine oder zwei Spielzeiten gibt, wo man nicht Deutscher Meister wird. Vom CL-Sieg oder gar vom „Triple“ ganz zu schweigen.

Uli Hoeneß hat eine Menge guter Sprüche abgelassen. Aber es waren auch einige dabei, die nicht so glücklich waren.
Einer davon lautet: „Ein Titel pro Saison ist für uns auf Dauer zu wenig.“

Seitdem geistern in den Köpfen der Verantwortlichen der CL-Sieg oder gar das „Triple“ als Gradmesser für eine erfolgreiche Saison herum.
Und man hat das Gefühl, wenn mal „nur“ die Deutsche Meisterschaft gefeiert werden kann ist man bei einer Trauerfeier.

Meine Güte, ich kann mich noch an Spielzeiten erinnern, da hat man überhaupt keinen Titel geholt, sondern sich „nur“ für die CL qualifiziert.
Und das passierte unter so namhaften Trainern wie Heynckes und Hitzfeld.

Und noch etwas: Man muss einem Trainer einen Umbruch auch gestatten.
Die letzten beiden, die das versucht haben– Ancelotti und Kovac– hat man gefeuert, obwohl auch diese Trainer Titel mit dem FC Bayern geholt haben.

Ja wa denn nun??? Will man einen Umbruch? Oder feuert man einen Trainer, wenn er in der Tabelle in der Saison zwischenzeitlich mal 5 Punkte hinter dem BVB ist? So erging es Carlo Ancelotti.
Der hat übrigens genau das angegeben als Grund für die Trennung: Unterschiedliche Fußball-Philosophien.
Ancelotti wollte etwas verändern. Die Bayern wollten einfach, dass alles so bleibt, wie es ist.

Also, man wird sich bald entscheiden müssen: Ein großer Umbruch. Und dann muss man aber auch akzeptieren, dass der maximale Erfolg auch mal 1 bis 2 Spielzeiten ausbleibt.
Oder man spielt noch mit Neuer, Müller und Lewi bis sie über 40 sind.
Dann muss man sich aber auch ncht wundern, wenn man bald nur noch Zwölfter wird.

Ich lese immer Umbruch, Umbruch. Was soll denn ein Umbruch sein? Wenn man 10 Spieler auf einmal austauscht?
Eine Mannschaft ist ein dynamisches System, bei dem es ständig ein Kommen und Gehen gibt. Es gehen, oder hören auf, ältere Spieler. Es kommen jüngere Spieler.
Sicher gibt es Spieler wie Müller, Neuer usw. die (für heutige Verhältnisse) eine lange Zeit bleiben. Aber auch die hören halt irgendwann auf.
Habe ich dann einen Umbruch? Nein! Sie werden ersetzt und es geht weiter.
Wo es m.M.n. gerade jetzt einen Umbruch gibt, ist im Management. Denn mit den jetzt dort handelnden Personen werden alte Tugenden über den Haufen geworfen. Die Bayern-Familie, das mia-san-mia, das gibt es nicht mehr.
Einen Verein nur noch nach wirtschaftlichen Aspekten zu führen, nimmt diesem ein Stück weit die Basis, sich mit ihm zu identifizieren, sowohl als Spieler, als auch als Fan.
Darüber sollte man vielleicht Mal in der Führungsetage nachdenken.
Grüße aus Franken, von einem langjährigen Fan und Mitglied.

die verträge können alle nicht verlängert werden, weil das ganze geld für den haaland-transfer gebraucht wird. dann sind wir auf einen schlag so gut wie … der BVB. ach nein verdammt, die haben ja süle 😉

Wieder so ein Schmarrn, müssen diese Zeitungsschmierer denn immer wieder Unruhe hineinbringen?

Es geht nicht nur bei Lewandowski und Gnabry ums Geld, auch Müller und Neuer wollen einen gut dotierten Rentner Vertrag.
Der Unterschied ist nur dass diese beiden keiner mehr haben will.

@Oldtimer….

Da kann ich mithalten. Ich bin auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit FCB-Fan und werde es bleiben, egal, was passiert.
Und ich hab Talsohlen mit diesem Verein erlebt.
Die letzte Dekade war ungewöhnlch erfolgreich. Hätte so etwas nie für möglich gehalten.
Dass es irgendwann auch mal wieder ein bisschen abwärts gehen wird, das war zu erwarten und liegt in der Natur der Dinge.
Der FC Bayern wird auch die augenblickliche Konfusion überleben.

Es ist eine Entwicklung der Medien. BVB versaubeutelte viel mehr die letzten Jahre Transfers und entscheidende Spiele. Aber es gibt keine Schlagzeilen her. Nur die Bayern müssen herhalten. PSG noch vor Bayern rausgeflogen . Aber die Neidpresse interessiert mehr wenn Brazzo eine Tasse Kaffee verschüttet. Aber ich kann damit Leben. Ich glaube mittlerweile dass JN den Spielern auf den Sack geht mit seinem blauen bla bla. Wieder lässt er in Mainz Tangy Jamal und die anderen auf der Bank. Demicelis zeigt bei der 2. MannschFt wie man die Jungspunde führt. Un dann wird dauernd süle vorgezogen der sich nicht gewertschätzt fühlt und schon am Anfang der Rückrunde zu BVB sich bekennt. Glaube schon das das etwas Mental mit Upa Tangy und Hernandez gemacht hat. Euer Mike

Ich glaube Bayern hat Liquiditätsprobleme die geforderten Gehälter zu bezahlen. Wenn man die Gehalterforderungen nur von Neuer,Müller,Lewandowski und Gnabry hört sind das fast 100mio. Das ist der Etat von Bielefeld, Union Berlin, Greuther Führt, Augsburg, Stuttgart, also fast die halbe Liga und das in der jetzigen Zeit. Das ist Wahnsinn

Unglaubliche Summen … da musst genau überlegen für welchen Star das Gehalt gerechtfertigt ist. Dagegen steht der sportliche Erfolg. Mit Einnahmen aus der CL von 100 Mio. Ehrlich gesagt … ich möchte da nicht in der Verantwortung stehen.

Taktikfehler, Trainer-Unerfahrenheit werden jetzt als Mangel an Motivation bei Führungsspielern verkauft. Erinnert mich an letzte Phase bei Kovac. Damals hat man noch rechtzeitig reagiert und Kovac entlassen, plötzlich war die Motivation da. Diesmal bin ich skeptisch, an einem 25 Millionen Trainer wird man bis zuletzt halten, kaufen wird ihn eher niemand. Nach den Abgängen im Sommer bleibt nichts anderes als RB leerzukaufen.

Was ist das für ein Hin und Her. Das war doch früher anders. Die Spieler doch die gleichen. Mit dem neuen Vorstand nur Geschätze. Ganz einfach – die können es nicht.

Es sieht so aus das die Mannschaft sich gegen Nagelsman und Brazzo stellt.
Nagelsman arbeitet mental nicht genug mit den einzelnen Spielern . Deswegen fühlen sie sich nicht anerkannt und haben nicht das nötige Selbstvertrauen . Nagelsman ist international nicht erfahren .
Hat die Mannschaft nicht weiterentwickelt .

Es gibt einen auslaufenden Vertrag, der nicht verlängert werden sollte. Den von Brazzo!!! Max Eberl ist auf dem Markt und die Chance ihn zu verpflichten, sollte nicht verpasst werden.

Aha… Max Eberl. Was hat der in Gladbach hinterlassen?
Einen charakterlosen Sauhaufen der alles andere als eine Mannschaft widerspiegelt. Wenn das Niveau der Bundesliga auf den letzten Plätzen nicht noch unterirdischer wäre, dann hätte der Eberl eine Abstiegsmannschaft zusammen gestellt. Glückwunsch.

Wieder ein Artikel, der um des Schreibens und wegen Schlagzeile willen geschrieben wurde. Aussage 0 %. Mutmassungen 100%. Es ätzt mittlerweile, was.für ein Käse täglich verzapft wird. Und das Publikum springt.immer brav übers Stöckchen.

p.g

Hallo ich glaube dieser Brazzo sollte die Koffer packen dann läuft es auch wieder wenn ich das sehe erst Alaba, Sühle, jetzt Knabri u, Lewi. Mir blutet das Herz. Was kann dieser Brazzo eigentlich

also ich habe zweifel an der Vereinsführung!
ich verlange mit Allen Leistungsträger zu verlängern Herr Kahn und ich glaube das der Herr Nagelsmann nicht der richtige ist!
Die Mannschaft spielt krottenschlecht

Mann kann es nicht mehr hören und sehen ,es kotzt einen langsam an was da geschrieben und erzählt wird. Entweder sie bleiben oder gehen,basta.

Nach dem ganzen Hick-Hack was in diesem Verein vorgeht ,muss man daran zweifeln ob überhaupt Spieler noch Lust haben zum FC. Bayern zu wechseln. Was ist da im Vorstand los ?Dass geschweige den im Mai noch so gut wie keine Vertragsverlängerungen und Neuverpflichtigungen getätigt wurden das gabs glaube ich noch nie.

So einen Schrott zu schreiben, Müller war mal Weltklasse immer in der Vergangenheit rühren. Der nimmt im Verein und in der Nationalmannschaft jungen talentierten Spielern den Platz weg.