FC Bayern News

­čĺŞ Gehaltskosten in Europas Top-Ligen: PSG zahlt am meisten, Bayern landet in den Top 5

FC Bayern
Foto: IMAGO

Auch wenn der FC Bayern in Sachen Transfer-Abl├Âsen finanziell nur schwer mithalten kann gegen investorengef├╝hrte Klubs aus England oder Frankreich, sieht dies in Sachen Geh├Ąlter deutlich anders aus.┬áWie nun bekannt wurde, haben die M├╝nchner mit die h├Âchsten Gehaltskosten in Europas Top-Ligen.



Der FC Bayern hat diesen Sommer 137,5 Millionen Euro f├╝r neue Spieler ausgegeben und landet damit auf den 9. Platz im Transfer-Ranking f├╝r die abgelaufenen Wechselperiode. F├╝r Top-Stars wie Sadio Man├ę und Matthijs de Ligt mussten die M├╝nchner nicht nur viel Abl├Âse bezahlen, auch beim Thema Gehalt sind die Bayern an ihre finanzielle Schmerzgrenze gegangen. Ger├╝chten zufolge soll Man├ę mit 22 Millionen Euro pro Jahr der absolute Top-Verdiener in der Bundesliga sein. Der 31-J├Ąhrige ist jedoch nicht der einzige FCB-Profi, der die 20 Millionen-Euro-Marke knackt. Auch Leroy Sane, Manuel Neuer und Thomas M├╝ller geh├Âren dazu.

Bayern zahlt mehr Gehalt als alle EPL-Klubs

Das Portal „Capology“ hat nach Abschluss des Sommer-Transferfensters ein Gehaltskosten-Ranking f├╝r Europas Top-Ligen aufgestellt. Demnach geh├Ârt der FC Bayern zu den Klubs mit gr├Â├čten Gehaltsausgaben. Demnach zahlt der deutsche Rekordmeister knapp 267 Millionen Euro pro Jahr an seine Spieler und belegt damit den vierten Rang. Angef├╝hrt wird das Ranking von Paris Saint-Germain mit ca. 407 Millionen Euro. Mit Blick auf die Vertragsverl├Ąngerung von Superstar Kylian Mbappe ist dies jedoch nicht wirklich verwunderlich. Der franz├Âsische Nationalspieler allein soll dank seiner Verl├Ąngerung mehr als 50 Millionen Euro verdienen.

Auf den R├Ąngen 2 und 3 folgen mit dem FC Barcelona (rd. 348 Millionen Euro) und Real Madrid (ca. 279 Millionen Euro) zwei spanische Vereine. Kurios ist: Laut „Capology“ hat der FC Bayern h├Âhere Gehaltskosten als alle Top-Klubs aus der englischen Premier League. Manchester United liegt mit 258 Millionen Euro auf dem f├╝nften Rang, knapp hinter den M├╝nchnern.

Mit Borussia Dortmund und RB Leipzig haben zwei weitere Bundesliga-Klubs den Sprung in die Top 20 geschafft. Der BVB kommt demnach auf ca. 94 Millionen Euro und belegt Platz 15. Die Sachsen landen mit 89 Millionen Euro auf Rang 17.

Gehaltskosten in Europas Top-Ligen: Die Top 10 in der ├ťbersicht

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
84 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kein Wunder das pl├Âtzlich alle zu Bayern wollen.

Schau dir an wer bei uns spielt? Ist wahrscheinlich in der Spitze einer der besten Kader Europas

ÔÇŽw├Ąre ja auch schlimm wenn nicht bei dem Gehaltspaket

Das Problem ist: Wenn du die Gehaltsuhr mal vorgestellt hast, kannst du sie nicht mehr zur├╝ckstellen.

Darum ist auch ein Mane gekommen .
1 Jahr Bayern , h├Ątten 2,5 Jahre Liverpool bedeutet.

War mit Sicherheit ein ganz wichtiger Grund.
Ärgere Dich nicht über die Dislikes: Alles was nicht durch die rosarotes Fanbrille beurteilt wird, bekommt hier seit einiger Zeit Dislikes.

Sch…egal , Objektivit├Ąt ist mehr Wert als die Daumen .
Einige hier habens schon drauf und sagen was auch nicht nicht so „Like“ ist , vor allem f├╝r die wo die “ Brille“ festgewachsen ist !

Und das ist auch gut so!

Man kommt immer wieder ins Staunen mit welcher Unverfrorenheit hier Leute die Objektivit├Ąt f├╝r sich reklamieren und anderen die ‚rosarote Fanbrille‘ attestieren blo├č weil der Meinung nicht zur eigenen passt.
Es wird aber trotzdem nicht gelingen, alle die anderer Meinung seid als ihr in die ‚rosarote Fanecke‘ zu verbannen – egal mit welchen Ger├╝chten und wie oft ihr euch hier gegenseitig beweihr├Ąuchert.

Versteh nicht warum das einigen nicht gefallen soll ?
Ist doch normal wenn ich irgendwo statt 1 Jahr woanders 2,5 Jahre f├╝r das gleiche Geld arbeiten muss , wo geh ich da hin dann ?
Ist doch Logisch oder nicht ?

Sehe ich genauso wie Du, ist bei so einem Gehaltssprung v├Âllig normal. Deswegen verstehe ich immer nicht, warum sich einige so aufregen, wenn man es sagt.

Bei einer Verl├Ąngerung in Liverpool h├Ątte er dort im neuen Vertrag sicher auch deutlich mehr verdient…

Vielleicht wollten die ihn ja gar nicht mehr , oder eben statt 8 nur 12 Millionen , aber keine 22

Liverpool hat seine Forderungen abgelehnt, darum ist er ja weg.

So schaut’s aus! Sie wollten nur mit einem ├ť30 j├Ąhrigen langfristig verl├Ąngern und haben auf salah gesetzt! Dazu wollte Klopp einen echten 9er mit Darwin nunez und mit luis Diaz haben sie schon ein halbes Jahr zuvor den Nachfolger verpflichtet!

H├Ątte er nicht! Klopp und Liverpool haben ihn mehr oder weniger kampflos ziehen lassen und seine Forderungen abgeschmettert!

Bei PSG h├Ątte er mehr bekommen

Wei├čt du woher? Kennst du die Zahlen? Dann lass h├Âren!

Das Reparieren von Brazzos Transferversagen kostet dem Verein richtig Geld.

Wir sind ja keine Sparkasse …

Spass beiseite, danke Barca und an alle anderen Schulden-Clubs dass ihr das Gehalsgef├╝ge sooo dermassen ruiniert habt …

Immer sind die anderen Schuld!ÔÇŽNiemand hat Bayern gezwungen Neuer und M├╝ller bei den Vetragsverl├Ąngerungen was oben drauf zu packen, bei vielen anderen Spielern in dem Alter wird es weniger. Mane verdient mehr als doppelt so viel wie bei Liverpool, die beiden Ajax Spieler haben ihre Geh├Ąlter fast vervierfacht, wenn die Zahlen stimmen. Gnabry hat sein Gehalt verdoppeltÔÇŽ

V├Âllig wertfrei: Man hat mit vollen H├Ąnden ausgegeben, damit man in dieserTransferperiode Volkes Stimme nach dem Lewandowski Abgang beruhigt.

Einer der wenigen hier, der sachliche Kommentare schreibt, ganz ohne rosa rote Brille!

ne keine Sparkasse, ist schoen viel zahlen zu koennen. aber auch allgemein bekannt, dass Bayern da selbst ein Preistreiber ist. als man Hernandez mir nichts dir nichts zum bestverdienenden Abwehrspieler der Welt machte, zB

Dieser Wahnsinn mit leeren Taschen gross einzukaufen, das ist doch der Unterschied. Bayern zahlt zwar auch wahnsinnige Geh├Ąlter aber doch weil dies in den anderen Ligen seit Jahren exerziert wird. Hier der Unterschied: Barca und Real pleite, Bayern gesund. Und die anderen Teams sind das Spielzeug der Scheichs. Wenn ich das h├Âre, Hernandez. Wenigstens ist er nicht nach M├╝nchen gekommen weil er die Sprache geil findet (siehe Alaba und Egodowski) …

ist immer der selbe Kaese. Barca zwar etwas im Chaos versunken aber weit von einer Pleite entfernt. und auf dem Platz haben die wieder ein Top Team

im Uebrigen: Bayern hat bereits 25% seiner Anteile fuer etwa 250 Millionen an Firmen (adidas audi allianz) verkauft, waehrend Barca noch zu 100% seinen Mitgliedern gehoert. nur auf Fremdkapital / Kredite schauen, die man zurueckzahlen kann, ist zu kurz gesprungen

Barca ist immer noch der wertvollste Fu├čball Klub der Welt, gesch├Ątzt auf einen Wert von 4,76 Milliarden Dollar! Die h├Ątten noch gen├╝gend M├Âglichkeiten…

Geschichtenerz├Ąhler … EUR 1.5 Mrd. Schulden und du erz├Ąhlst hier dass der Gaunerverein besser wirtschaftet … #KeineAhnung

Bitte lies mal genau die Beitr├Ąge von anderen, bevor Du sie kritisierst. Er hat mit keiner Silbe geschrieben, dass sie besser wirtschaften.

so habe ich es nicht gesagt. aber 5 mrd wert minus 1,5mrd schulden macht netto 3,5 mrd. und die finnzkraft sieht man, denn brca konnte netto 100 mio fuer neue spieler ausgeben. incl superstar lewandowski

du bist offenbar eine ziemliche niete, und verstehst nur die haelfte von der finanzierung eines sportvereins. dann besser gar nichts sagen

Es ist Fakt, dass der Wert des FC Barcelona letzte Saison auf 4,76 Milliarden Dollar taxiert wurde! Hast du auch Argumente? Ich habe mit keiner Silbe erw├Ąhnt, dass der FC Barcelona gut gewirtschaftet hat in den letzten Jahren! Vielleicht hast du auch #keine Ahnung, wie sich Werte eines Klubs zusammensetzen ­čśë

Barca weit von Pleite entfernt? Was sind denn die 1.5 Milliarden Schulden f├╝r dich? Eine Busse, weil der Mannschaftsbus zu schnell fuhr? Um die ganzen neuen Spieler zu registrieren hat Barca ua. viele Anteile verkauft, was ihre finanzielle Lage (langfristig) nicht verbessert hat. ÔÇ×Etwas im Chaos verschwundenÔÇť abgesehen von der sportlichen Leistung l├Ąuft bei Barca nichts rund. Falls du es noch nicht mitbekommen hast; wir haben inzwischen 2022 und Barca hat mit die meisten Schulden eines Vereins der Welt. Ich zitiere: ÔÇ×Nimm mal die rosige Fanbrille ab (in dem demfall von Barcelona) und betrachte die Fakten.ÔÇť

Real ist mitnichten pleite! W├╝rde mal empfehlen, sich damit n├Ąher zu besch├Ąftigen…der Gro├čteil der Verbindlichkeiten sind dem neuen Stadion geschuldet, daf├╝r haben sie einen extrem hohen Vermarktungsvertrag abgeschlossen, der ihnen zuk├╝nftig sehr viele Einnahmen generiert, da es eine Multifunktionsarena wird und dort zuk├╝nftig weitere Gro├čveranstaltungen abseits des Fu├čballs stattfinden!

ÔÇŽnein, sondern weil er sein Gehalt verf├╝nffacht hat.

Und Alaba und Lewandowski haben mit vielem ihren Wechsel begr├╝ndet aber nicht damit, dass sie ÔÇ×die Sprache geil findenÔÇť.

Ach jetzt ist Barca schuld dass Bayern einem 31 jahrigen mit Millionen ├╝bersch├╝ttet

Absolut … der Verein hat ├╝ber all die Jahre den ganzen Markt ruiniert. Dein Konto ist sicher auch bis zum Anschlag ├╝berzogen und du gehst noch immer fr├Âhlich einkaufen #Schuldenfalle … hihihi, siehst den Wald vor lauger B├Ąumen nicht

kostet den Verein… (richtig Geld.)

Ich muss leider sagen, dass es mit den Geh├Ąltern im letzten Jahr ├Ąhnlich war und offensichtlich nicht genau recherchiert wurde… Bzw die Zahlen einen v├Âllig falschen Eindruck erwecken, wie man hier offensichtlich in jedem Kommentar erkennen kann.

Wenn ihr meinen Post f├╝r Unsinn haltet, k├Ânnt ihr gerne mal selber googlen. Am besten auch wieso die Handgelder dort nicht ber├╝cksichtigt werden.

Boah, das ist heftig!

Nichts desto Trotz , FC Bayern ist ein Wirtschaftsunternehmen und finanziert sich noch selbst !
Im Vergleich in Europas Spitze !
Gute Spieler /Talente gehen halt da hin wo es Kohle gibt !
Bayern braucht diese Spieler um in der Champions League mitzumischen !
Stell dir vor 2 Jahre ohne Champions League !
Finanzielles Desaster!
Bayern zahlt nicht diese irre Abl├Âsesummen , sondern hohe Geh├Ąlter, eben Attraktiv f├╝r Spieler !
Auch ein M├╝ller w├Ąre schon lange weg , wenn er nur 10 Mille verdienen w├╝rde!
Spieler identifizieren sich zuerst mit dem Gehalt und dann erst mit Verein !
Ist so und wird so bleiben .

Es werden allerdings auch Traum Geh├Ąlter f├╝r Bankdr├╝cker bezahlt.

Alle Klubs sind Wirtschaftsunternehmen! Einige davon sind in der Hand von Investoren, andere nicht!

Sag ich ja

Sorry, PSG ist kein Wirtschaftsunternehmen! Die k├Ânnen jahrein, jahraus Verluste machen bis zum Abwinken, und niemand beklagt sich darob.
Gewinne sollen die anderen machen, Insolvenz kennen wir nur vom H├Ârensagen – sowas ist kein „Wirtschafts“-Unternehmen!

Geh heulen … ewig gestriger

Du geh├Ârst in den Kindergarten.

Nat├╝rlich ist PSG ein Wirtschaftsunternehmen!

Sehe ich genauso wie Du. Finde das Gehaltsvolumen trotzdem erstaunlich. Bisher wurde ja immer ein Bild gemalt, dass Neuzug├Ąnge wesentlich weniger verdienen als bei anderen europ├Ąischen Spitzenvereinen sich aber f├╝r M├╝nchen entscheiden, weil der Verein so seri├Âs gef├╝hrt wirdÔÇŽmir erschlie├čt sich seit heute warum es pl├Âtzlich mit den Transfers so flutschteÔÇŽNochmal: Ich finde das nicht schlimm, eher eine Trendwende. Wenn man genau hinsieht, sind wir ja bei den Geh├Ąltern praktisch mit Real auf einer Stufe. Und bei Barca ist das Thema nicht die horrenden Einzelgeh├Ąlter sondern der riesige Kader.

Leider nicht ganz korrekt die Aussage mit den Abl├Âsen und Geh├Ąltern. Deshalb ist auch dieser Artikel nicht korrekt. Zudem ist das eine alte Story das bayern so viel grundgehalt (aber nicht gesamtgehalt) zahlt.
Diese ‚Fehler‘ bei den Vertr├Ągen wurden ├╝brigens schon vor brazzo gemacht. Andere Vereine sind in der Hinsicht deutlich schlauer

Best├Ątigt leider meine Bef├╝rchtung, dass der „Transfer – Kaiser“ statt mit ausgefeilter Transfertaktik (wo sollte die auch pl├Âtzlich herkommen?) einfach nur mit fetten Gehaltsschecks gepunktet hat…

├äu├čerst einseitige und zu verienfachte Betrachtung. Andernorts f├Ąllt viel weniger Einkommenssteuer an, weswegen Geh├Ąlter niedriger sein k├Ânnen und am Ende der Spieler unterm Strich das gleiche hat. Au├čerdem werden fette Gelder alleine f├╝r Unterschriften vergeben (signing fee). Siehe z.B. Alaba: 17,7 Millionen alleine f├╝r die Unterschrift. Ananas Vater bekam nochmal 6,3 Mio.
Und genau deswegen ist so eine Gehaltsliste relativ sinnfrei und mag f├╝r den Stammtischtratsch reichen. In der wirtschaftlichen Realit├Ąt spielen noch weit mehr andere Faktoren eine Rolle.

2016/2017 waren es noch 163 Mio ÔéČ

Gute Infaltion, die wir da unter Brazzo haben.

Da wirds dann wohl auch nichts werden, mit dem Weglassen, vom Quatar Sponsoring.

Aber was solls. Ein bisschen Blutgeld muss man schon bezahlen, wenn man eine guten Kader haben will ­čĄú

Last edited 1 Monat zuvor by Schorsch

Sieht so aus, als ob es da an Problembewusstsein fehlt.
Beim Lewandowski-Abgang hatte man den Eindruck: Jetzt wird gerechnet! Aber was man bei ihm eingespart hat, hat man gleich f├╝nf mal wieder rausgehauen.

Barcelona verh├Ąlt sich absolut l├Âblich, was die Wertschaetzung gegenueber den eigenen Angestellten betrifft.

Eine Verlagerung weg von vielen ganz hohen Transfersummen hin zu h├Âheren Spielergeh├Ąltern (und dem Zahlen von Handgeldern) ist in ganz Europa in den letzten beiden Jahren zu beobachten. Nicht umsonst lassen immer mehr Spieler ihre Vertr├Ąge auslaufen und schlie├čen dann ganz neue Vertr├Ąge mit ihren neuen Vereinen ab.

Bei Bayern ist das Problem m.M.n. aber vor allem selbst gemacht: Den beiden Neuzug├Ąngen Hernandez und Sane wurden f├╝r ihre Unterschrift sagenhaft hohe Geh├Ąlter geboten und somit wurde die Latte f├╝r alle nachfolgenden Vertragsverhandlungen mit bereits vorhandenen oder neuen Spieler sehr sehr hoch gelegt. Das „Ergebnis“ ist nun bei jeder neuen Gehaltsverhandlung zu sehen…die neuen oder verl├Ąngerten Vertr├Ąge der letzten beiden Jahre wurde allesamt zu vorher undenkbaren Konditionen abgeschlossen (Stichwort: kaputtes Gehaltsgef├╝ge). H.S. hat an dieser Entwicklung leider einen gewaltigen Anteil….

Genau das ist der Punkt.

Mit Hernandez und Sane hat man das Gehaltsgef├╝ge gesprengt.

Brazzo dachte, dass er zwei absolute Superstars verpflichtet und hat Geld ohne Ende f├╝r die beiden rausgehauen. Gehalt entsprechend.

Das Ganze zieht jetzt einen Rattenschwanz hinter sich her.

Der Unterschied zu den anderen Clubs auf der Liste die zahlen f├╝r 6,7 Topstars ├Ąhnliche Summen wie die Bayern f├╝r 12-15 Top Spieler zahlen. Momentan ist kein Club in der Breite so gut aufgestellt wie die Bayern und das hat eben seinen Preis.

Momentan soll kein Klub in Europa so gut aufgestellt sein, wie der FC Bayern? Sehr sehr subjektive Einsch├Ątzung! Empfehle mal einen Blick auf die Kader von Real, Manchester City, Liverpool und nun auch wieder FC Barcelona….

Verstehe die Verwunderung hier nicht. Alle wollen, dass Bayern die Champions League gewinnt, aber sind verwundert, dass die Spieler daf├╝r, sehr gut bezahlt werden. ­čžÉ

Die werden f├╝rstlich entlohnt, bevor sie ├╝berhaupt die Vorrunde ├╝berstanden haben.

Da muss man aufpassen, dass das dem Jahresetat nicht ├╝ber den Kopf w├Ąchst.
Nur mal zum Vergleich: Gnabry: 19 Mio p.a. – Nkunku: 7,5 Mio p.a.

Bei Nkunku wird wohl bei der Unterschrift , wohl noch ein kleines Trinkgeld von Red Bull beteiligt gewesen sein .
H├Ątte wohl bei PSG oder woanders mind. 20mio verdient !
Wird so keiner erfahren .

Ich gehe auch davon aus, dass der nix verschenkt. Der wird das alles durchkalkuliert haben: Wechsel sofort, Wechsel in ein oder zwei Jahren mit Ausstiegsklausel, Vertrag bei RB erf├╝llen bis zum Ende…
Gut m├Âglich, dass es Signing Fee auch bei RB gibt.

Wer ist der Berater ? Kennen wir doch !

Hier kann MA a aber wirklich keinem recht machen.
Bekommt man mehr und spielt nicht in M├╝nchen ist man ein S├Âldner, bleibt man bei seinem Verein obwohl man woanders viel mehr bekommen h├Ątte, stimmt was nicht.

Nkunku wird wohl nicht weniger kriegen als ein Sane in M├╝nchen ,hier ist ein Handgeld wahrscheinlich mit drin , f├╝r Red Bull refinanziert sich dies wahrscheinlich mit einer hohen Abl├Âsesumme!
N├Ąchstes Jahr ist der Weg , wenn der weiter so performt stehen Vereine Schlange und er kann es sich aussuchen wohin er geht , wahrscheinlich dahin , wo es nochmal fettes Handgeld plus Gehalt gibt !
Win , win Situation f├╝r Ihn und Leipzig !

Welches Handgeld?
Nat├╝rlich verdient er viel weniger als Sane, RB gibt nicht ann├Ąhernd soviel Geld aus.
In Deutschland kann man nicht einfach Geh├Ąlter schwarz bezahlen.

Dann ist’s halt wei├čes Handgeld.

Handgeld/Sonderzahlung muss auch nicht schwarz sein !

Nkunku bekommt aktuell weniger als die H├Ąlfte von Sanes Gehalt.

Naiv das zu glauben , Red Bull l├Ąsst sich das was kosten , f├╝r 7,5 Mio blieb der nicht !
Eine eventuelle „Sonderzahlung“ kommt doch doppelt /dreifach wieder rein durch eine hohe Abl├Âse und auch vielleicht durch ein weiterkommen in Champions League Gruppenphase !

Du solltest anderen keine Naivit├Ąt vorwerfen!

Absolut l├Ącherlich zu behaupten, da├č nkunku nicht weniger bekommt, als Sane! Komm mal in der Realit├Ąt an!

Und du meinst, dass es bei den Vertragsverl├Ąngerungen von Gnabry, Coman, Kimmich und Co keine signing fee gab? Die ist absolut ├╝blich, bei Vertragsverl├Ąngerungen!

Sollte Nkunku in 1-2 Jahren wechseln, wird er auch, in diese Dimensionen sto├čen. Dann ist er fast genauso alt wie Gnabry jetzt.
Aber du hast recht. Solange es noch wirtschaftlich ist, ist alles kein Problem. Sollten Ziele allerdings nicht erreicht werden, kommen die Geh├Ąlter, wie ein Bumerang zur├╝ck geflogen. Das ist aber ein gewisses Risiko, was ein Unternehmen eingeht.

Fun Fact: ManUnited ├╝ber 70 Mio mehr an Geh├Ąltern als ManCity. In der Tabelle hat sich das noch nicht niedergeschlagen.

Verfilmen seit 7 Jahren allj├Ąhrlich neu den Klassiker: „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ mit Woodward, Baty und jeder Menge Glazers in den Hauptrollen,

Bei PSG bekommt die H├Ąlfte des Gehalthaushaltes M’Bappe

Ja Wahnsinn , 50Mio !
Zahlt der Katari Scheich wahrscheinlich aus der Portokasse ! Zuk├╝nftig aus den Einnahmen aus den LNG Verk├Ąufen !

Das Gehalt ist Wahnsinn.
Aber auch 20 Mio f├╝r Sane sind Wahnsinn

Inter Mailand hat nicht mal sie H├Ąlfte der Bayern.
Im Grund genommen sieht man deutlich, dass man ohne Geld keine CL gewinnen kann.
Union Berlin liegt ├╝brigens bei 36 mio

Also etwa im Bereich von Mane und de ligt ­čśë

Wenn man bedenkt, dass PSG subventioniert von einem Scheich ist und Barcelona ein Bankroteur ist, kann man die verdiente Position von FCB gar nicht hoch genug loben. Es zeigt es ist m├Âglich ohne Schulden Luxus Geh├Ąlter zu zahlen und unabh├Ąngig zu sein und dazu top Spiel Resultate zu erzielen.­čśŤ­čĹŹ

Woher meinst du denn, kommt das Geld beim FC Bayern?
Die Sponsoren subventionieren, wenn du es so nennen willst, doch auch Bayern.
In der Buli haben wir nur das Problem, dass zb die TV Gelder nur die Top Vereine bekommen, wobei sogar Dortmund schon meilenweit weg ist. Und das hat sicher nichts mit gut wirtschaften zu tun, Dortmund hat eine klasse Transferpolitik
In Der PL haben eben alle Vereine ein gutes Budget, darum ist die auch spannender.

Das M├╝nchner Problem sehe ich weniger in den Spitzengeh├Ąltern sondern in a) den vergleichsweise hohen Einstiegsgeh├Ąlter von Spielern wie Cuisance, Sarr, Fein, Arp, Richards, etc die in anderen Vereinen nur schwer einen Stammplatz bekommen aber bereits jenseits der 2 Mio liegen und b) im breiten Spielerkreis der zwischen 8-15 Mio verdient – was in anderen vereinen absolute Spitzengeh├Ąlter f├╝r Topspieler sind ( R├╝diger bei Chelsea).

Das Postulat nach Campus Spielern ist folglich richtig, weil diese das vergleichsweise hohe Gehaltsniveau wieder etwas dr├╝cken k├Ânnten.

Mal zur Relation: beim aktuellen EL Sieger Eintracht sind Trapp und G├Âtze nach Kostics Abgang (3,5 Mio) mit 3 Mio die Top Verdiener. Daf├╝r ist Fiete Arp in der zweiten Mannschaft noch nicht mal aufgestanden…und Bouna l├Ąchelt mit knapp 3 m├╝de dar├╝ber.

Last edited 1 Monat zuvor by Dosenravioli
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gr├╝nder
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegr├╝ndet. W├Ąhrend er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelm├Ą├čig ├╝ber die sch├Ânste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeitr├Ąge ver├Âffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner gro├čen Leidenschaft ÔÇô dem FC Bayern.