FC Bayern News

Gutes Zeichen für Bayern: Liverpool hat neuen Top-Favoriten für Klopp-Nachfolge

Jürgen Klopp
Foto: Getty Images

Mit dem bevorstehenden Abschied von Jürgen Klopp bei Liverpool verdichten sich die Spekulationen um seine Nachfolge. Nun rückt ein neuer Name in den Vordergrund: Rúben Amorim.



Der junge Erfolgstrainer Amorim von Sporting Lissabon steht nach Informationen von Football Insider nun an der Spitze der Wunschliste der Reds. Während viele Namen im Raum standen, scheint Amorim nach einer erfolgreichen Beobachtungsphase die Liverpool-Scouts überzeugt zu haben.

Der Portugiese hat mit Sporting Lissabon bemerkenswerte Erfolge erzielt und wurde erst kürzlich zum Trainer des Monats in seiner Heimat gekürt.

Für den FC Bayern könnte sich dies als vorteilhaft erweisen. Wunschkandidat Xabi Alonso von Bayer Leverkusen wurde ebenfalls mit der Klopp-Nachfolge in Verbindung gebracht. Seine bevorzugte Option scheint jedoch ein Engagement beim deutschen Rekordmeister zu sein, obwohl er auch eine Verlängerung seines Vertrags bei Leverkusen in Betracht ziehen könnte.

Liverpools Fokus auf Amorim könnte den Weg für die Bayern freimachen, Alonso ohne größere Konkurrenz zu verpflichten.

Auch De Zerbi ein Thema in Liverpool und München

Die Suche nach einem neuen Trainer gestaltet sich für beide Klubs als komplexes Unterfangen. Liverpool führt zusätzliche Analysen durch, bevor offizielle Gespräche mit Amorim geführt werden. Das Erbe des Erfolgstrainers Klopps wiegt für zukünftige Trainer schwer.

Die Bayern dagegen stehen nach einer chaotischen und enttäuschenden Saison vor einem sportlichen Umbruch. Die Münchner würden gerne Alonso von Leverkusen loseisen, der mit der Werkself möglicherweise den Meistertitel in dieser Saison erringen könnte.

Der Spanier hinterließ bereits als Spieler in München Eindruck. In insgesamt 79 Spielen lief er für den deutschen Rekordmeister auf, bevor er im Sommer 2017 seine Karriere beendete.

Neben Amorim und Alonso wird auch Roberto De Zerbi, derzeit Trainer bei Brighton, von Liverpool geschätzt. Auch den Bayern wird ein Interesse an dem Italiener nachgesagt. Aktuell scheint es jedoch so, als hätten sowohl die Reds als auch die Münchner einen anderen Top-Kandidaten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Alonso oder nix! 🙂

Trotz seines Misserfolgs in der dritten spanischen Liga?

Hast du die bisherige Saison von Leverkusen verfolgt? Wir sprechen hier von der BL, ungeschlagen, spielerisch saustark, egal wen er einsetzt, egal wer verletzt ist, die liefern alle und glauben bis zur letzten Sekunde an den Erfolg!

Alonso ist noch ein junger Trainer und seine Anfangszeit in der 3. spanischen Liga soll ein KO Kriterium für ihn sein?

Last edited 4 Monate zuvor by Thelsd

Wenn das Satire ist, dann haha. Andernfalls 🤦‍♂️
Zeig mir einen Trainer, der noch keine Misserfolge hinnehmen musste. Sowas formt übrigens auch den Charakter.

@Polonius

Dann heißt unser künftiger Trainer nix!

Herr von Nix. Toller Typ. Liverpool gibt auf, weil sie mitbekommen haben das Alonso bleibt. Dürfte bei Bayern intern genauso aussehen, nach außen will man wie immer nur weiter Unruhe erzeugen

@Mika

Ich freue mich auch schon auf den Herr von Nix.

Ein Scheis Dreck kriegt ihr

Rhetorisch unterirdisch und orthographisch katastrophal! Intellektuell indiskutabel. Und jetzt?

wurde von anderen Quellen schon widerlegt

Ob die Saison, wie im Artikel gesagt, enttäuschend wird ist noch offen.
Hamann sieht Bayern jetzt nach City als zweiten CL Favoriten.😉

@pitt

Bedenklich.
Wenn der Didi das sagt, dann wird das für uns nix mit dem CL-Titel.

— “Alonso von Bayer Leverusen wurde ebenfalls mit der Klopp-Nachfolge in Verbindung gebracht. Seine bevorzugte Option SCHEINT (!) edoch ein Engagement beim deutschen Reortdmeister zu sein, obwohl er auch eine Verlängerung seines Vertrags bei Bayer Leverkusen in Betracht ziehen könnte.”– (Aus dem Artikel)

Wortgleich waren diese beiden Sätze vergangene Woche unter mindestens 10 Alonso-Artikeln zu lesen.

Diese Woche werden sie wohl unter mindestens 30 Alonso-Artikeln zu lesen sein.

Remember Kane im Sommer.

@IsimirG

Kane kam. Alonso wird nicht kommen.

Du kommst auch nicht mehr…

Damit steigt dann die Wahrscheinlichkeit dass er noch ein Jahr lev macht und dann zu Real geht… 🤷‍♂️

@Der…

Genau das ist das wahrscheinlichste Szenario.

Carlo hat aktuell grosse Probleme mit der span. Justiz.
Gut fuer Alonso der ein Supertyp ist, als Coach aber eher ein Novize.

Das größte Problem bei der Trainersuche ist das spezielle Umfeld bei Bayern. Man hat einfach viel zuviele Toptrainer verschlissen. Wenn Eberl nicht glaubwürdig für nen Wechsel und mehr Kontinuität steht dann wird man keinen Toptrainer bekommen. Die machen eher nen Bogen um das den FC Hollywood wo es wichtiger ist die Spieler bei Laune zu halten und KHR und UH den Bauch zu pinseln als die eigentliche Arbeit auf dem Trainingsplatz und am Spielfeldrand. Genau das muss sich zwingend ändern. Man muss dafür sorgen dass der neue Trainer als was möglich ist bekommt was für sein Spielsystem notwendig ist.

Alonso soll in Leverkusen bleiben und wenn er wechseln will dann nach Liverpool aber nicht zum Kasper wo Gleich der Trainer am allem Schuld ist

Huiuiui, Träner des Monats in Portugal! Wow! Die nächste Sau: ab durchs Dorf. Und Bayern macht Alonso kaputt.

Niemals geht er zu Bayern!

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!