FC Bayern News

Neuer Wunschspieler fürs Mittelfeld? Bayern sind beeindruckt von Onana

Amadou Onana
Foto: Getty Images

Auf der Suche nach einem neuen defensiven Mittelfeldspieler ist nun auch Amadou Onana ein Kandidat beim FC Bayern. Die Münchner Verantwortlichen sollen beeindruckt vom Belgier sein.



Der FC Bayern hat offenbar Amadou Onana vom FC Everton auf der Liste. Das berichtet der belgische Transfer-Experte Sacha Tavolieri. Demnach sind die Bayern beeindruckt von Onanas jüngsten Leistungen.

Zuvor hatte bereits der englische Telegraph über ein Interesse des FC Bayern am 22 Jahre alten belgischen Nationalspieler berichtet.

Laut Telegraph würde Onana, der bei Everton noch einen Vertrag bis 2027 hat, wahrscheinlich mehr als 60 Millionen Pfund kosten. Das sind umgerechnet rund 70 Millionen Euro.

Für Onana soll es auch mehrere Interessenten aus der Premier League geben, zudem ist wohl der FC Barcelona dran.

Bayern-Kandidat Onana spielte bereits in Deutschland

Interessant: Onana hat eine Vergangenheit in Deutschland. Aus Belgien wechselte er 2017 in den Nachwuchsbereich der TSG Hoffenheim. Von dort ging es 2020 zum  Hamburger SV, wo er für die Hanseaten 25 Zweitligaspiele bestritt. Die nächste Station war dann Lille in Frankreich. Dort machte er in der Ligue 1 auf sich aufmerksam und wechselte schon nach einer Saison zu Everton in die Premier League.

Im Mittelfeld ist Onana ein echter Abräumer. Alleine körperlich macht er mit einer Größe von 1,95 Metern einen imposanten Eindruck.

Die Bayern wollen sich wohl trotz des Durchbruchs von Eigengewächs Aleksandar Pavlovic in der aktuellen Saison für die kommende Spielzeit in der Mittelfeldzentrale verstärken. Als weiterer Kandidat für diese Position gilt der Spanier Martin Zubimendi von Real Sociedad.

Bereits im vergangenen Sommer stand man kurz vor einer Verpflichtung von Joao Palhinha für das defensive Mittelfeld. Doch der Wechsel des Portugiesen vom FC Fulham platzte in letzter Minute. Ob Palhinha im kommenden Sommer nochmal ein Kandidat beim FCB wird, ist fraglich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich kann mir Oanana sehr gut vorstellen beim FC Bayern München.

finde ich auch jung und Entwicklungspotential, er kennt die Bundesliga

Er kennt die zweite Bundesliga.

Hey Peter, Du hier?

Ein physisch extrem starker Spieler, der noch viel Entwicklungspotenzial hat. Wäre perfekt für unser Mittelfeld.

Es sollten jetzt Spieler geholt werden mit denen man sich beim FCB identifizieren kann, der Kollege sicher nicht !

Warum der kann deutsch ist ein top Spieler

Warum kann man sich mit ihm nicht identifizieren? wenn er gut spielt und den Verein mag, dann steht dem doch nichts im Wege, oder?

hast den schonmal spielen gesehen ?

Warum sollte man sich nicht mit ihm identifizieren können?

Hmn, er wäre halt schon der Typ Abräumer. Kann mich allerdings nicht an spielerische Highlights in seinen HSV-Spielen erinnern.

Ich bleibe dabei, lasst uns auf ein 4-3-3 umstellen und mit Spielern besetzen, die in beide Richtungen etwas bewirken können. Z.B. Zubimendi, Pavlovic, Goretzka. So bekommen wir mehr defensive Stabilität. Musiala auf LA, Coman auf RA und gut isses.

Goretzka muss weg. So leid es mir tut.

Find ich gut was du schreibst.

Bei Bayern gehört einer auf die 6, der auch Fußball spielen kann. Zubimendi, xhaka. In die Richtung muss es gehen.

Nen laufburschen der nur abräumen kann, nein danke. Auch Palhinha, unsauberer Spieler, der sehr viele gelbe Karten kassiert und absolut undynamisch beim umschalten ist

Last edited 14 Tage zuvor by René

Pavlovic hat schon in seinen ersten 12 Partien 5 Gelbe kassiert. Das ist kein Kriterium.

Habt ihr den schon mehrfach spielen gesehen? Es ist unglaublich wie manche hier einfach was schreiben.

Zack, zack, zack… Hoffentlich geht der Umbruch genauso ab, wie heute die Vorschläge rausgehauen werden.

Zwei bis drei weitere könnte man heute schon noch hinter dem Ofen hervorlocken. Aber bitte jetzt nur noch ab 100 Mio. (Ist schließlich Feiertag, da kann man schon etwas Flair erwarten), gerne auch weiter ohne jeglichen realen Bezug zum FCB.

😉

Nahezu alle 10 Min. etwas neues. Bald kann ich es nicht mehr hören. Seit Wochen immer wieder nur APRILSCHERZE !!!

Richtig. Und ganz wichtig ist dabei, Barcelona ist auch sehr interessiert, hört hört.

FÜR EINEN SEHR GUTEN “SECHSER” GIBT MAN HEUTZUTAGE MAX. 40 MILLIONEN AUS WIE ZB.ZUBIMENDI ABER KEINE 70-80 MILLIONEN. WIRD ZEIT DASS UNSERE SCOUTINGABTEILUNG MAL ENTSPRECHENDE ERGEBNISSE ERZIELT. LEVERKUSEN HAT FÜR 15 MILLIONEN EINEN GRANIT XHAKA UND FÜR 17 MILLIONEN PALACIOS EINEN ARGENTINISCHEN WELTMEISTER VERPFLICHTET UM DIE SIE VON DER GANZEN BUNDESLIGA BENEIDET WERDEN.

Ja, aber wie lange hat eben dieser Palacios gebraucht bis er Weltklasse war? Xhaka war billig weil er nach D wollte und eben der letzte große Vertrag. In München gibt doch niemand Talenten Zeit. Siehste doch bei Boey, Zaragoza. Ein Fehler bzw schlechte Spiel und schon prügeln alle ein bzw gewinnt der Trainer mal ein Spiel nicht ist Weltuntergang.

Oder wir greifen die Ideen unserer jugendlichen Anhänger hier im Forum auf. Starting Lineup:
Peretz – Krätzig, Buchmann, Bohai – Wanner, Zaragoza, Zirkzee, Tillmann.
Mist. Fehlen noch drei, aber die sind so gut, die ballern auch zu acht alles in Grund und Boden. Zur Not nehmen wir noch drei aus dem Campus dazu, egal wen, die sind alle Hammer. Dann haben wir mit Glück zwar kein Finale dahoam aber gleich zwei spannende Endspiele in der Relegation.
Aber Führich, wer braucht den? 🙂

Glaub nicht das damit Relegation drin ist, dürfte direkt runter gehen. Endlich wieder Bayern HSV, da freuen sich die Frührentner.

das wäre einer für die Zukunft 🤙

Ein Kandidat jagt den nächsten………

Onanie, Onana, Life goes o-on, Ramala the life goes on.

Heute ist ja auch der 1 April da kann man schon mal Namen raus hauen. Alles locker sehen bei den ganzen Spieler die hier genannt werden

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.