Champions League

Nach Pyro-Show gegen Arsenal: Droht Bayern ein erneuter Fan-Ausschluss?

FC Bayern Pyro
Foto: Getty Images

Die jüngste Pyrotechnik-Aktion der Fans des FC Bayern München beim Champions-League-Spiel gegen Arsenal könnte erneut weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Während die Münchner auf dem Spielfeld den Sieg feierten, sorgten die Vorkommnisse auf den Rängen für potenzielle Unruhe hinsichtlich der anstehenden Halbfinal-Begegnung gegen Real Madrid.



Vor dem 1:0-Sieg, der den Einzug ins Champions-League-Halbfinale sicherte, erlebte die Allianz Arena ein Feuerwerk der anderen Art: Die Fans des FC Bayern zündeten Pyrotechnik im großen Maß. Dies geschah nicht zum ersten Mal, denn bereits bei vorherigen Spielen waren ähnliche Aktionen zu verzeichnen. Bayern-Präsident Herbert Hainer äußerte sich optimistisch, dass die UEFA von weiteren Strafen absehen könnte. “Wenn die UEFA fußballbegeistert ist, wovon ich ausgehe, dann wird sie das durchgehen lassen”, sagte Hainer.

Trotz dieser Hoffnung berichtet die BILD, dass die Vorfälle definitiv im offiziellen Spielbericht erwähnt werden, der an die UEFA-Disziplinarkommission weitergeleitet wurde. Die Kommission wird nun beraten, ob Ermittlungen eingeleitet werden und wie auf die wiederholten Verstöße reagiert wird. In der Vergangenheit hatte die UEFA auf ähnliche Aktionen mit Geldstrafen und Fan-Ausschlüssen reagiert.

Ultras an die UEFA: “Raus aus unserem Stadion”

Die Anhänger der Münchner setzten mit ihrer Pyro-Show auch ein deutliches Zeichen gegen die UEFA, als Reaktion auf eine vorherige Strafe im Londoner Emirates Stadium. Ein Spruchband mit der Aufschrift “Wir mögen euch auch nicht. UEFA ausschließen. Raus aus unserem Stadion” unterstrich die kritische Haltung der Fans.

Präsident Hainer betonte zwar, dass solche Aktionen nicht im Sinne des Vereins seien, sah aber angesichts des Erfolgs über die Unregelmäßigkeiten hinweg. “Das gefällt uns natürlich nicht, weil uns die UEFA immer dafür bestraft. Aber heute ist so ein schöner Tag, da schauen wir auch darüber hinweg.”

Dennoch bleibt die Frage offen, wie die UEFA auf die neuesten Vorfälle reagieren wird. Ein weiterer Fan-Ausschluss im Halbfinalspiel gegen Real Madrid wäre für den FC Bayern eine erhebliche Beeinträchtigung. Die UEFA nimmt Vorfälle mit Pyrotechnik sehr ernst, die in Artikel 16, Absatz 2 ihrer Satzung festgehalten ist. Demnach könnten die jüngsten Aktionen nicht nur zu Strafen führen, sondern auch die Sicherheit der Fans und Spieler gefährden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Immer diese Ultras. Man soll einfach die Strafe der UEFA den Capos weitergeben. Denn die wissen wer da Zündet.

Nein, jedes Spiel für die Auswärtsmannschaft werten, mal sehen wie schnell dieser Unsinn dann ein Ende hat.

Habe nie verstanden, was das mit dem Pyro soll…. stinkt, ist gefährlich, und die die zündeln sind immer komplett vermummt, wechseln sogar die Klamotten, um nicht erkannt zu werden, also auch noch feige…Emotionen gehen auch anders…

Ja, genau. Du würdest dir natürlich danach auf die Stirn schreiben: Ich habe Phyros gezündet. Voll Logisch dein Kommentar.

Einfach weitermachen. Pyro gehört zum Fußball dazu. Lieber 50.000 Ultras als diese toten Schönwetterfussballzuschauer, die in der Allianzarena 60% der Plätze einnehmen

Nein. Ich hab liebe Familien und Kinder im Stadion, als diese zahnlosen, hohlen Brüllaf.fen.

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

schön noch bisschen armenfeindlichen sprech vermischen mit pauschalem hass. so funktioniert zusammenleben, ne? aber sich auf der anderen seite darüber beschweren, dass die Ultras die Happyfamily Atmosphäre stören. erstmal selber die Basics des Miteinanders an den Tag legen

Eine Runde Mittleid für die armen Ultras.
Raus mit Ihnen, dahin wo sie herkamen.

Genau so sehe ich das auch.

Pyro gehört in keinster Weise zum Fußball, dient einzig und allein der Selbstinszenierung von ein Leuten, denen der Verein offensichtlich völlig egal ist, da man sogar bereit ist für so seine gefährliche und hirnverbrannte Show, den eigenen Verein zu schwächen.

Das geh doch in denn Löwen-Zoo.

Dieser Scheiß-Verband soll lieber mal die ganzen Finanzverstöße der englischen und spanischen Vereine sanktionieren und sich um faire Wettbewerbsbedingungen kümmern…

Bist du noch bei Sinnen? Das wäre doch fair und würde so manch Wettbewerbsverzerrung aufdecken bzw. geraderücken. Nein nein lieber weiter deutsche Mannschaften f*cken. Ist einfacher und unsere Vereine lassen das mit sich leider machen.

Die bezahlen doch auch die Funktionäre im Verband.

Das will sicher der FCBayern auch nicht.
Denn auch der FCBayern ist ein Teil des Systems.
Aber das verstehen Menschen wie Sie nicht.

Ganzes Jahr kompletter Fanausschluss.
Scheiss Ultras, was für Dep.pen das sind.

Sollen sich mal eher ums Financial Fairplay der europäischen Topklubs kümmern. Oder die Katastrophalen Schiedsrichter-Entscheidungen der letzten Jahre gegen die deutschen Mannschaften. Aber klar, Pyro ist gefährlich und muss geahndet werden, nur dass da keine Zeit verloren wird und man deutsche Mannschaften immer so schnell es geht zu benachteiligen ist wild. F*CK UEFA^^

Ja, Pyro ist gefährlich und sollte geahndet werden.

Die Ultras nehmen sich nämlich deutlich zu wichtig. Auch ohne die würde der Fussball weiterexistieren und die Stadien würden voll sein. Brauchen tut die kein Mensch.

Trotzdem hast Du natürlich recht, dass FP durchgesetzt werden muss.

Ultras erzeugen wir künftig mit KI 😛

Schlimmer werden kann`s ja nicht

Es muss Künstliche Intelligenz sein weil es mit der natürlichen Intelligenz bei den Ultras fehlt…

Ultras raus… positive Stimmung rein… Die Ultras zeigen mal wieder, dass sie einfach nur vereinsschädigend sind! Alle Anwesenden in der Südkurve vom Mittwoch sollten Stadionverbot bekommen. Schuld ist auch derjenige, der nicht gegen die Pyro-D.eppen vorgeht oder meldet.

Last edited 1 Monat zuvor by Bazi

Richtig, hier bin ich ausnahmsweise mal komplett und 100prozentig bei Dir!!
Ich hätte viel lieber Familien mit Kindern, etc. im Stadion als dieses ganze Ultrazeug.

Wenn man bei Freundschaftsspielen im Stadion ist, fällt direkt auf wenn keine Ultras dabei sind. Die Stimmung ist wesentlich besser und spontaner. Die Ultras in der Südkurve haben ihr Skript für den “Unterstützungsablauf” während eines Spiels. Das ist immer das Gleiche. Ohne die Ultras ist einfach immer gute Stimmung und dazu tragen dann alle bei… ähnlich wie in England oder Spanien…

Last edited 1 Monat zuvor by Bazi

Da haste schon wieder recht.

Die Stimmung ist vor allen Dingen friedlicher, spontaner und familienfreundlicher. Finde es schön zb mit m einem Sohn enspannt mit Bratwurst ins Stadion zu gehen, da brauche ich weder pyros, noch Ultras noch Hassgesänge. Ich mag dieses aggressive, vereinsblinde supporten nicht.

meinem Sohn

Wenn es wirklich zum Ausschluss der Fans kommt würde ich am schlimmsten finden das die jenigen bestraft werden die unsere Mannschaft unterstützen ohne Pyro.
Es gibt viele Fans die unsere Mannschaft in Madrid anfeuern wollen ohne Krawall und Pyro. Es ist wie viel es im Leben ein paar Leute machen Fehler und die Allgemeinheit muss es büßen.
Ich hoffe für unsere Fans das wir nicht gesperrt werden.

Wer sich so verhält und damit dem Verein massiv schadet, hat in der Kurve nichts verloren.
Fans kann man solche Leute eh nicht nennen.
Es wird Zeit dass auch die Vereine durchgreifen und diese Leute aus den Stadien entfernen

Nach dem Ausschluss in London war es vereinsschädigend und asozial gegenüber den normalen Fans so etwas abzuziehen. Natürlich wird das bestraft werden, sonst macht der Verband sich lächerlich.

Kleiner Trost: 2020 haben wir die CL auch ohne Zuschauer gewonnen. Real wird auch irritiert sein, wenn man sich wie beim Trainingsspiel vorkommt.

Hä, die Stimmung in unserer Arena ist ja auch fast wie beim Trainingsspiel, Eventfans und Touristen sei Dank!

Ich bin über 50 Jahre Bayern Fan aber was diese Vollpfosten veranstalten hat mit Fan nichts mehr zu tun. Sie müssten für immer keine Karten mehr erhalten, die richtigen Fans werden dafür bestraft plus Spieler und Verein. Das wird wieder eine saftige Geldstrafe werden und wenn die UEFA will und wir sollten das Endspiel erreichen ohne Fans statt finden könnte. Solche Leute gehören in kein Stadion.

„DiE rIcHtiGeN fAnS“ die ihre fresse nur bei dem Erfolg aufbekommen? die richtigen Fans die die Stimmung der eigentlich wahren Fans runterzieht? kommt mal klar ihr Affen ohne die Ultras wäre der Fußball nicht annähernd so geil wie er nunmal ist
so Event und couchfans wie dich haben wir ja leider viel zu viele…

Jagdt diese Ideoten endlich aus dem Stadion.

Bin gespannt ob mein Kommentar wieder der Zensur zum opfer fällt.
Diese Pyrotechniker sind das letzte was ich im Stadion sehen will.

und du bist das letzte was wir im Stadion haben wollen du eventfan🤡

Kommt hier bei dem Thema Ulrtas,Pyromanen , unbelehrbaren usw wohl oft zur Zensur ,denn es erscheint meist ” ops das ist was schief gegangen”

Ah stimmt es geht gegen real uefa tut alles dafür das die weiterkommen

Ach man…super ärgerliches Thema.

Ich kann die Ultras verstehen.
Aber das Risiko einzugehen, die Mannschaft im so wichtigen Halbfinale auswärts im Stich lassen zu müssen, weil einen die UEFA wieder aussperrt.

Puhhhh…das ist schon bitter. Zumal das dann das Rückspiel ist.

Ganz ehrlich….dann wartet halt bis zur Gruppenphase im nächsten Jahr und brennt von mir aus 90min alles ab, was ihr habt.

Der UEFA ist es doch vollkommen egal, ob sie hier wettbewerbsverzerrend eingreift, insbesondere, wenn es ihr “Zugpferd” Real Madrid bevorteilt.

Da hätte ich mir trotzt allem Frustes, etwas mehr Fingerspitzengefühl der Ultras gewünscht.

Stellt euch vor die Jungs schaffen es ins Elfmeterschießen und kein Bayern Fan ist anwesend.
Oder man schafft es sogar ins Finale und keiner ist da in der Kurve?

Oder spinnen wir es weiter…man sperrt uns Fans für das Finale aus um ein Exemple zu statuieren?

Wembley…volle Hütte gegen den BVB und alles ist schwarz gelb.

klar das die beutschen nicht weiter kommen dürfen eine KI hat ja auch die nächsten hundert Jahre die Sieger ermittelt bestimmt die Hälfte ist alleine Spanien infantino muss denen ja unter die Arme greifen man darf barca doch nicht absteigen lassen june musste

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!