FC Bayern News

Bericht: Tuchel war außer sich vor Wut wegen Hoeneß

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Nachdem ihn Uli Hoeneß öffentlich kritisiert hatte, schlug Trainer Thomas Tuchel vom FC Bayern in einem Interview zurück. Der Trainer soll laut eines Berichts auch intern seiner Wut Luft gemacht haben.



Die öffentliche Kritik von Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat Trainer Thomas Tuchel offenbar ziemlich wütend gemacht. Nachdem er am Samstagmorgen von Hoeneß’ Aussagen erfuhr, soll der FCB-Coach nach Informationen der Sport BILD außer sich vor Wut gewesen sein.

Der 50-Jährige machte seinem Zorn intern Luft, hieß es in dem Bericht weiter. Tuchel hatte demnach von der Attacke des Bayern-Patriarchen auf ihn erst einen Tag später erfahren.

Der Trainer sei danach nicht mehr davon abzubringen gewesen, seinen Ärger auch öffentlich zum Ausdruck zu bringen.

Tuchel fühlte sich in seiner “Trainer-Ehre” verletzt

Hoeneß hatte Tuchel am Freitag vorgeworfen, er könne oder wolle junge Spieler im FCB-Kader nicht besser machen, sondern rufe schnell nach neuen Spielern, sobald es Schwierigkeiten gibt.

Bei einer Veranstaltung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte er über den Coach: “Er hat eine andere Einstellung. Er meint nicht, dass er einen Davies, Pavlovic oder Musiala verbessern kann. Wenn es nicht klappt, sollte man einen anderen kaufen.”

Hoeneß machte deutlich, dass er selbst eine andere Auffassung hat, als er dem Trainer unterstellt: “Ich meine, man sollte hart an ihnen arbeiten und ihnen Selbstvertrauen geben.”

Tuchel hatte daraufhin vor dem Spiel gegen die Eintracht verbal gekontert: “Das ist so meilenweit an der Realität vorbei, ich weiß gar nicht wie ich drauf antworten soll.”

Der Champions-League-Sieger mit dem FC Chelsea sagte weiter: “Ich bin in meiner Trainer-Ehre verletzt. Wenn wir etwas nachgewiesen haben in den letzten 15 Jahren, dann dass Spieler aus der Akademie immer einen Platz bei uns haben, wenn sie ihre Leistung bringen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
77 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nicht nur Trainer werden eine Abneigung gegen eine Anstellung haben, auch andere Spiele schauen sich das ganze Theater an. Jeder will zum FC Bayern, aber nicht unter diesem Chaos.

Ich bezweifle dass jeder zum FCB will.
Hauptgrund ist der Würstchenverkäufer.

Siehe Lahm, der sogar vor Jahren schon Absage wegen dem.

Ich glaube es ist nicht nur Uli, der sich selbst überschätzt.

Es ist nicht nur der, der seit Jahrzehnten besonders laut und öffentlichkeitswirksam poltert, der den FC Bayern groß gemacht hat, es sind auch noch mindestens zwei andere. Die haben ihre Leistungen aber nun mal deutlich weniger ins Scheinwerferlicht gerückt.

Zitat aus der Süddeutschen: Im Oktober 1991 zerlegten im Europapokal die Fußballer aus Kopenhagen eine von Trainer Sören Lerby aufs Feld geführte Münchner Auswahl mit 6:2. “Micky-Maus-Truppe” höhnten die dänischen Fans über die Bayern. Es mag absurd klingen, doch in jener Saison, als Rummenigge vom Präsidenten Fritz Scherer gemeinsam mit Franz Beckenbauer zum “Vize” ernannt wurde, da war der FC Bayern zeitweise ein Abstiegskandidat. Scherer holte Rummenigge und Beckenbauer. Und für den Manager Hoeneß bedeutete die Beförderung zweier Klub-Ikonen in Ämter, die ihm gegenüber weisungsbefugt waren, faktisch eine Machtminderung.

Ab da ging es dann allerdings wieder bergauf.

Vielleicht wird es Zeit, dass Rummenigge endlich ein Machtwort spricht.

Last edited 24 Tage zuvor by Breitnigge

So war das und der finanzielle Aufstieg besonders durch die Internationalisierung im Laufe der Jahre, da war Rummenigge die treibende Kraft! Lächerlich, wenn man von einigen immer wieder liest, Uli Hoeneß hat den FC Bayern allein zu dem gemacht, was er ist!

Richtig

Ja aber rummenigge und beckenbauer sagten doch stets selbst, dass der Löwenanteil am Erfolg des fc Bayern Uli hoeneß gebührt.

Das ist eigentlich konsens. Da gibt’s eigentlich Nix mehr umzudeuten.

Ist das so? Kleiner Hoeneß Jünger!

Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass TT voller Wut war.

Naja, so ganz Unrecht hat UH nun auch nicht, nur musste diese Aussage nicht kurz vor dem Real-Spiel rausposaunt werden. TT hat die meiste Zeit nach neuen Spielern geschrien. Pavlovic kam doch nur zum Zug, da alle anderen Spieler verletzt waren. Nachträglich hat sich gezeigt, dass es sehr gut war ihn zu bringen. TT nun als Entdecker ud Jugendförderer hinzustellen, ich weiß ja nicht. Er sagt ja selbst, dass er Talenten eine Chance gibt, wenn sie sofort liefern. Nur dass das Talente eben nicht durchgängig machen und aus Fehlern lernen. Wo ist der Talenteförderer denn bei Tel? Wie oft wurde er von den Fans gefordert und auf der Bank gelassen.

Ist ja aber auch nicht Tuchels Schuld. Beim FC Bayern kannst Du Dir einfach keine großen Experimente mit unerfahrenen Spielern auf dem Feld leisten.

Also stimmen die Aussagen von Hoeneß.

Nö! Sieht man doch an pavlovic!

so unrecht hat UH nicht mit seiner Aussage

Der Zeitpunkt ist, wie bei UH oft, ungünstig gewesen

https://www.tz.de/sport/fc-bayern/hoeness-doch-recht-grausamer-nagelsmann-vergleich-tuchel-versaeumnis-fc-bayern-zr-93043302.html

Schwachsinn war die Aussage von Hoeneß

Wen hat Tuchel seit er bei Bayern ist besser gemacht? Du Hohlbirne

Sehe ich genau so.👍

Tuchel, weiß was er macht-Fuchs!
Der FC Bayern will Titel gewinnen, dazu muß der Tuchel die bestmögliche Mannschaft aufstellen.
Höness weiß dies immer besser (warum hat er keinen Trainerschein, warum keine Ruhe vor so einem Spiel?) dazu klappt es die 3 letzten Jahre nicht mehr, warum.
Ganz einfach, sagt ein ehm. Amateurtrainer, sieht man MF. und Kimich sind die Probleme, dann noch einige dabei, die Mannschaft ist abgearbeitet, braucht gute frische Leute!

Hört endlich mit dem Müll auf, dass pavlovic nur aus der Not zum Zuge kam? Woher wollt ihr Experten das wissen? Der Junge ist 19 und kam aus den Niederungen der 4. Liga! Tuchel hat ihn gefördert und entwickelt bis hin zum Stammpersonal und zum Kreis der Nationalmannschaft! Waren Talente wie lahm, Schweinsteiger, Alaba, Kroos, Musiala oder Davies gleich Stammspieler oder wurden die auch ran geführt und teils sogar verliehen ? Peinlich ist das, da schafft es endlich ein Eigengewächs und ihr zieht das auch noch in den Dreck!

Zurecht…

Abwatschen kann Hoeneß.
Doch dahinter steckt Kalkül.
Rangnick soll damit von vornherein gezeigt werden, wer hier das letzte Wort hat und was von ihm erwartet wird, d. h. Spieler verbessern und nicht Geld für Unsummen zu verschwenden.

Nur dass Rangnick unter solchen Bedingungen nicht kommen wird. Das funktioniert vielleicht mit jungen und unerfahrenen Trainern, aber welcher Toptrainer lässt sich schon ständig reinreden und vorschreiben, wen er wie zu entwickeln hat?

Klar kommt der! Der Mann ist 65 Jahre und vermutlich seine letzte Chance als Trainer Titel zu gewinnen!

Sicher. Mann kann jeden Kontrollverlust und Jähzorn im Nachgang über Kreuz schönreden.

Aber Hoeneß hat teilweise recht. Hätte man jeden Wunsch erfüllt würden jetzt auraujo Rice caicedo und de Jong bei uns spielen. Pavlovic hätte keine Chance bekommen und Kim den Tuchel wollte haut auch nicht richtig rein.

Über Inhalte kann man immer diskutieren.
Aber jemanden aus dem eigenen Verein öffentlich so zu diskreditieren ist ungehörig. Hinzu kommt, dass der Zeitpunkt unfassbar ist.

Glaube eher, dass es keinen besseren Zeitpunkt hätte geben können… Heute Abend darf sich Tuchel gern wieder den Fuss brechen – wenn er dafür malleidenschaftlich an der Linie steht…

Hoeneß fehlt die soziale Kompetenz für eine streitfreie Kommunikationskultur. Begriff “Abteilung Attacke” war nicht lustig, sondern ein Offenbaren des Persönlichkeitsmangels.

Ich denke der Zeitpunkt war super. Erst mal diese blöde Fan Petition pro Tuchel und außerdem Energie für Heute.

Hoeneß hat völlig Recht. TT ist ein Käufer kein Weiterentwickler. Dazu ständige seltsame Mannschaftsumstellungen. Viele seltsame Verletzungen. Der Zeitpunkt passt eigentlich nie.

Ein ehemaliger Jugendtrainer, der nachweislich überall Talente entwickelt hat und spielen lassen hat, ist ein reiner Käufer Trainer? Wie ahnungslos kann man eigentlich sein?

Nachvollziehbar. Finde, er hat noch ganz gut reagiert. Er hätte dem Fettsack auch gepflegt eine schallern können, wäre für mich auch vollkommen ok gewesen.

Bin gespannt, wie es jetzt mit dem ausser Kontrolle gerateten Seegreis weitergehen soll.

Beleidigen und hetzen, mehr können Sie nicht, was?

Herbie….huhu😘

Gewalttätig zu werden wäre wirklich eine topp Reaktion gewesen. 🤦🏻‍♂️

Ja. Um nicht zu sagen spektakulär.

Herzlichen Wilkommen im BVB-Forum. Bürgergeld können Sie direkt unten rechts beantragen.

Ha. Noch’n Komiker. Toll.

Der größte Komiker bist Du verdammtes Ars…

nur der Zeitpunkt von Hoeneß war unpassend, sonst hat er schon zu 100% recht. Tuchel ist kein Spitzentrainer, denn ein guter Trainer entwickelt auch junge Spieler, aber Tuchel nimmt will nur fertige Spieler. Der hat sich in seiner gesamten Trainerkarriere durchgemogelt und zielt immer darauf ab gekündigt zu werden, um eine tolle Abfindung zu kassieren. Nennt mir einen Spieler der sagt: „Von Tuchel konnte ich am meisten lernen!“ Überraschung, diesen Menschen der das sagt existiert nicht

so ein Quatsch. Die Liste an jungenjungen Spielern, die TT gefördert hat, ist unfassbar lang. Allein in Mainz waren schon viele.

In seinen Anfängen ja, später nein. Zufallstreffer ausgenommen. Jetzt bei Bayern Pavlovic. Hätte nie gespielt wenn er seine Holding Six bekommen hätte.

Ja, als er die A Jugend trainiert hat. Da spielen naturgemäß keine Erwachsenen mit.

Vor allem scheint Tuchel fast nur überteuerte Spieler aus der Premier League zu kennen.

Welche überteuerten Spieler kamen denn aus der Premier League?

Er ist bei Bayern. Wenn du da auf junge Spieler setzt und die Ergebnisse ausbleiben wirst du vor die Tür gesetzt. Gerade bei den Ambitionen in der CL benötigst du fertige Spiele auf internationaler Niveau, wobei punktuell auch mal Talente rangeführt werden sollten. Mit deiner Analyse und dem Wunsch nach Neuzugängen hat Tuchel im Nachhinein 100%. Recht gehabt! Wir sind weder RB noch der BVB.

In Absprache mit Uli und den Vorständen hätte man bei einem überzeugendem Plan und im Schwerpunkt “Generationenwechsel” durchaus mal die eine oder andere titellose Saison in Kauf genommen. Bin ich mir ziemlich sicher.
Nur gab es diesbezüglich keine Pläne. Man wollte Spieler ohne Ende. Nichts gegen Tuchel… Soweit man das aus der Ferne beurteilen kann scheint er Ahnung zu haben… Nur passt seine Spielidee nicht wirklich zum FC Bayern bzw. haben wir die falschen Spieler dafür. Ich denke allerdings… ein grosser Trainer… kann seine Idee anpassen und seine Mannschaft hinter sich bringen. Irgendwie ist das misslungen und jetzt suchen wir halt wieder mal nen Neuen. Schaunmamoi 😉😉

Blödsinn! Man nimmt keine titellose Saison in Kauf! Wie lange verfolgst du den FC Bayern eigentlich? Was ist mit Langzeitprojekt Nagelsmann, der sollte auch junge Talente weiter entwickeln und in die erste Mannschaft führen! Was sagte der alte Patriarch nach der ersten Nagelsmann Saison “ein Titel pro Saison ist auf die Dauer natürlich zu wenig” soviel zu deiner Theorie

Wenn fördern= spielen lassen bedeutet, dann hat Tuchel aktuell die Argumente auf seiner Seite: Musiala, Davies und Pavlo spielen in der Regel Stamm, wenn sie fit sind. Drei Spieler um die 20 , die alle drei noch regelmäßig Leistungsschwankungen zeigen. Tuchel bringt sie trotzdem… Bei Tel können wir gerne diskutieren, der hätte sicherlich paar min mehr verdient. Aber er hat auch ne Monster Konkurrenz mit Leroy,serge, King, Harald und Jamal (und entfernt Müller, choupo)… Das sind fast alles fertige Spieler im besten Alter… Da ist es natürlich schwerer… Und mehr junge top talente hat Bayern doch gar nicht… Also: welches talent hätte Tuchel noch einbauen müssen (jetzt mal ohne rosarote campusbrille betrachtet)?? Dass er gerne topleute kaufen würde ist doch klar, machen kloppos, Pep, carlo und alle anderen doch auch …

Musiala und Davies waren vor seiner Zeit schon Stammspieler. Pavlovic, seien wir doch mal ehrlich, hätte der auch gespielt, wenn die Verletztenlagen anders gewesen wäre?
Entschuldigt natürlich nicht den Zeitpunkt für die Hoeneß Aussagen.

Du hast doch von tuten und blasen keine Ahnung! Und stellst das auch noch stolz zur Schau!

Exakt so ist es!

😂😂😂
Hat der Uli ein paar Trolle ins Rennen geschickt, um seinen Unsinn sich bestätigen zu lassen 😂🤡🤦

Lieber Herr Pit,
ich habe mir mal die Mühe gemacht Ihre Kommentare in diesem Forum durchzulesen und bin zu dem Schluß gekommen, dass Sie ein ganz ungehobelter Bursche sind, der wahrscheinlich und im Allgemeinen seine Konflikte nicht non-verbal löst.
Diskutieren Sie doch bitte sachlich und lassen andere Meinungen zu und lernen etwas daraus. Das nennt man dann “Bildung”. Die fehlt Ihnen offensichtlich.

Verzeihung ! Streiche das nicht vor non-verbal.

Geh mir aus der Sonne Troll

Heckenschütze Ulrich leistet als Abrissbirne ganze Arbeit.

Last edited 24 Tage zuvor by Grosser Zé

Apropos Sniper…..😆😆

Mimöschen Tuchel, er macht doch dasselbe, siehe Kimmich

Herbie……huhu😘

Man kann da nur sagen dee alte mann und das mehr. Es wird Einsam um uli wersen

KRITIK BERECHTIGT ABER DER FALSCHE ZEITPUNKT.

Wenn öffentlich als AN über mich so gesprochen würde, würde ich ihn verklagz

Der alte Mann muss weg egal wie

Man sollte sich wirklich Gedanken darüber machen, Hoeneß als Unzurechnungsfähig zu erklären

Nachvollziehbar. Den empfundenen Ärger erstmal intern zu thematisieren ist sicher der richtige Weg. Da UH seinerseits den Weg über die Medien gegangen ist und TT von den Journalisten auf die Aussagen angesprochen wurde, ist es auch verständlich, dass er dann reagiert.
Der Rest ist Medienhype um den vorhandenen Dissens auszuschlachten. Die Wege trennen sich in Kürze und gut ist. Ein Neuanfang unter einem neuen Trainer und mit teilweise verändertem Spielerpersonal ist dringend vonnöten und wird der Mannschaft, dem ganzen Verein gut tun.

Sehr gut formuliert. Ich sehe es genauso!

Danke Auge.

Man darf ja unterschiedlicher Meinung sein. Wichtig ist bei alledem sich mit gegenseitigem Respekt zu begegnen.
Das ist auch übertragbar auf die Bsyerngranden

Nach Bild berichten war TT ausser sich vor Wut. Die Bild weiss irgendwie alles nur nix genaues aber ja sowas lässt sich eben vermarkten.

Wanner, Krätzig,Stanisic,wo hat Tuchel die weiterentwickelt?
Wieviel Einsatzzeiten hat Tel bekommen?
Warum ist Musiala nicht besser geworden?
Warum ist Davies schlechter geworden?

Das sind doch konkrete Fragen, die Herr Tuchel beantworten sollte.
Stattdessen ist er beleidigt!

vollkommen richtig. und Pavlovic konnte sich nur mangels Alternativen und durch Verletzungspech anderer entwickeln. Von allein hätte ihm Tuchel sicherlich nicht die Chancen gegeben. Oder man hätte noch Palinha oder Rice geholt, wenns nach Tuchel gegangen wäre.

Liebe Seegreis-Jünger. Macht doch auch eine Pro-Hoeneß Petition auf und ihr werdet sehen, wer euch noch folgt.

Exakt! UH hat recht…

Hoeneß hat recht und wollte der pro Tuchel Petition einen Gedanken 💭 mitgeben

Warum spielen denn Leute wie krätzig und Wanner in der österreichischen Operette Liga bei Wien oder in der Provinz bei Elversberg in der 2. Liga? Weshalb sind die denn nicht bei anderen Bundesligisten untergekommen? Vielleicht weil sie nicht gut genug sind? Schaltet mal das Hirn ein!

Lieber Uli, ich hoffe diese Zeilen erreichen Dich auch …… wir schätzen alle in höchstem Maß Dein Lebenswerk, aber ganz ehrlich halt Dich doch mal zurück. Du kannst es doch auch nicht besser ! Van Gaal hat den Thomas Müller in die erste Mannschaft geholt (nicht Du) aber der Trainer war für Euch im Vorstand ja auch nix…. Hermann Gerland hat Euch im Vorstand gesagt der Thomas bleibt und Du ihn nicht nach Hoffenheim verkaufst. Du hast den Kahn in den Vorstand geholt und 2 Jahr lang zugesehen und nicht gemerkt dass das nix wird und das gleiche mit Brazzo…. mit dem Ergebnis dass man die beiden von heute auf morgen letztes Jahr mit wehenden Fahnen vom Hof jagte – das war a) lange überfällig und b) mit den Konsequenzen müssen wir heute alle umgehen. Dann opfert Ihr da oben in dervVorstandsetage lieber den Trainer Hansi Flick als den Brazzo – echt jetzt, eine ganz tolle Leistung Uli. Vor der eigenen Türe kehren täte jedem mal gut …. oder einfach mal ruhig bleiben – kümmere Dich doch jetzt lieber drum dass ein neuer Trainer mit Herz und Leidenschaft nach München kommt der dann vielleicht mal länger als 2 Jahre bleibt…überrasche uns FANs mit Herz und Leidenschaft doch mal – und das rummeckern auf !!! Was macht eigentilch der neue Vorstandsvorsitzenden des Vereins, sagt der nichts oder traut er sich nicht…

Immerhin gibt s in irgendeinem Blatt eine durchaus interessante und beeindruckende Aufstellung der jungen Spieler, die es unter Tuchel in den Vereinen Maniz, Dortmund, PSG und Chelsea ” geschafft” haben. Das Blatt behauptet nun, in Muenchen sei das anders. Abgesehen davon, dass es nicht stimmt, koennte es dafuer Gruende geben. Zum Beispiel gewisse Limits oder auch das taktische Verhalten der Herren. Da auch Tuchel sehr ungern verliert, wie man inzwischen weiss, muss er entsprechend aufstellen. Um’s ineffektive ” Wirbeln” alleine geht es in der Offensive heute nicht. Daneben lag er tatsaechlich hin und wieder in der Defensive, wobei er vermutlich nichts dagegen gehabt haette, eine bessere Alternative zu CM oder Mueller zur Verfuegung zu haben. Nicht zuletzt, ich wiederhole, haelt sich die Zahl der eingesetzten U20 in den Mannschaften Leverkusen, Wirtz ist kein Nachwuchsspieler mehr, City und auch Real in sehr engen Grenzen. Kurzeinsaetze bei einem 5 zu 0 ausgenommen. Auch die Herren Foden, Camavinga und Co gingen den normalen, bei Foden ziemlich harten, Weg in Spitzenmannschaften.

hainer und dreesen sind doch nur Marionetten von uli… Frühstücksdirektoren…und eberl wird’s auch nicht besser gehen…

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.