FC Bayern News

Trainersuche der Bayern: Zwei ganz neue Kandidaten auf der Liste

Max Eberl
Foto: IMAGO

Die Suche nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel beim FC Bayern will kein Ende nehmen. Beim FCB diskutiert man nun offenbar über zwei neue Namen: einen früheren Trainer des FC Barcelona und einen ManCity-Schreck.



Nach der Absage von Ralf Rangnick steht der FC Bayern bei seiner Trainersuche wieder vollkommen am Anfang. Ein Nachfolger für Thomas Tuchel, der den FCB nach Saisonende verlassen muss, ist nicht in Sicht.

Mittlerweile ist es sogar so weit gekommen, dass Tuchel selbst explizit darauf verweist, dass ein Verbleib beim FC Bayern über den Sommer hinaus rein theoretisch möglich wäre.

Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund bleibt nicht anderes übrig, als den Markt nach neuen Namen zu sondieren. Nach Informationen von Sky haben die Bayern bereits beim früheren spanischen Nationaltrainer Julen Lopetegui angefragt.

Die renommierte französische Sporttageszeitung L’Equipe bringt zwei völlig neue Namen ins Spiel, über die beim Rekordmeister intern gesprochen worden soll.

Der eine ist der frühere Coach des FC Barcelona, Ernesto Valverde. Der 60-Jährige führte in dieser Saison Athletic Bilbao zum Gewinn der Copa del Rey, sein Vertrag beim spanischen Pokalsieger läuft Ende der Saison aus. Mit Barca gewann er 2018 und 2019 die Meisterschaft in der Primera Division.

Gute Erinnerungen an Garcia

Der zweite Kandidat ist Rudi Garcia. Der Franzose ist derzeit vereinslos, nachdem er im November vergangenen Jahres beim SSC Neapel entlassen wurde. In der Vergangenheit feierte er aber mit französischen Klubs durchaus Erfolge. Mit Olympique Marseille erreichte er 2017/2018 das Finale der Europa League.

2020 warf er mit Olympique Lyon beim Finalturnier der Champions League Manchester City aus dem Wettbewerb und drang ins Halbfinale der Königsklasse vor. Dort scheiterte Lyon am späteren Gewinner FC Bayern, weshalb die Münchner gute Erinnerungen mit dem 60-Jährigen verbinden.

Beide Kandidaten sind erfahrene Trainer, was vor allem für Aufsichtsrat Karl-Heinz Rummenigge ein wichtiges Argument ist.

Allerdings wird über das Duo offenbar nur als Übergangslösung diskutiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hurra zwei Neue sind da, Max bitte vorher U.H. fragen ob die in Ordnung wären. Du hast ja Leider keine Macht beim FCB

Was mir nicht in den Kopf will, hat man so wenig Zutrauen in deutsche Trainer? Trainer die ein modernes Spielsystem bevorzugen, die jung sind und erfolgshungrig. Wo hat Alonso vorher trainiert? Wo TT oder Klopp angefangen, wo JN oder wie sie alle heißen? Ein neuer frischer, durchsetzungsfähiger, deutscher Trainer wäre mir auf jeden Fall lieber als einer dem noch irgendein Titel auf seiner Visitenkarte fehlt. In diesem Fall glaube ich sogar, dass das alles mit UH nichts oder wenig zu tun hat.
Wenn ich allerdings ausschließlich Trainer frage, die noch ein Engagement habe, hat das so rein gar nichts mit einer Absage gegen den FCB zu tun sondern einzig und allein mit der Tatsache wen man gefragt hat. Das Gleiche würden wir auch von einem unter Vertrag stehenden Bayern-Trainer erwarten.

Welcher deutsche Trainer ist denn erfolgreich gewesen, denn man es zutrauen könnte und der eine mögliche Lösung wäre, ich sehe keinen, der international oder national etwas gerissen hat auf dem Markt.

Die würden nicht die Zeit und Unterstützung kriegen von UH um sich zu entwickeln. Die Schale und der Pokal sind mindest Ziel und gerne noch die CL. Wie soll das gehen mit solch jungen Trainern, das wurde auch JN zum Verhängnis. Wie soll ein Umbruch mit diesen mindest Vorgaben gelingen können. Wiederaufbau heisst auch mal eine Saison ohne Titel mit einzukalkulieren … NoGo für UH, somit ist der Begriff Umbruch überflüssig geworden zumal es dann noch junge, unerfahrene Spieler richten sollten gemäss UH, wie utopisch ironisch ist denn Das ?

und das ist finde ich der wichtigste punkt…zeit…die hat man nicht, um mal „was neues“ zu entwickeln…das muss von der ersten minute an funktionieren…für experimente und einen etwas längerfristigen effekt, wie sie jetzt immer bei anderen vereinen wie stuttgart usw. verweisen, gibt es keine zeit…keiner von leverkusen, union oder stuttgart hat ausser dem nichtabstieg irgendwelche anderen ziele…bei bayern ist die meisterschaft, eigentlich auch der dfb-pokal und mindestens halbfinale cl jede saison das mindestziel…

Aber bis jetzt lief ja gut bei den Bayern die haben 11 Jahre die Bundesliga dominiert

Eure Argumente sind echt Klasse sehr gut und mit Respekt

Danke dafür

fallen beide durch den Charaktertest bei Uli´s Frau!

lex susi

Ist doch erneut nur ein Seitnenfüller. Wenn eine Nachricht schon beginnt: …”offenbar” …

Er muss vor allen Dingen auch Rummenigge fragen. Der mischt sich noch mehr ein wie UH.

😂 😂 😂 Es hört nicht auf 😂😂😂

Es ist alles derart grotesk. Man trennt sich vorzeitig von Tuchel, weil man heiß auf Alonso war. Den bekommt man nicht. Die nächstbesten Kandidaten sagen auch alle ab.
Alles was jetzt noch gehandelt wird ist ein massives Downgrade zu Tuchel. Und damit will man dann den großen Umbruch starten. Na herzlichen Glückwunsch.

Experten halt, Dreesen ist the Best🤡

Man hat sich von TT nicht getrennt, weil man heiß auf Alonso war, sondern weil die Leistungen speziell nach der Winterpause extrem schlecht waren, TT und der Verein bei Transferfragen im Clinch lagen und TT immer wieder mehrere Spieler gegen sich aufgebracht und dadurch die Kabine fast verloren hatte.

So war das! Aber das hat wohl nicht jeder mitbekommen…

welchen Umbruch? Wer hier glaubt, dass die Bayern in der kommenden Transferphase 5 bis 6 Topspieler austauscht, der sich noch nie mit dem Verein beschäftigt. Umbruch sagt sich einfach, ist aber kompliziert. Es laufen nur 2 Verträge aus. Weitere Spieler müssten erstmal gehen wollen und dabei eine entsprechende Ablöse generieren. Erst dann kann und will sich der Verein neue Topspieler leisten. So war das Vorgehen immer. Deswegen steht der Verein auch finanziell auf gesunden Beinen…

Vor allem fragt man sich nach den Spielen gegen Arsenal und Real doch auch, wieso hier überhaupt alle nach einem großen Umbruch schreien? Dass dieser Kader grundsätzlich auch auf höchstem Niveau absolut konkurrenzfähig ist, sollte doch mittlerweile jeder mitbekommen haben. Bestes Beispiel: Laimer und Goretzka haben einen Rice oder Bellingham ziemlich alt aussehen lassen, obwohl die beiden ja angeblich nicht für die 6 geeignet sind…

Im Sommer evtl. nochmal in der Defensive nachlegen und dann ist man top aufgestellt.

Bei Bellingham stehen alle fcb Spieler Spalier und zwar ALLE.
Und – wer ist Laimer …….🙈

@Albert

Ja, es ist grotesk. Die Trennung von TT war verfrüht. Aber nun ist es, wie es ist. Es sind noch genügend gute Trainer frei und die 2 im Artikel genannten gehören dazu. Genauso wie Lopetegui. Was ist eigentlich mit Mourinho? Der hat doch Lust auf den FCB. Warum also zögert man hier?

Hauptsache es wird fröhlich weiter diskutiert.

Jetzt wird es richtig peinlich und wir werden zum weltweiten GESPÖTT ! Lasst TT hier nächstes Jahr werden TOP Top Trainer frei! Schüttet die einfach mit Millionen zu ! Der FCB steht vor einem Bankrott !

Weltweit lacht sicher keiner über den Verein. Nur ein paar „Experten“ und „Fans“ in Deutschland…

Ihre Kenntnisse von ” der Welt” sind beeindruckend…. Ich selbst waere mir da nicht so sicher. Aber darum geht es auch bekanntlich nicht.

Brauchen eher neues Management!
Eberl wird zu einer Katastrophe und Freund ist eher ein Praktikant

Pep will Mission München beenden also los
…man msn man was ein sch.
VEREIN IST DAT GEWORDEN..DAT JA NICHT DAS Loddar

Entweder bist du behindert oder einfach nur zu do.of um verständlich zu schreiben!

Peinlich war bislang nur die Rangnick Geschichte.
Wenn wir ehrlich sind, war die Alonso Absage doch allen klar. Der Spekuliert entweder noch auf Real Madrid, oder hat dort bereits einen Fuß in der Tür.
Was vollkommen legitim ist, weil die Mannschaft vermutlich extrem stark sein wird.

Nagelsmann…ganz ehrlich, das hat man doch auch riechen können, dass das kein Selbstläufer wird.

Rangnick…damit hat man eigentlich eine schallende Ohrfeige erhalten. Weil man gegen den ÖFB den kürzeren gezogen hat. Bei einem Trainer, der ohnehin irgendwie nicht 100% gepasst hat.

Absagen von Trainern wie Guardiola oder Kloppo zu bekommen, ist ja kein Drama.

Peinlich wäre folgendes. Wir committen uns auf ten Haag. Fragen bei ihm an. United sagt:”oh der hat aber Vertrag und kostet euch 10 Mio, da wir eigentlich mit ihm fest planen. Wir zahlen dann 10Mio Ablöse, dazu 10 Mio Abfindung an Tuchel und ganz aus “heiterem Himmel”, wird Tuchel als United Trainer vorgestellt. Natürlich als Wunschlösung !

Sowas wäre peinlich.

So wird es kommen 😂

Und TT zieht übernächste Saison mit ManU ins CL Finale ein…

Mein Nachbar trainiert die alten Herren bei uns. Er ist eben ganz eilig mit seinem Auto weggebraust. Ob da was läuft mit dem FCB ? 🤣

Ich bin seit 1979/80 Bayern Fan, aber das was wir momentan erleben ist einfach unterirdisch peinlich.
Es tut mir leid, es istnur noch ein Chaos Club.
Die Trainersuche ist der Gipfel der Verfehlungen der letzten Jahre.
Ich lege mich auch heute schon fest :
Bayer 04 wird nächstes Jahr, wenn nicht die halbe Manschaft geht oder ein Erdbeben in Leverkusen ausbricht, wieder Deutscher Meister.
Egal wer jetzt noch kommt ist keine optimale Lösung, und nur zum Übergang.
Dieses absolute Versagen bei der Trainersuche wird sich auch im Transferfenster durchschlagen.
Ich rechne nicht mit einem großen Schnitt im Sommer mangels neuem erstklassigen Personal.
Es sind harte Worte ich weiß, aber jeder der nur etwas vom Fußball versteht, muß das auch nüchtern betrachtet so sehen.
Der Kaiser wird sich im Grabe umdrehen um die Darstellung seines FC Bayern.
Und ich wünsche mir auch nicht mehr diesen kompletten Wahnsinn zu lesen wie Tuchel bleibt jetzt doch.

Eberl ist als Manager unfähig! Er ist halt ein Lügner!! Hoffentlich fängt er nicht als nächstes an zu weinen 😢 😢 wenn alles daneben geht! Dann fängt er wieder an wie furchtbar dass Fussballgeschäft ist!

Ich frage mich schon lange, ob nach einem Burnout, Bayern die richtige Therapie ist.

Glaube ich nicht, aber Freund und Eberl lässt man ihre Arbeit nicht machen, dafür reden die Marionetten von UH, Dreesen und Hainer mit drein, sind keine Fussball Experten und noch ein Ehrenpräsident der normalerweise nicht Das Sagen hat. Wenn UH den Daumen nach unten dreht ist sein Wille geschehen . Das mit dem Ehrenpräsident ist lediglich ein Witz, hat dieser ja mit TT und RR bewiesen, zuviel Machtabgabe hätte dies für UH bedeutet, das verkraftet Er nicht weil Er bestimmt im Endeffekt. Der wollte RR nie, soviel Einfluss gibt UH nicht ab, ist ja “sein” Verein.

Zidane verpflichten. Er sollte wie Guardiola damals Deutsch oder Englisch lernen.
Seine Kompetenzen und Erfahrung sind unbestritten.

😂 😂 Wann hat er gesagt dass er das überhaupt will?

Ab jetzt gehts nur noch Bergab…. Rangnick wurde von Fans vergrault, weil sie kein Plan von Fußßball haben. Bayern nächstes Jahr nicht mehr in Top 5

Lächerlich!!

Fragt doch mal bei ROBERTO BLANKO nach, habt ja mittlerweile fast alle durch.
Mensch Bayern, peinlicher geht’s ja wohl kaum noch…….🤦‍♂️🤦‍♀️🤦

Hans sarpei ☝️😌

Susi Hoeneß bringt Terzic ins Spiel.

Langsam wird es immer absurder. 😂Fragt doch einfach mal den lieben Pep, der verlässt City sowieso diesen Sommer.Zidane in Kombination mit einem deutschsprachigen Franzosen wie z.B. Ribéry.Im Notfall dann halt noch Mourinho – dann gibt es halt mal einen anderen Fußball.Ich weiß nicht, ob ich der Einzige bin, der so denkt, aber ein Trainer bei einer Mannschaft wie Bayern muss doch etwas vorzuweisen haben, entweder als Spieler oder als Trainer. Ich würde mir doch nichts von einer beliebigen Person erzählen lassen, wie es gehen soll, obwohl ich wesentlich mehr Erfolge hatte als er.

Ich glaube das größte Problem für die Trainer ist nicht der Name FC Bayern München, sondern eher die Tatsache, wie mit dem Personal umgegangen wird. Außerdem hat ja die ganze Welt mittlerweile mitbekommen, dass unsere wunschlösung Alonso ist. Das wiederum bedeutet, dass ein Trainer ja schon in seine Entscheidung mit einkalkulieren muss eventuell nächste Saison wieder gefeuert zu werden, um dann Alonso zu holen (falls er sich für Bayern entscheidet). Und das ist ein Punkt, der mit Sicherheit viele abschrecken wird. Gerade in Hinblick auf Umzug, neues Umfeld usw. Keiner hat doch Bock sein gewohntes Umfeld zu verlassen, wenn eigentlich schon feststeht das es nur für eine Saison sein wird.

van Bommel hat stallgeruch

Die Presse weiß sofort wer Kandidat vom FCB ist, solange die Presse jeden Trainer schlecht redet und UH jeden Scheiß rausposaunt wird es nix. Lasst den Eberl ruhig arbeiten und dann wird es was.

Ich sehe es schon kommen, irgendwann steh ich auch noch auf der Trainerliste😂
Entweder noch eine Saison mit Tuchel durchziehen, oder mit Flick was neues aufbauen. Alles andere ist Quatsch.
Klar wäre es schön, wenn nächstes Jahr Klopp kommen würde, aber das ist nur Träumerei.

Die 2 können kurbeln wie sie wollen. So lange wie der nervige Störenfried vom Tegernsee weiter gegen alle schießen darf, wird man nicht gross weiter kommen. Genau so wird es auch bei der neuen Kaderplanung sein.

Pep Guardiola fragen der liebt doch den FC Bayern. Mal sehen wie groß die liebe ist

So weit reicht die Liebe nicht.

“FC Bayern ist eine Supersupersuper Topclub, am liebsten würde ich hundert Jahre lang nur FC Bayern trainieren… 😉”

Was für eine billige Zirkus Trachtentruppe aus der Säbener……. Und die fcb Event Fans haben es immer noch nicht kapiert. Leute mit Charakter wechseln nicht zum schwindligen fcb.
Der fcb hat jetzt Rangnick 19, in Worten: Neunzehn Millionen Jahresgehalt geboten, half trotzdem , wie bekannt NICHTS!

Quelle?

Wie lustig.. was waren noch die “Voraussetzung” für den Trainer?? Deutschkenntnisse ..aha. ja..ok.. schönes Sommerloch…

Warum nicht Lucien Favre? Der ist mehrsprachig und kennt die Bundesliga.

mit Tuchel weitermachen und gut ist!

Das sind doch keine Lösungen! Bitte keinen von beiden. Sollte man sich nicht verbessern wenn man den Trainer wechselt ? Nach Alonso und Nagelsamann keine Verbesserung wenn Tuchel geht. Für mich sollte man rein von den Erfolgen definitiv an Zidane, Flick und sogar Mourinho denken . Was anderes ist nicht auf dem Markt.

Miguel Ángel Sánchez Muñoz von Girona sollte ne option sein, Ernesto Valverde von Athletic Bilbao auch, Ruben Amorim von sporting lissabon könnte ich mir auch auf langzeit vorstellen oder man nimmt für 1 jahr nen Trainer und versucht es nächstes jahr bei Alonso, Klopp, guardiola ich bin gespannt

Verzweiflung pur…so langsam wird es peinlich. Nicht zu fassen. Was würde der Kaiser jetzt wohl sagen?

Ich hoffe das Eberl die Trainersuche nicht alleine überlassen wird.
In Gladbach hat er damals den relativ erfolgreichen Trainer Hecking gegen Rose ausgetauscht und stieg mit ihm beinahe ab.
Jetzt irgendeinen Coach zu holen, der in der Vergangenheit erfolgreich war, ist nicht immer die beste Lösung.
Am ehesten würde ich den Trainerposten einen ehemaligen Spieler des FCB zutrauen.
Wagner macht nen guten Job in der Nati.

…ich hab seit wochen eigentlich nur einen namen im kopf…pep guardiola kommt zurück…er hat mit dem fcb und der CL noch was offen, was auch seine aussage über das unvollendete erklärt…und es würde zu eberls kryptischem spruch mit dem tür zu/tür auf passen…