FC Bayern News

Deshalb wird der Tah-Poker so kompliziert für die Bayern

Jonathan Tah
Foto: IMAGO

Ein Wechsel von Jonathan Tah zum FC Bayern rückt immer näher. Der einzige, aber entscheidende Knackpunkt im Fall Tah ist die Ablöse. Die Verantwortlichen von Bayer Leverkusen verlangen deutlich mehr, als die Bayern bereit sind zu bieten und haben außerdem keine Not, den Innenverteidiger abzugeben.



Wenn es bei dem möglichen Wechsel von Jonathan Tah zum FC Bayern nur um eine Einigung zwischen den Münchnern und dem Spieler gehen würde, wäre der Transfer vermutlich längst über die Bühne gegangen. Die mündliche Einigung zwischen den Münchnern und Tah steht Gerüchten zufolge bereits. Da die Leverkusener Verantwortlichen allerdings ein Wörtchen mitzureden haben, könnte sich der Deal in die Länge ziehen.

Während der FC Bayern laut kicker bereit sein soll, 20 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler ins Rheinland zu überweisen, will man dort ungefähr 40 Millionen Euro, plus realistische Bonuszahlungen für den langjährigen Leistungsträger gezahlt bekommen. Damit wäre das Preisschild für Tah circa zehn Millionen über seinem aktuellen Marktwert.

Leverkusen könnte sich Tah-Verbleib wohl leisten

Weiter berichtet der kicker, dass Leverkusen nach der sportlich und damit auch wirtschaftlich erfolgreichen Saison nicht unter Druck steht, Tah zu verkaufen. Sein sportlicher Mehrwert sei demnach viel zu wichtig, als dass die Rheinländer bereit wären, ihn für eine geringe Ablöse ziehen zu lassen, auch wenn sein Vertrag im Sommer 2025 ausläuft.

Tah wurde von Sportvorstand Max Eberl schon länger als Top-Transferziel anvisiert. Um den Deal aber realisieren zu können, müsste bei den aktuellen Preisansprüchen der Leverkusener wohl ein Innenverteidiger verkauft werden. Momentan sieht es danach aus, als wenn Matthijs de Ligt der erste Verkaufskandidat sein könnte, sollte man an der Säbener Straße tatsächlich bereit sein, die von Bayer geforderte Ablösesumme für Tah zu bezahlen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann eben erst 2025. Fast jeder Umbruch dauert 2 Jahre und Verteidiger sind ja genug da (inkl. Stanisisic)

Richtig!
Die sollen de Ligt behalten und Tah nächstes Jahr ablösefrei holen.

Und jetzt Frimpong für 40 mio und Maatsen. Dafür Davies, und mazzroui verkaufen .

Verstehe auch nicht dass man das genauso nicht deutlich nach außen kommuniziert!!! Das Management des FC Bayern hat in Punkto Professionalität erheblichen Spielraum nach oben!
Hoeneß, Eberl, Freund und Co. geben nach außen wirklich kein gutes Bild ab!👎🏻👎🏻

Man weiß doch gar nicht, was sie noch außen (Leverkusen, Tah…) kommunizieren. Nur weil sie nicht mit der Bild-Zeitung reden?

Wo bleibt der kreative Hr Dreesen, der ist doch der Sport CEO, warum kann er nicht mal am Transfermarkt kreativ sein , ach ja es wäre doch kreativ den DeLigt zu verscherbeln, um etwas Geld zu haben…….und dann ev auch schwächere Spieler zu holen…..damit man wenigstens etwas tut….

Tauschen, dann ist jeder zufrieden

Real München, der FC Bayern, unfähige Fußballmanager aber dafür eiskalt. Na gut bei Real, haben sie ein bisschen mehr Ahnung von Fußball als in München. Aber, vielleicht sind es auch nur ein paar Fans hier, die den eiskalten FC Bayern wollen.

Ein 18 Millionen Angebot des FCB ist auch ein Witz, dafür bekommen sie Spieler aus Bochum aber nicht vom Meister und Pokalsieger. Der Eberl stellt sich ja noch dämlicher als Brazzo an. Was eine Niete, bekommt nichts auf die Reihe

befürchte du hast Recht

Bin da bei dir, wir haben den Druck genauso wenig. Zumal der tausch Tah gg de Ligt ein kompletter Downgrade wäre. Wollte persönlich den neuerlichen Führungswechsel komplett positiv sehen, muss jetzt schon sagen, dass man wieder mal auf dem weg dahin ist komplett bescheuerte Entscheidungen zu treffen. Nur weil Tah jetzt mal eine gute Saison gespielt hat und das in einer Mannschaft in der jedes Rädchen ins andere gegriffen hat will man ihn sofort verpflichten. De Ligt war mit Dier noch der jenige, der in einem Team ohne Struktur und Kollektiver Defensivarbeit den schaden begrenzt hat. Einfach nur traurig wieviele komplett schwach..sinnige Entscheidungen will man denn noch treffen?

Dann geht er halt 2025 Ablösefrei 😂

Es gibt ja auch Dringlicheres im Kader. Endlich die 6er- und LV Thematik lösen, zudem noch nen offensiven Flügelspieler….

So schaut’s aus!

Und auch das wird nicht gelingen, wenn man überall nur mit 1 Euro Angeboten vorspricht.

Bei Guirassy die Klausel ziehen, wäre dringlicher als ein zusätzlicher IV, solange Upa ind Co noch da sind.

Stimmt !
Wir haben 4 IV aber nur einen Stürmer.

Im Mittelfeld wäre es auch nicht schlecht, wenn sie mal jemanden hätten der einen 20m oder 30m Pass spielen kann, einen Doppelpass, der Tempo machen kann aber auch Tempo rausnehmen. Bayern verlässt sich darauf, dass der Musiala mit seiner Dribbeltaktik durchkommt. Ein 8er oder 10er, so was haben wir nicht.

Ablösefrei holen, ich sehe jetzt eh nicht wo und wie uns ein Tah besser machen soll!
Wir haben 5 Top Innenverteidiger die nur einen Trainer brauchen, der ihnen Selbstbewusstsein und Vertrauen schenkt. Kim (bester IV Italien), Upa (Stammspieler Frankreich, künftiger Europameister), de Ligt und Dier (super Rückrunde). Stanisic (super Rückrunde in Lev.).

Frimpong holen, auf der AV Position ist mehr Bedarf.
Mazraoui verkaufen. Bei 5 IV kannst du sogar noch Stümper-Upamecano abgeben ohne zwingend was holen zu müssen.

Last edited 1 Monat zuvor by Feelgut

So ist es..aber VK macht sich ja jetzt schon beliebt..hat andere Vorstellungen..bzlg Kaderpalnung..wenn das alles stimmen sollte

Stand das so in der Bravo ?

irgendjemand hat mal gesagt „Führich und Tah sind keine Bayern sondern Borussia Dortmund Transfers“. Ich finde, das bringt es gut auf den Punkt. auch wenn beide gute Spieler sind, aber irgenfwie wäre es für die Ambitionen des Vereins eher ein Down- als ein Upgrade

Miasanrot Podcast

das war mal, jetzt kauft der BVB Guirassy und holt sich Granaten, für kleines Geld. Bayern überlegt dann, ob man sich nicht doch Beier von Hoffenheim holen soll.

Wie wäre es wenn man Hermoso Ablösefrei holt und nächstes Jahr auch Tah.

….zu einfach für unsere Taske-Force.

Ist der so viel schlechter als Tah.
Ich fände auch Anton vom VFB besser!

ja, alle Spieler die keine Verträge mehr ahben ablösefrei holen. Und Spieler nur noch vom Hof jagen, wenn die Verträge ausgelaufen sind. Ohh, dann sagt der Tah, ich will 40mio Handgeld. Oh sagen dann die Fans, dann muss man warten bis Tah keiner will ausser Bayern, bis er arbeits- und einkommenslos ist. Ja, dann kann er für Bayern spielen. 🤣🤣🤣🤣😂😂😂😂

Völlig falsch. Auch Leverkusen kann es sich nicht leisten, Tah nächste Saison ablösefrei ziehen zu lassen. Die Frage hier ist letztlich nur, wer knickt zuerst ein?

Bist du der Kassenprüfer in Leverkusen?
20 Mio sind natürlich zu wenig, dann behalten sie ihn noch für ein Jahr

Das sind doch nur die üblichen Spielchen. Glaubst du allen Ernstes, dass Leverkusen auf 25 Mio. Ablöse verzichtet? Wann hat Leverkusen das mal gemacht??? Außerdem will man sicher auch keinen unzufriedenen Spieler in den eigenen Reihen.

🤣 🤣

Doch können sie in Leverkusen. Ein erneuter Meistertitel ist finanziell lohnender wie die 8,50 € die der FCB für Tah bietet.

Wer sagt denn, dass die wieder Meister werden?

Niemand. Aber eine CL Quali ist finanziell lohnender wie das Witzangebot von Eberl. Der Max geht nach Harrods rein und meint er wäre in Rudis Resterampe. Oberpeinlich, aber er merkt es nicht

hab schon einen 1000er darauf gewettet, dass sie es nicht nochmal werden. Dafür gibt es noch nicht mal ne gute Quote.

Einknicken tut leider immer der Fcb, sei es bei Abfindungen,Verkäufen, Ablöse Zahlungen und Gehaltsverhandlungen…..

Leider ist das so. Vielleicht schafft es ja ME da mal Stärke zu zeigen.

Leverkusen kann auf Zeit spielen. Tah ist bei der EM auf Präsentierteller, danach kommen die Angebote aus der Premier League und die haben kein Problem die 40 Millionen auf den Tisch zu legen, was eine reelle Ablöse ist. Der FCB macht sich jeden Tag mehr zum Gespött.

Natürlich kann das passieren, aber was macht Leverkusen wenn Tah sagt, dass er nur zum FC Bayern möchte. Dann kann dir ein Verein auch 100 Mio. bieten und musst am Ende entscheiden ob du die 20-25 der Bayern nimmst oder ihn vielleicht in einem Jahr ohne Ablöse ziehen lässt. Ist im Prinzip aber alles Spekulation und hängt auch stark davon ab, wie Tah sich positioniert.

ja, er muss den Borussen raus lassen. Gladbacher Türstehermentalität. Hart bleiben ohne Ahnung.

Wo ist das denn ein Poker?
Es interessiert sich kein anderer Club für Tah,
Und Bayern will ihn ja nur um Konkurrenten zu schwächen.
Wenn Sie sich nicht einig werden, einfach mit de Ligt tauschen, den will man ja los werden.

Alonso will de Ligt nicht, der hat doch Ahnung von Fusball

Du offenbar nicht.

Vielleicht sollte der FC Bayern mal darüber nachdenken, Malick Thiaw zu holen. Wäre auch keine so schlechte Alternative und deutlich jünger als Tah.

Der einst so große FC Bayern kann sich nur noch B-Ware leisten

na ja, die richtig teuren Spieler haben wir noch nie gekauft.

Puhh, bin froh, wate immer noch darauf, dass hier jemand Buchmann sagt

Jetzt geht garnichts mehr, Müller, Goretzka, Kimmich sitzen Ihre Verträge aus, die erträumten Ablösesumme waren Hirnngespinste an der Säbener. Kapiert endlich, diese Saison gibt es keine Fripongs etc, höchstens Tah als Bankwärmer, aber auch nicht für 20 mio Euro……schaun mer mal, ob der fcb seinen 3. Bl-platu verteidigen kann…..