FC Bayern News

Nagelsmann gibt Sané-Update: Bayern-Star ist immer noch nicht bei 100 Prozent

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Flügelstürmer Leroy Sané vom FC Bayern kämpft weiterhin darum, seine Bestform zu erreichen. Wie Bundestrainer Julian Nagelsmann vor dem Duell gegen die Schweiz verriet, ist der Flügelflitzer körperlich weiterhin nicht bei 100 Prozent.



Sané hatte in den letzten Monaten mit einer hartnäckigen Schambeinentzündung zu kämpfen. Er verpasste neben einigen Spielen für den FC Bayern auch einen großen Teil der Vorbereitung auf die Europameisterschaft. Im bisherigen Turnierverlauf kam der 62-malige Nationalspieler nur zu Kurzeinsätzen.

“Er hat Sorge, dass das wieder kommt. Er hat am Ende der Saison knapp fünf Wochen nicht trainiert. Es dauert einfach seine Zeit, bis er wieder im Rhythmus ist. Die Zeit gebe ich ihm”, erklärte Nagelsmann als auf Sanés Situation vor dem dritten Gruppenspiel gegen die Schweiz angesprochen wurde.

“Er muss sich aktuell ein bisschen gedulden”

“Er muss sich aktuell ein bisschen gedulden. Das ist kein Problem für ihn. Er ist ein angenehmer Charakter, der nicht aufmuckt. Klar, ausgewechselt werden, findet er nicht so toll – Einwechseln dagegen schon”, ergänzte der DFB-Coach.

Nagelsmann betonte bereits vor dem Start der EM, dass Sané aufgrund seiner Verletzung und aktueller Fitness “sicherlich nicht” jedes Spiel über 90 Minuten bestreiten kann. Weiter betonte er: “Er hat auf Nationalmannschaftsebene gar keinen Rhythmus.”

Beier macht Druck

Mit Maximilian Beier scharrt weitere Konkurrenz in der Nationalmannschaft hinter dem Flügelstürmer. Auch beim FC Bayern könnte es für Leroy Sané schwieriger werden. Nach der Europameisterschaft werden weitere Gespräche mit der bayrischen Vereinsführung über eine mögliche Vertragsverlängerung erwartet.

Sanés Ziel wird sein, möglichst schnell wieder bei 100% zu sein und sowohl bei der Nationalmannschaft als auch bei Bayern eine zentrale Rolle zu spielen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Körpersprache und Gestik im Spiel ist leider nach wie vor bedenklich… sowohl bei Bayern als auch jetzt in der DFB-Elf. Nach außen wirkt er keineswegs wie ein Teamplayer. Dass das nach „Innen“ komplett anders sein soll… hmmh, leichte Zweifel sind wohl berechtigt.

Kein Teamplayer? wie viele assists hatte er denn letzte Saison?🤣

War er in den letzten sechs Jahren jemals fit und engagiert?

Was sollen die vielen Daumen nach unten?
Sane unterirdisch!!!

Wie Sané am Saisonende trotz Schmerzen und fehlendem Training gespielt hat, fand ich wirklich beeindruckend. In der Vergangenheit hatte man oft den Eindruck, dass er sich nicht voll reinhaut. Das hat bei ihm aber glaube ich mit der Körpersprache zu tun.

😂😂😂

Es ist totaler Blödsinn, das er zur EM gefahren ist, ein längerer Urlaub hätte ihm besser getan, er ist nur Mitläufer.

„Er hat Angst, dass das wiederkommt“ würde bedeuten, dass die Schambeinentzündung ausgeheilt ist und er aufgrund der fünf trainingsfreien Wochen keinen Rhythmus hat. Vielleicht sind das Training und die Kurzeinsätze bei der EM als Aufbau ganz gut für ihn.

Schambein hin oder her, er hat immer diese Durchhänger, ich glaub nicht mehr daran.

Zumal ihn dort auch niemand braucht. Hilfe was für eine Performance bisher.

ein fitter Gnabry ist besser als ein fitter Sane. Leroy bleibt sehr oft was schuldig.

King erst recht!
1. Coman
2. Gnabry
3. Sané

King muss bleiben!

Nein so viel wie der Verletzt ist.

Diese Klasse von Coman kannst jede Saison aber auch in nur 2 Spielen genießen. In den anderen 32 ist er verletzt oder angeschlagen…

👏👏👏

Als Sekretärin kann Coman bleiben, aber nicht als Spieler, der ist ja nur verletzt, auch wenn er nichts dafür kann, Fakt ist Coman ist fast immer verletzt und blockiert dadurch einen Platz im Kader

nur jemand der keine Ahnung hat denkt das gnabry besser ist

warum spielt er dann?

Ich wünsche Leroy Sané auf jeden Fall gute Besserung und eine erfolgreiche EM für ihn und unsere Jungs! Viel Glück für heute Abend und gebt alles!

Was die Körpersprache von Leroy angeht, so weiß man nicht, wie oft er schon mit Schmerzen gespielt hat! Und es ist die Sache des Vereins und von ihm, ob der Vertrag verlängert wird oder nicht. Ich finde es immer schade, daß über ihn sehr oft geschrieben wird, er sei schlecht gelaunt, hätte eine negative Körpersprache, bringt keine Leistung etc.. Dieses Urteil überlasse ich dem FC Bayern, denn die haben jeden Tag mit ihm zu tun und können das besser beurteilen als Leute, die ihn gar nicht persönlich kennen!

Viele Kollegen vom FCB und auch von der Nationalmannschaft loben ihn als Teamplayer und sehr netten und zurückhaltenden Menschen! Und das glaube ich persönlich auch!

Es schneit , so zu sein, dass er schon seit sechs Jahren ständig mit einer kurzen Ausnahme verletzt sei muss. Diese ausgesprochen miese Körperhaltung hat er schon seit mehreren Jahren.

Hallo Hen,

aus Deinen Kommentaren hier ist ja ersichtlich, daß Du L. Sané nicht sonderlich schätzt als FC Bayern Spieler. Ist Dein gutes Recht! Wir alle mögen den ein oder anderen Spieler lieber und einen anderen nicht so gerne.

Da weder Du noch ich aber in Leroy Sané reinschauen können und daher nicht beurteilen können, warum er die wie Du sagst eine “negative Körperhaltung” hat, mag ich mir darüber kein Urteil erlauben.

Ich denke, wenn der FC Bayern nicht an ihn und seine Leistung glauben würde, würde man eine eventuelle Vertragsverlängerung doch gar nicht in Erwägung ziehen. Irgendwas muß er doch richtig machen, sonst wäre er doch schon weg! Interessenten gibt es auch für Leroy Sané.

Wir werden sehen, wie es Ende August ausschaut. Die Entscheidung überlasse ich dem Club! Die können solche Dinge besser beurteilen als die User vom FC Bayern Forum, die weder den Spieler noch seine Krankenakte kennen.

Soviel Sachlichkeit überfordert doch unsere Hen(ne). Aber recht hast du im vollem Umfang.

Hä wann war Sane mal bei 100 %, stelle die Frage für einen Freund.

Dann frag mal deinen Freund ob er geistig behin.d.e.r.t ist

Sane ist seit 8 Monaten nicht bei 100%. Keine Scorer und eine Mimik und Gestik, die mehr als erschreckend lustlos wirkt.

Ich glaube Sané ist nen umgänglicher Typ aber manche haben halt ihre Vorurteile und können/ wollen sich nicht eines besseren belehren lassen, da kann man als Spieler eigentlich machen was man will.

Seine Leistung gegen Schottland war echt nicht gut, gegen Ungarn war es aber schon besser, mal gucken wie es heute Abend wird, aber wenn er kein Tor schießt ist er ja sowieso schlecht. Viele kapieren nicht das noch anderes dazu gehört.

Was die alle immer Beier für ihn fordern, er spielt gar nicht Sanés Position, Beier ist Backup für Havertz und Fülle, Führich ist Sanés Konkurent.

Last edited 27 Tage zuvor by Laura

Warum nimmt man überhaupt verletzte Spieler mit zur EM?Nagelsmann kann ja nach der EM schauen wen er Zuhause lässt,und wen er mitnimmt in die Nationalelf.Nur der konstant Leistung bei seinem Verein bringt.

Verstehe dann nicht, warum der Spieler nicht dem Verein zurückgegeben wird.
Er bezieht sein Gehalt vom FC Bayern, und Sane sollte für die kommenden Saison fit sein.

der ist seit Jahren bei 33%. Mehr wird er auch nie schaffen

weg mit den

gebt ihm die Zeit.. er kommt schon wieder zu alter Form 🙏

Sorry aber Sane hat in seinem Zustand nichts bei der EM zu suchen!!
Das hätte Nagelsmann von sich aus schon klar sein müssen!Das Leistungsprinzip außer Kraft zu setzen, nur um Sane zu zeigen das er auf ihn setzt, ist kompletter Unsinn.Damit ist weder der Nationalmannschaft noch dem FCB geholfen das Sane sich jetzt für ein paar Kurzeinsätze rumquält!Es ist so offensichtlich das er 0,0 Leistung bringt!Meiner Meinung nach hätte Sane zuhause bleiben sollen um sich in ordentliche Behandlung zu begeben und diese Verletzung ausheilen lassen müssen!!!
Jetzt geht er später in Urlaub und verpasst den Großteil der Vorbereitung……. Welche Leistung er dann in der nächsten Saison bringt,kann man sich ja Denken!!
Ich glaube nicht mehr daran das Sane endlich mal eine komplette Saison auf allerhöchstem Level bei uns durchzieht!!

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!