FC Bayern News

Palhinha-Deal wackelt: Würde er die Bayern überhaupt weiterbringen?

Joao Palhinha
Foto: IMAGO

Ein Deal des FC Bayern um Joao Palhinha könnte zum zweiten Mal platzen. Die Münchner und sein Klub FC Fulham finden weiter keine Übereinkunft über die Ablösesumme. Wie schlimm wäre ein Scheitern des Transfers? Wie würde Palhinha überhaupt ins Spiel der Münchner Mannschaft passen? FCBinside hat ihn zusammen mit ballorientiert – den Spezialisten für Fußballanalyse und Datenscouting – unter die Lupe genommen.



Palhinha ist ein aggressiver und sehr zweikampfstarker defensiver Mittelfeldspieler, der stets die Absicherung der Abwehrreihe im Sinn hat, indem er seine Position hält. Der Portugiese verteidigt aggressiv nach vorne, indem er den ballführenden Gegenspieler sofort unter Druck setzt, statt abwartend zu verteidigen. Dadurch gewinnt er viele Defensiv-Zweikämpfe.

Palhinha verfügt zudem über ein gutes taktisches Verständnis, mit dem er die Räume zuläuft und viele gegnerische Pässe abfängt. Der 28-Jährige ist sehr laufstark. Er bringt mit seiner Größe von 1,90 Metern eine ausgeprägte Physis und Robustheit mit, wodurch er auch im Luftduell überzeugen kann.

Durch seine Positionstreue und Antizipation – wodurch er sein fehlendes Tempo wettmacht – ist er stark in der Konterabsicherung und verhindert proaktiv mit Gegenpressing-Aktionen gegnerische Gegenstöße.

Sein Klub Fulham kassierte in der abgelaufenen Saison lediglich zwei Konter-Gegentore – nur zwei Teams in der Premier League mussten noch weniger hinnehmen.

Fokus auf der Defensive

Im Spielaufbau ist Palhinha eher zurückhaltend und spielt für einen Sechser wenige Pässe. Er ist sonderlich pressingresistent, aber trotzdem technisch und im Kurzpassspiel solide. Selten überspielt Palhinha aber die gegnerischen Linien, sondern fokussiert sich stattdessen auf die einfachen, oftmals horizontalen Pässe im Spielaufbau.

Joao Palhinha
Foto: Getty Images

Die Daten zeigen, dass sein Fokus ganz klar auf der Defensive liegt. Palhinha überragt im Vergleich zu den zentralen FCB-Mittelfeldspielern Aleksandar Pavlovic, Konrad Laimer, Joshua Kimmich und Leon Goretzka in sämtlichen Defensiv-Parametern, was in dieser Deutlichkeit beeindruckend ist. 

Die geringe Anzahl seiner erfolgreichen Offensivaktionen zeigt, dass sich Palhinha oftmals auf die Defensive beschränkt und für Absicherung sorgt. Lediglich beim Spiel mit Ball – insbesondere beim Passspiel – fällt Palhinha ab und ist bei den jeweiligen Parametern jeweils letzter im Vergleich mit den FCB-Profis.

Fazit: Würde Palhinha den Bayern helfen?

Das Fazit: Mit Palhinha bekäme der FC Bayern einen neuen Spielertypen fürs Mittelfeld hinzu, den es so aktuell noch nicht gibt im Kader. Ein sehr defensiv denkender Sechser, der seine Position hält und enorm zweikampfstark ist. Zudem bringt er starke Physis und Kopfballstärke mit ins Mittelfeldzentrum, das dem FCB bislang auch oftmals abging.

Aufgrund seiner fehlenden Pressingresistenz und Spielstärke im Aufbau, würde Palhinha einen passstarken Partner neben sich brauchen, für den er wiederum absichern kann. Hier wäre eine Kombination aus Palhinha und Pavlovic denkbar.

Angesichts der bayrischen Probleme bei der Konterabsicherung wäre Palhinha sportlich gesehen ein nachvollziehbarer Transfer, auch wenn er aufgrund der fehlenden Pressingresistenz nicht das Komplettpaket einer Holding Six mitbringt. Mit dem 20 Jahre alten Pavlovic hat man einen Spieler, der sich dahin entwickeln kann. Bis dahin wäre man mit Palhinha gut aufgestellt und nähme Pavlovic den Druck, bereits kommende Saison diese Rolle voll einnehmen zu müssen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn man das bei Bayern auch alles so einschätzt, weiß ich nicht warum die 50 Mille nicht schon längst rübergewachsen sind❗❗
Dazu kommt noch “der Junge” WILL sich für unsere Farben engagieren, der hat Bock auf Bayern München.
Sein Gehalt wird auch nicht das Budget sprengen.

Last edited 20 Tage zuvor by Karl Heinz Rumgekicke

Die Bayern wollen ihn gar nicht mehr, aber um das Gesicht gegenüber dem Spieler zu wahren bieten sie halt mal ein wenig mit. Oder sie bieten extra zu wenig in der Hoffnung Transfereinnahmen in der Zeit zu bekommen. Beides ist eine Veräppelung des Spielers. Einfach nur widerlich

Wenn er wirklich so gern zu Bayern möchte hätte er seinen Vertrag nicht noch verlängern sollen. Das war selten dämlich.

Genau so sehe ich das auch!!! Aber hab ja noch ein dickes Handgeld!!!! Und dann ein Jahr später zu uns wollen!!!!

SO SCHAUT´S AUS. DER LAIMER KANN DAS AUCH

Vergleich mal Laimers Defensivwerte mit denen von Palhinha! Palhinha ist ein Zerstörer, einer der vor der Abwehr alles nieder macht, von dem Niveau ist Laimer weit entfernt.

Du erwartest nicht ernsthaft vom Charly Verständnis für Logik? Der kann nur schreien.

@Tom
Na ja. In den beiden Halbzeiten, die er bisher bei der EM gespielt hat, war davon nichts zu sehen. Für den FCB reichts m. E. nicht, ab und an in Fulham aufzufallen. Da muss man schon mehr erwarten.

Gäähhn.

Fußball ist nicht so dein Ding.. Machst beim Zuschauen schon Feller..

Schwachsinn! Er hat den verlängert um Planungssicherheit zu haben, so wurde es doch weitreichend berichtet!

Na dann kann das ja Kimmich und Davies und Sane auch machen um Planungssicherheit zu haben. Alle 3 Verlängern bei Bayern um 4 Jahre und fertig. Ist ja dann das selbewie bei Palhinha.

Die Verlängerung war zwar nicht logisch aber er hatte Vertrag bis 27 und hat bis 28 verlängert. Das hat auf die Ablöseforderung 0 Einfluss.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Der hätte bestimmt auch bei jedem anderen Top Klub Interesse.

Da bin ich vollkommen deiner Meinung.. Was Scheißen wir uns da ins Hemd für die Defensive haben wir Millionen von Fenster raus Geschmissen und nur Fall Obst bekommen bis Dier, de Li.. Der Rest kannst du Verschenken ganz besonders Upa hat man ja jetzt wieder gegen Polen gesehen.. Ich verstehe es nicht warum man da jetzt so rum Zicken muß.. Da kommt mir echt der Verdacht auf wo ist die ganze Kohle.. Ach ich Vergaß wir hatten ja die ganzen Trainer mit Kohle zugeschüttet 🤯🤯🤯🤮🤮

Zu diesem Thema, hat keiner mehr Lust was zu schreiben.
Ich auch nicht.

Da Fulham sowieso nicht einknickt, sollte man es einfach bei Onana versuchen. Everton braucht dringend Geld, sollte die Verhandlungen etwas einfacher machen. Zudem jünger und mehr Potenzial, für 60. Mio eigentlich ein No-Brainer.

Onana ist auch nicht besser. Er ist jünger, ja, hat aber nicht diese Erfahrung wie Palhinha, zudem ist Onana nicht so defensiv ausgerichtet wie Palhinha.

Nein

finde onana ehrlich besser, bei den Planungen mit palinha und xabi spielt Pavlo ja keine rolle mehr

ja

Pavlovic kann mit seinen 20 noch einiges von palhinha lernen

was denn? Palinha ist ein schlechter Fussbalker, ein knackiger Abräumer, sonst nix. Wär schlimm wenn Alex was von dem Typen lernen könnte.

Der Kommentar ist wirklich ne Comedy…….

Besser mal etwas Recherche betreiben bevor man so einen Stuss verzapft! Palhinha ist vielleicht nicht so stark im Passspiel und sein Aufbauspiel ist auch ausbaufähig, aber was seine Defensivwerte betrifft gibt es fast keinen besseren aktuell.

Du bist eine Pfeife mehr auch nicht.. Geh zu den Blauen da passt du hin.. 🤯🤯🤯

Nein, er bringt den FCB nicht weiter.

Die kriegen alle den Hals nicht voll.Die denken auch ,Bayern könnte Geld kacken.

Schon ne Sauerei das sie tatsächlich den MW wenigstens haben wollen. Hoffe denkst auch so wenn City 50m für Musiala bietet.

Ein Jahr lang rennt man dem hinterher und jetzt wackelt der Deal? Kannste dir alles nicht ausdenken. Es hat sich nix geändert.

Nichts neues also. Hauptsache jedes Transfergerücht maximal auschlachten.

Last edited 20 Tage zuvor by Incb Fside

Koan Palhinha. Soll er doch seinen bis 2028 verlängerten Vertrag bei Fullham erfüllen. Onana dagegen bringt noch reichlich Entwicklungspotential mit.

Der Fcb braucht aber derzeit keinen der sich noch entwickeln muss sondern einen der weiß was er zu tun hat!

Nein.

Schlichtweg nicht gut genug.

Man sollte ihn auf der Insel lassen und gut ist es.

Bayern sollte Abstand nehmen, wer seinen Vertrag verlängert, will nicht wechseln.

Er würde Bayern nicht weiter bringen! Gibt deutlich bessere!

Was ist mit Højbjerg? Der Typ ist auch eine echte Kampfsau,zudem kennt er den Verein, kann Deutsch und kostet deutlich weniger.

Last edited 20 Tage zuvor by Wolfhorst

👍

ugarte finde ich sehr interessant 👍 höibjerg ebenso aber schon alt.. Amadou Onana 🤔

Und wenn Pavlovic ausfällt spielen Goretzka oder Laimer neben Palhinha? 💀

Wenn das von gestern seine normale Spielweise ist, bringt er den FCB kein Stück nach vorne.

So ist es. Ein angeblicher Topspieler muss sich bei einer EM anders präsentieren. In beiden Spielen war er einfach schlecht. Langsam, unbeweglich, kein Aufbauspiel und Angriffe des Gegners unterbunden: wo?

WAS IST MIT ZUBIMENDI ?! 😤😤😤😤😤

Ich finde den braucht Bayern nicht. Wie haben genug die das können. Er ist nicht so gut.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.