FC Bayern News

Zu viele Spitzenverdiener: Eberl und sein 87-Millionen-Problem beim FC Bayern

Max Eberl
Foto: IMAGO

Max Eberl hat beim FC Bayern den klaren Auftrag den Umbruch voranzutreiben und dabei den Kader idealerweise noch zu verstärken. Leichtes Spiel hat der Sportvorstand dabei allerdings nicht. Dies liegt insbesondere an unwilligen Verkaufskandidaten, die in München ordentlich abkassieren.



Bayern-Sportvorstand Max Eberl hat ein 87-Millionen-Problem. Genau so hoch sind schließlich die Gehälter der Verkaufskandidaten zusammengerechnet, wie die Sport BILD berichtet. Dabei handelt es sich um Joshua Kimmich (29/19,5 Mio. Gehalt), Serge Gnabry (28/19 Mio.), Leon Goretzka (29/17,5 Mio.), Kingsley Coman (28/15 Mio.) und Matthijs de Ligt (24/16 Mio).

Das Quintett steht auf der Liste der Verkaufskandidaten im Sommer, weil die Münchner ihre Kader-Kosten innerhalb von zwei Jahren um 20 Prozent reduzieren möchten. Hinzu kommt, dass die Bayern-Bosse offenbar nicht das Gefühl haben, dass die genannten Kandidaten ihren hohen Gehältern gerecht werden können.

Gnabry und Goretzka wollen bleiben

Damit Eberl die Ziele auf dem Transfermarkt erreichen kann, muss er durch den Verkauf des ein oder anderen Streichkandidats Geld erwirtschaften. Problematisch ist allerdings, dass mit Gnabry und Goretzka schon mal zwei Spieler keine Wechselbereitschaft zeigen. Das Duo hat in der abgelaufenen Saison nicht wirklich glänzen können, weshalb ein Verkauf für die Münchner besonders naheliegend wäre.

Beide Spieler fühlen sich aber wohl in München und wissen auch, dass sie voraussichtlich bei keinem anderen Klub an ihre derzeitigen Gehälter herankommen. Gnabry und Goretzka haben noch zwei Jahre Vertrag, weshalb dem FCB faktisch die Hände gebunden sind.

De Ligt erster Abschiedskandidat: Coman und Kimmich könnten folgen

Kimmich, Matthijs de Ligt und Coman hingegen scheinen bereit dafür zu sein, sich mit einem Abschied auseinanderzusetzen. Insbesondere im Falle von de Ligt ist schon bald Bewegung zu erwarten. Der Innenverteidiger soll bei Manchester United im Fokus stehen, wo er wohl mit seinem früheren Wegbereiter Erik ten Hag zusammenarbeiten könnte. Laut fussball.news setzt Trainer Kompany in der Abwehr auf andere Attribute, weswegen eine Zusammenarbeit wohl ausgeschlossen ist.

Die Verhandlungen mit den Red Devils sollen schon auf Hochtouren laufen. De Ligt selbst blockte nach dem Spiel der Niederländer gegen Rumänien die Fragen in der Mixed Zone ab: “Ich kann nichts sagen, ich habe nicht gespielt.” Die Situation nagt am 24-Jährigen, was einen Abschied umso wahrscheinlicher macht. Eine ähnliche Situation wie bei der Elftal wird er auf Klub-Ebene vermeiden wollen.

Coman wird indes mit einem Wechsel zu Paris Saint-Germain, den FC Barcelona und laut Sky auch mit Fenerbahce Istanbul in Verbindung gebracht, wobei wohl nur die Spur nach Paris aktuell heiß erscheint. Bei Kimmich soll es konkrete Gespräche nach der EM geben. Der 29-Jährige müsste im Falle einer Verlängerung seines 2025 auslaufenden Vertrags laut BILD-Angaben mit einer deutlichen Gehaltskürzung rechnen. Laut Fabrizio Romano liebäugelt Kimmich mit einem Abgang nach England.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
112 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

WIR SAGEN DANKESCHÖN
40 Jahre..🤣. Ähm einfach danke Brazzo und co🥳

Müller und Neuer mit dem neuen Vorstand nicht vergessen!! Macht nochmal 40 Mio

Bei Müller z.B könnte man ja mal versuchen Vertragsverlängerung um 1 Jahr anzubieten mit Bezügen die sein Jahresgehalt des aktuell letzen Vertragsjahres auf 2 Jahre aufteilt
Vlt sagt er dann ja trotzdem nächstes Jahr “Servus schön wars”
Dann wären mind für nächste Saison (oder kompl. wenn er aufhört)) ca 10 Mio gespart

Müller ist eine Ikone des Vereins! Er hat alles für seinen Verein gegeben. Er wird eh nicht mehr lange spielen. Er hat sich mit seiner neuen Rolle bereits abgefunden. Sollte er noch ein Jahr dranhängen wird auch er auf ein paar Euros verzichten müssen. Neuer war der Beste! Er hat sich mit seinem Ski-Unfall selbst ins Knie geschossen. Wenn man einen großen Umbruch macht, muss auch diese Position neu besetzt werden. Die nächste Verletzung wirft Ihn eh raus. Deshalb muss ein neuer Torwart die Chance bekommen, z.B. alle Pokalspiele spielen lassen. Oder gleich einen neuen holen.

Buddhastatuen sind auch “Ikonen”. Kosten jedoch weniger.

Beide haben ihren Vertrag doch um 1 Jahr verlängert, wieso denkst du, dass ihr Gehalt auf den alten Niveau geblieben ist?

Woher weißt du, dass es nicht so ist?

Na ja, sehr einfach das jetzt alles Brazzo in die Schuhe zu schieben. Beim FC Bayern passiert nichts ohne dass es der allmächtige Aufsichtsrat absegnet. Die üppige Gehalts-Suppe auslöffeln muss jetzt Eberl. Aber so wie es ausschaut, wird er das wohl hinkriegen. Wenn er das schafft, hat er es beim FC Bayern jedenfalls schon geschafft.

Einfach die würdelose und dreckige Transferpolitik von Real Madrid kopieren:

Vertragsgebundene Spieler unerlaubt kontaktieren, danach mit enormen Handgeldversprechen zu einem ablösefreien Wechsel überreden. Daraus resultiert dann ein vergleichsweise moderates Gehalt.

Die Bayern sind einfach zu ehrlich…

Das ist ja wohl ein Scherz.
Ohne groß zu googeln fallen mir mit Rode und Lewandowski zwei Spieler ein, die ablösefrei zu den Bayern kamen. Und die Wechsel standen fest, lange bevor überhaupt hätte verhandelt werden dürfen.

Ich ergänze mal Goretzka, Laimer, Mazraoui, Nianzou und Nübel. Alles Spieler, bei denen der abgebende Verein jeweils eigentlich nicht den Spieler ablösefrei abgeben wollte.

Gnabry und Goretzka haben beide noch 2 Jahre Vertrag. Es kommt darauf an, wie VK mit den beiden plant. Sollte er keine Verwendung für die Spieler haben, kann ich mir gut vorstellen, dass sie nicht bereit sein werden, 2 Jahre lang auf der Bank zu sitzen. Sollten Olise, Palhinha und evtl. auch Simons kommen, sieht es im Offensivbereich bzw. Mittelfeld schlecht für die beiden aus, es sei denn man schafft es, Coman und Sané zu verkaufen.

Die beiden merken ja jetzt schon das sie weder bei Bayern noch in der N11 eine Rolle spielen.
Wer nicht spielt steht nicht im öffentlichen Fokus
wer nicht im öffentlichen Fokus steht ist nicht interessant
Wer nicht interessant ist steht nicht auf den Wunschzetteln der Werbepartner
und somit keine Werbeverträge (die ja auch nicht gerade mit einem Butterbrot bezahlt werden)
Daher werden die schon nachdenken ob ein Wechsel zu einem Verein , bei dem das Grundgehalt zwar niedriger ist als Aktuell, aber wo sie spielen können und somit wieder öffentliches Interessse erzeugen.
Wenn das wieder da ist kommen auch wieder Werbeverträge und die Gehaltslücke verkleinert sich
wenn die jetzt noch ein Jahr rumsitzen und nicht spielen werden die Angebote immer kleiner

Und ganz blöd sind die Jungs und ihre Berater ja auch nicht.
Die werden relativ lange warten bis sie den Bayern einen Wunschverein der sie haben will präsentieren in der Hoffung das die Ablöseforderung dann relativ gering wird (Geschäft auf den letzten Drücker) und für sie mehr Handgeld beim neuen Verein rausspringt

behalte dass mit den werbepartner(n) im kopf ^^ ohne N11 spieler, kein INVEST von ADIDAS usw.. dass war schon immer so, und wird auch so bleiben. meint man hier wirklich dass brazzo die verträge so gemacht hat, ohne sich abzusichern bzw. kam dies nicht vom aufsichtsrat ? da sitzen ja auch ein paar nicht unwichtigte herren drinnen 😉 erinnere mich noch an hoeneß aussage:” der FCBAYERN will immer den großteil der N11 stellen !” – diese aussage kommt nicht irgendwoher. heinemann (ADIDAS) im aufsichtsrat gepaart mit hainer (ex ADIDAS) – zudem kommt noch audi und t-com. jetzt will man die kosten minimieren, um weitere spieler zu halten/holen die wieder werbefiguren sind für die jeweiligen unternehmen. mir hat mal ein präsident gesagt, der hier in münchen (gemeinde) tätig ist:” dass was bayern an corporate identity hat, da können sich andere verein (ausser barcelona und madrid) , nicht mal ansatzweise messen !

Ja, der Seezausel und sein Zögling Brazzo haben das Gehaltsgefüge schön explo.dieren lassen. Ganz hervorragende Arbeit.
Dazu noch dep.perte Transfers wie Boey für 30 Mio.
Schon gut gelaufen alles…..

Der Hernandez Transfer hätte niemals vom Aufsichtsrat genehmigt werden dürfen.

Der hat den Stein ins Rollen gebracht.

Dann noch Sane hinterher.

Auch einfach dum_m, von den erfahrenen Leuten im Aufsichtsrat, wenn sie den jungen, unerfahrenen Brazzo, als Sportvorstand nicht auch mal einbremsen.

Hoeneß hat Brazzo genommen, weil der steuerbar war.
Aus keinem anderen Grund. Deswegen muss man Brazzo nicht in Schutz nehmen, der war untragbar. Aber die Hauptschul trägt wie immer der Seezausel.

Nein, die Hauptschuld trägt Kahn als Vorstandsvorsitzender zusammen mit dem Sportvorstand. Mitschuld tragen in erster Linie die übrigen Vorstandsmitglieder. In zweiter Linie kann man dem Aufsichtsrat als Organ Mitschuld anrechnen. Herr Hoeneß ist nur einer der Mitglieder dieses Organs.
Da kannst du heulen und jammern und hetzen ohne Ende, aber das sind die Fakten.

Hm…ja….der gute Herr Hoeneß ist nur ein einfaches Aufsichtsratmitglied. Genau, jetzt hab ich alles gehört.
Wo lebst Du? Läufst Du mit Scheuklappen auf ner einsamen Hallig rum? Anders kann man sich diese dämlich-naive Sichtweise nämlich nicht erklären.

Last edited 14 Tage zuvor by Horst Schimanski

Überzeugende Argumentation, Kompliment….., endlich verstehe ich’s jetzt.

hattest du wirklich eine faktenbasierende Argumentation erwartet? Der Horst will nur Hetzen. Fakten sind dabei völlig uninteressant…

Nochmal, Du Kanaille: tief, von oben nach unten.
Ist doch kein Leben, wenn man sich immer so triggern lässt.

Nein, natürlich nicht.

Ich helfe gerne.

Brazzo wurde allein vom Aufsichtsrat bestellt. Und dort von Uli H.

Hotte hat leider Recht.

Das sind unlösbare Aufgaben für den Praktikant von Gladbach. So reduzierte Möglichkeiten hatte er selbst am Niederrhein nicht.

Immer wieder amüsant, die Kombination von D.um.mheit und Ar.rog.anz.

Richtig. Eberl hat die undankbare Aufgabe die teure Rümpelkammer von Salihamidzic aufzuräumen und zu renovieren. Alleine de Ligt, Gnabry, Coman, Goretzka haben dieses Jahr 73 Mio Gehaltsbudget gebunden und in Summe 7500 Minuten gespielt. Macht also 96T€ je Spielminute und durchschnittliche 870T€ Gehaltskosten für jedes komplette Spiel über 90 Minuten eines dieser Herrschaften.

73 Mio alleine für die Genannten. LEV hatte diese Saison übrigens um die 85 Mio Gehaltskosten – für den gesamten Kader!

Korrekt, verstehen nur die Hackebären hier nicht

Immer wieder amüsant, die Kombination von Arroganz und Einfalt.

Ich frage mich immer wieder wie man zu solchen Äpfel Birnen Vergleichen kommt. Weiß man es wirklich nicht besser oder ist das Trollerei?
Du vergleichst hier Bayer Leverkusen – die jetzt einmal einen großen Erfolg hatten – mit Bayern München, die das seit Jahrzehnten beweisen?
Zugegeben, Bayer hatte ein sehr gutes Händchen bei der Kader Zusammenstellung. Zig Spieler die bisher unter dem Radar geflogen sind wurden zu einem tollen Team geformt. Ich stelle mir vor die Bayern hätten einen davon vor einem Jahr geholt – das Gejammer (kein Bayern Niveau) wäre groß gewesen. Das Gejammer gibt es ja sogar jetzt, wenn Tah verpflichtet werden soll.
Die Herausforderung für Bayer kommt aber jetzt. Jetzt kommen die reichen 5 und locken die guten Spieler weg. Da bleiben Bayer nur zwei Optionen. Verkaufen (wie Dortmund) und hoffen dass der Ersatz einschlägt (riskant, klappt bei Dortmund auch nicht kontinuierlich) oder Verträge versuchen zu verlängern und die Gehälter deutlich anheben. Und wenn Bayer das ein Jahrzehnt erfolgreich macht, dann kannst du gerne mal die Kosten des Kaders vergleichen.
Bayern hat mit erfolgreichen Spielern verlängert, weil sie das Team halten wollten. Ihr wärt doch die ersten gewesen, die rum geschrien hätten, dass die Bayern doch kein Ausbildungsverein sind, wenn Coman oder Kimmich verkauft worden wären.
Die Rechnung der Gehälter kannst du gerne in 10 Jahren noch mal bringen. Entweder ist Bayer dann mit einem ähnlich teuren Kader oben dabei oder es geht Ihnen wie Dortmund.
Das Gejammer möchte ich dann sehen.

Was ist der Kern Deines ellenlangen Textes? Bist Du der Meinung, dass 73 Mio Jahresgehalt für Gnabry, Goretzka, Coman und de Ligt angebracht ist?

Endlich mal jemand der vom Fußball und Ökonomie etwas versteht.was auf diesem Kanal für Fußball Analphabeten unterwegs sind ist abenteuerlich

Deine Ausführungen sind zweifellos richtig. Genau so richtig ist aber, dass Eberl ein gewaltiges finanzielles Problem mit den Herren de Ligt, Gnabry, Goretzka und Coman aufzulösen hat.

Korrekt.

Sehr richtig analysiert.

Ich hoffe das du weißt wer bayer Leverkusen ist?? Ich bin mir nicht sicher ob du dich etwas auskennst in den wirtschaftspolitischen fragen. Bayer Leverkusen ist ein riesengroßes Unternehmen
Dazu gehört der fussballverein.bayer 04 Leverkusen. Das heisst….das Unternehmen einschließlich bayer 04 Leverkusen wäre ohne mit der Wimper zu zucken Bayern München zu übernehmen. Aber mit neuen Präsidenten und Präsidium. Verstanden du Hennes.

Schwach.sinn. Gerade wenn man sich in wirtschaftlichen Dingen auskennt, sollte einem klar sein, dass der Bayer Konzern ganz sicher nicht soviel Mittel aufwenden könnte bzw würde um einen Fußballverein zu kaufen

Das sind fürstlichen Gehälter, gar keine Frage. Zur Ehrenrettung der Verantwortlichen muss gesagt werden, dass derart gravierende Leistungsabfälle – nach dem totalen Triumph 2020 – von Gnabry, Goretzka und Kimmich nicht unbedingt zu erwarten waren. Man wollte Sie langfristig binden und der kredit- und verbindlichkeitsfreudigen Konkurrenz (Real) entziehen. Damals ein nachvollziehbarer Schritt.

Last edited 15 Tage zuvor by Joshy

Gute Analyse!
Wir meckern viel zu viel!
Vor kurzem wurde hier heiß diskutiert und vor allem kritisiert, warum Toni Kroos nicht behalten wurde, auch und genau aus diesem Grund.
Gehaltsvorstellungen der Berater sind immer Erfolgsabhängig, Bayern ist/war erfolgreich, dadurch werden die Begehrlichkeiten und somit die Gehälter höher.
Wenn du das Spiel nicht mitspielst, gehen Sie woanders hin und dann kommt die Beschwerde
“warum hat man Ihn gehen lassen”🤷‍♂️

Genau anders. Du zahlst diesen Spielern die Gehälter und deshalb werden die schlechter. Nüchtern betrachtet wieso sollte ein Gnabry für seine 19Mio noch genauso viel arbeiten wie für seine vorherigen 13 Mio. Er weiß sowieso bei 19Mio ist Stop und er hat 5 Jahre Vertrag. Also wenns gut läuft dann toll, wenn nicht dann FashionWeek, leisten kann ich mir alles. Das ist das problem wenn du deine Angestellten leicht über Tarif bezahlst, einige sind mega motiviert dadurch, andere machen den Lenz

2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt
und Drei macht Neune !!
Ich mach’ mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt

Eben. Alle haben geklatscht, als nach den überragenden Triumphen 2020 mit allen Spielern verlängert wurde. Jetzt wissen es die üblichen Verdächtigen natürlich wieder besser und hätten alles ganz anders gemacht.Langweilig.

Einverstanden!

Da heißt es die Ärmel hochkrempeln und Stück für Stück aufräumen! Max Eberl muß die Altlasten wegräumen, die ihm die Vorgänger eingebrockt haben! Und das geht nicht in einem Sommertransferfenster!

Und wenn man dann wieder ungeduldig wird, dann können sie einstellen, wen sie wollen. Die werden es auch nicht besser machen!

Die Verträge mit den Monster-Gehältern bestehen und sind rechtsgültig. Mit viel Glück werden sie den einen oder anderen Super-Verdiener an einen Club verkaufen können. Manche der Verträge laufen ja in den kommenden zwei Jahren aus. Es ist Land in Sicht, auch wenn diese Saison leider darunter leiden muß.

Max Eberl für diesen Mist verantwortlich zu machen, ist mir zu einfach! Er und Freund sind hier die Feuerwehr, die löschen, und können da überhaupt nichts dafür. Und das Transferfenster hat gerade erst geöffnet. Ein bißchen Hoffnung besteht also, daß sie einen Teil der Altlasten eingedämmt bekommen! Für den Rest werden sie noch gute zwei bis drei Jahre brauchen!

Wartet mal das Transferfenster und die EM ab, wer weis was da noch passiert.

Lass sich da einen Leistungsträger eines Vereines XY schwer verletzen, schon könnte die Nachfrage nach einem der Abgabekandidaten für vernünftige Ablöse (und Gehalt) da sein
das da auch einer sagt das passt ich geh

Last edited 15 Tage zuvor by Gullydeckel

Hallo Benz190769,

Gott sei dank ist das Transferfenster gerade erst aufgegangen und somit ist noch einiges möglich! Es werden schon noch Spieler den Verein verlassen.

Das Transferfenster ist noch lang und so richtig Fahrt nimmt der Markt erst auf wenn die EM vorbei ist.
Da sagen auf einmal 2-3 sie benden Karriere, es verletzen sich noch welche
Der ein oder andere folgt dem Ruf des Geldes zu den Scheichs in die Wüsten.
Irgendwo gibt es neuen Trainer der einen Spieler nicht will/brauchen kann oder der Spieler nicht mit dem Trainer will…

Schon fängt das Karusell an sich zu drehen

Eberl machts bisher gut. Holt Spieler die ähnlich gut sind (Tah, Palhinha) und sich entwickeln können und will die abgeben die satt sind. Was ich mich frage was das AR für eine Rolle spielt bei der Nummer. Wieso haben die diese teuren Transfers überhaupt durchgewunken

Hallo Björn,

das frage ich mich auch! Das sind Gehälter, da will kein Spieler freiwillig gehen, wenn er so einen Vertrag in der Tasche hat!

Ich finde auch, daß Eberl sich bis jetzt tapfer hält und seinen Job gut macht! Bin auch sehr gespannt, wie es am Ende des Transferfensters aussieht.

Und ja, leider gibt es sehr viele satte Spieler beim FCB, denen es an Ehrgeiz fehlt. Wird Zeit, daß sich das ändert!

Zu den 87 Mio. kommen noch 40 Mio. für zwei verdiente Vereinsikonen, was sich ja voraussichtlich in einem Jahr ändert.

Wenn diese sieben Spieler nicht mehr auf der payroll sind (z.B. weil bis 2026 alle Verträge auslaufen) ist eine Ersparnis von 80 Mio. (20%) vorstellbar.

Sieben Alte raus: 127 Mio. „Ersparnis“
Sieben Neue rein: 56 Mio. (7 x 8 Mio.)
Entlastung: 71 Mio.
Dazu ein paar Gehaltsanpassungen (Sane)

Problem: Adäquaten Ersatz finden, der für im Schnitt 8 Mio. kickt. Und die Gefahr, dass man die Ersparnis bei den Ablösesummen wieder rauspulvern muss und nichts einnimmt.

Ist doch schön , daß es für Eberl im Gegensatz zu Gladbach ruhig und entspannt zugeht . Toi , Toi , Toi .

Wenn G und G nicht weg wollen, zeigt ihnen den Platz auf der Tribüne, wo sie kommende Saison sitzen…dann kommen sie ins grübeln (hoffe ich)

Richtig 👍👍👍👍👍

Neuer und Müller nicht zu vergessen.

die bringen aber noch Leistungen im Gegensatz zu den anderen. genannten, sollte man dabei auch Mal berücksichtigen!!!!!!

In Spanien wird der Kader vor jeder Saison
neu durchnummeriert, da würde ich erst mal
Gnabry,Goretzka,Kimmisch,Sane, Davies
die angestammten Rückennummern wegnehmen,dann ganz hinten einreihen,
und schon merken sie die Wertschätzung
des Vereins.Noch 4 neue für ihre Position
holen und dann kommen sie schon von selber
drauf,oh besser wenn ich gehe.
Das sind Profis im besten Alter die wollen
spielen und nicht jede Woche zuschauen.
Es sei denn ,die machen den Thomas Berthold bzw. den Gareth Bale und gehen
bis zum Vertragsende Golf spielen.
Auf jeden Fall ,muß ihnen gesagt werden,
Du spielst hier nicht mehr.

ja das wäre super

Der Max hat das Problem, aber er hat es nicht verursacht. Wenn er das jetzt nun mal ausbaden muss, ist es doch schon eher kurios, warum hier keiner bei Ulli, Kalle, Hainer, Dreesen, etc. den Stecker zieht. Diese Kollegen haben doch Brazzo und Kahn walten und schalten lassen. Wenn der Eberl das nur annähernd schafft, dann hat er alleine mehr auf dem Kasten als die ganze Truppe an Loosern die glaubt den Verein sooo erfolgreich zu führen. Würde mich ja interessieren, wie hoch der monetäre Beitrag der Verursacher an der Problemlösung ist.

dazu kann man nur sagen, wenn die Spieler mit den teuren Verträgen nur 5 Minuten drüber nachdenken, dann werden sie sich fragen, warum sie das ausbaden sollen, wenn man doch die Looser klar und deutlich beim Namen nennen kann. Aber da steht kein Hoeness und Rumenigge und sagen: Sorry wir haben den Kahn in den Dreck gezogen und hoffen der Eberl zieht ihn da raus.

Der Kalle könnte ja seinen Qatar-Rolex spenden?

Kahn hat glaub wenig falsch gemacht.
Er hat nur Eier und lässt sich von UH nicht alles gefallen!!

Sehe ich genau so.

Hahaha, du meinst wohl den „Karren“ in den Dreck gezogen. Der „Kahn“ war derjenige der gezogen hat😂

Nur noch lächerlich, mit einem Neuer (38 Jahre) und einem Thomas Müller (34 Jahre) auch wenn sie Ikonen sind im Verein wurde jeweils nochmal um ein Jahr verlängert mit gleichem Gehalt (ca. 20 Mio. bei beiden)! Da hätte man auch schauen müssen dass sie Abstriche machen! Aber das geschah auch schon unter Eberl und Freund! Und ein de Ligt (24Jahre) der unser bester IV ist wollen sie verkaufen weil er 16 Mio. verdient!

💯👍

Die Frage muss ich jetzt mal stellen. Wer hat eigentlich gesagt, daß die beiden weiterhin ihre 20 Mio. bekommen? Von Vereins, – Spielerseite habe ich nichts gehört. Außer von Falk und Plettenberg und den Schreibern hier gibt es keine Aussagen dazu. Wollen wir denen wirklich glauben?
Ich tue es nicht.

Gut, dass Max anfängt, die Gehälter runter zu schrauben. War ein riesiger Fehler OK und HS so viel Macht zu geben. Was die in zwei Jahren geschafft haben, Wahnsinn.

Richtig, genau das hat sich der damalige Aufsichtsrat, und zwar in seiner Gesamtheit, vorwerfen zu lassen.

alleine durch Konstanz auf dem Trainerposten hätte man viel Kohle einsparen können. Angefangen bei der irrsinnigen 20 Mio Ablöse von Nagel

Alles Söldner.

Schwachsinn… Söldner wollen ständig zu anderen Vereinen, um mehr zu verdienen. Die genannten Spieler wollen bleiben…

ja wann werden denn endlich die ersten spieler verkauft??? Man liest immer, der und der stehen auf der liste, aber anscheinend werden diese spieler nirgends gebraucht, oder sie haben diese söldner einstellung, ihren vertrag abzusitzen. Außer de ligt würde ich die genannten spieler alle verkaufen.

Ich vertraue den Leuten, die das jetzt zu entscheiden haben. Und das die nicht alles öffentlich machen, umso besser.

#isso

Habe das Gefühl, dass de Light nur verkauft wird, weil Gnabry und Goretzka ihre Verträge aussitzen wollen. Wie kann man ein so hohes Gehalt fordern und dann gar nicht oder unterirdisch spielen und dem Verein anschließend den Mittelfinger zeigen und nicht wechseln wollen. Sie machen sich ihren Ruf und die Karriere kaputt. Vor allem Fashion week Gucci Gnabry wird kein Spiel mehr für uns machen.

GANZ KLAR LEISTUNG GEHT ÜBER GEHALT !!!!!!! 😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤

Sind hier eigentlich auch Fans oder nur Lästermuler a la FB?

Mmmm, beides?

das Problem ist die Fans wollen immer ein Trainer der sich durchsetzt und zur Not auch harte Entscheidung trifft jetzt kommt Kompany und sagt ich will de ligt nicht und alle beschweren sich. Lasst den Mann mal machen

das stimmt

Brazzo hat schon MIst gebaut, es ist aber nicht so das UH nur Goldgriffe gemacht hätte, wer erinnert sich noch an Fussballgötter wie Donovan, Lell, Breno? Oder seine Meinung zu einem gewissen Sergio Aguero das der (als er noch in Südamerika spielte) keine 15 Millionen Ablöse wert sei….

Agüero. “Kun” Agüero.

Und dann wil man Davis ein Gehalt von 17 Mio. bezahlen? Irrsin

eben

Dominik Hager schreibt von den Forentrollen hier ab. Tolle Leistung!

Niemand weiß derzeit, ob der FCB nicht doch mit Josh verlängert. Ob sie Gore nicht doch behalten wollen…

Gnabry sollte zum Fashionbotschafter ernannt werden. Dann verdient er sich auch seine Kröten…

Wenn Xavi nach Olise auch noch klappt, wandert Musiala auf die Flügel und Gnabry wäre dann nur noch Flügelspieler Nr. 4.

Eric Maxim Choupo-Moting und Sarr sind schon weg.Dazu noch Upa,Davies und Coman verkaufen.Das sollte allemal reichen.Aber auf gar keinen Fall unter gar keinen Umständen de Ligt abgeben.Wäre ein Riesen Fehler.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.