FC Bayern News

Olise, Peretz & Co. – So wird der FC Bayern bei Olympia vertreten sein

Michael Olise
Foto: IMAGO

Die Europameisterschaft 2024 in Deutschland neigt sich dem Ende entgegen. Doch kurz darauf steht schon das nächste Sport-Highlight vor der Tür: Die Olympischen Spiele in Paris. Am Fußballturnier nehmen auch einige Spieler und Spielerinnen des FC Bayern München teil.



Obwohl die Olympischen Spiele 2024 offiziell vom 26. Juli bis 11. August stattfinden, beginnt das olympische Fußballturnier bereits am 24. Juli. In der Gruppenphase geht es zunächst einmal um den Einzug ins Viertelfinale. Bei den Männern qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten der insgesamt vier Gruppen. Bei den Frauen gibt es nur drei Gruppen, daher ziehen hier jeweils die beiden Gruppenbesten sowie die zwei besten Gruppendritten ins Viertelfinale ein.

Gleich mehrere Spieler und Spielerinnen des FC Bayern werden an dem Turnier teilnehmen.

Michael Olise

Es hatte sich schon länger angebahnt, doch seit Sonntag ist es endlich offiziell: Michael Olise wechselt von Crystal Palace zum deutschen Rekordmeister. Doch bevor der 22-Jährige in die Sommervorbereitung der Bayern einsteigt, nimmt er für die französische Auswahl an den Olympischen Spielen im eigenen Land teil.

Zum Auftakt trifft die Équipe Tricolore am 24. Juli in Marseille auf die Vereinigten Staaten. Anschließend geht es für das Team von Trainer Thierry Henry am 27. Juli in Nizza gegen Guinea weiter. Das abschließende Gruppenspiel bestreiten die Franzosen am Dienstag, dem 30. Juli, erneut in Marseille, gegen Neuseeland.

Daniel Peretz

Daniel Peretz
Foto: IMAGO

Bayerns Ersatztorwart Daniel Peretz steht im Aufgebot Israels. Für den 24-Jährigen geht es mit seiner Landesauswahl am 24. Juli zum Turnierstart in Paris gegen Mali. Drei Tage später treffen die Israelis ebenfalls in Paris auf Paraguay. Zum Abschluss der Gruppenphase spielen Peretz und Co. am Dienstag, dem 30. Juli, in Nantes gegen Japan.

DFB-Frauen

Giulia Gwinn
Foto: IMAGO

Für die deutsche Frauen-Auswahl sind mit Lea Schüller, Sydney Lohmann, Giulia Gwinn, Klara Bühl und Lena Oberdorf gleich fünf Spielerinnen des FC Bayern nominiert. Das Team von Trainer Horst Hrubesch spielt zum Auftakt am 25. Juli in Marseille gegen Australien. Am 28. Juli trifft die DFB-Elf dann ebenfalls in Marseille auf die USA. Den Abschluss der Gruppenphase bildet das Duell mit Sambia am Mittwoch, dem 31. Juli, in Saint-Étienne.

Das Finale des Männer-Turniers findet am Freitag, dem 9. August, um 18:00 Uhr in Paris statt. Einen Tag später, diesmal um 17:00 Uhr, folgt das Finale der Frauen, welches ebenfalls im Parc des Princes ausgetragen wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lasst doch den Tel hin, dann sitzt er nicht nur auf der Bank rum.

Das verstehe ich auch nicht warum man ihn dort keine Spielpraxis gibt.
Unverständlich

Weil Tel nur im vorläufigen und nicht endgültigen Kader stand. Kann durchaus sein, dass er sowieso zu den Streichkandidaten zählte. Vielleicht hat man dies ja bereits mit dem französischen Verband besprochen und ihm deshalb keine Freigabe erteilt…

Auf diesem Wege bekommt Daniel Peretz immerhin etwas Spielpraxis, um sich in der 1. Hauptrunde des DFB Pokals sodann erfolgreich präsentieren zu können, sofern VK ihn denn lässt.

Bei Peretz sieht man, wo wr steht. Das ist cool. Wenn sich Olise verletzt, beiß ich mir selbst die Eier ab. Tel wäre nur ein Bankdrücker, der kann besser Dahoam bleiben.

bin schon gespannt 🤙👌