FC Bayern News

Leon Goretzka wurde operiert und fällt vorerst aus

Leon Goretzka
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com

Bittere Nachrichten für FCB-Coach Niko Kovac und allen voran für Leon Goretzka. Der 24-jährige Mittelfeldspieler hat sich in der Länderspielpause eine Oberschenkelverletzung zugezogen und wurde am Mittwoch in München operiert. Goretzka fällt vorerst aus, wie lange ist derzeit noch nicht bekannt.

90 Minuten im DFL Supercup, 27 Minuten im DFB-Pokal und keinen Einsatz in der Fussball Bundesliga. Die bisherige Saisonbilanz von Leon Goretzka liest sich alles andere als berauschend. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler hat eine starke Sommer-Vorbereitung absolviert und stand kurz davor sich einen Stammplatz unter Niko Kovac zu erkämpfen. Eine erneute Verletzung wirft Goretzka nun jedoch zurück.

Goretzka fällt nach OP für unbestimmte Zeit aus

Seit Anfang August plagt sich Goretzka bereits mit Problemen im linken Oberschenkel herum. Umso überraschender war die Tatsache, dass dieser ohne einen einzigen Bundesliga-Einsatz von Bundestrainer Joachim Löw für die beiden Länderspiele gegen die Niederlande und Nordirland in den deutschen Kader berufen wurde. Im Rahmen der Vorbereitung auf das EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande vor knapp einer Woche hat sich die alte Verletzung erneut bemerkbar gemacht. Ein Bluterguss im Oberschenkel ist die Ursache des Problems. Wie die Bayern am Mittwoch bekannt gaben, musste der Bluterguss operativ entfernt werden.

Goretzka fällt damit vorerst aus. Wie lange ist unbekannt, die Münchner haben sich dazu nicht geäußert. Sicher ist jedoch, dass zentrale Mittelfeldspieler das Topspiel am kommenden Wochenende gegen RB Leipzig, sowie den Champions League-Auftakt am 18. September gegen Roter Stern Belgrad verpassen wird. Auch ein Einsatz am 21. September gegen 1. FC Köln dürfte wohl unrealistisch sein.