FC Bayern News

Salihamidzic wird deutlich: Hernandez „wird nicht zur Nationalmannschaft abgestellt“

Hasan Salihamidzic
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images for FC Bayern

Der Streit zwischen dem FC Bayern und dem französischen Fußballverband geht in die nächste Runde. Und soll damit nun aber beendet sein. So sehen es zumindest die Verantwortlichen des FC Bayern. Streitpunkt ist die Abstellung von Lucas Hernandez zu Frankreichs Nationalteam – trotz Verletzung. Hasan Salihamidzic hat nun ein Machtwort gesprochen.

Gegen Paderborn in der Bundesligapartie vor einer Woche musste Lucas Hernandez zur Halbzeit in der Kabine bleiben. Zu der 7:2-Gala gegen Tottenham in der Champions League unter der Woche reiste der französische Weltmeister gar nicht erst mit. Und auch bei der 1:2-Pleite gegen die TSG Hoffenheim musste Hernandez noch verletzungsbedingt passen. Seine Knieprobleme hindern ihn weiter am mitspielen.

Dennoch hat der französische Fußballverband seinen Linksverteidiger für die anstehende Länderspielpause berufen. Gegen Tottenham und Hoffenheim passen, gegen Island und die Türkei soll Hernandez aber wieder bereit sein? Wenn es nach Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps geht, ja! „Das geht nicht gegen Bayern oder Kovac, aber wir haben auch wichtige Spiele. Ich kenne Lucas gut genug, er ist auch bereit, mit einem Bein zu spielen“, meinte der Coach der Equipe Tricolore. Dass das natürlich die Bayern-Verantwortlichen auf den Plan rief, versteht sich.

Das versteht Deschamps nun aber gar nicht: „Lucas hat zu viele Spiele gespielt, aber nicht bei mir. Er hat viele, viele Spiele für Bayern gemacht. Alle drei Tage, obwohl er aus einer Verletzung kam,“ spielt Deschamps den Ball zum FCB zurück. Er relativiert aber auch: „Wir werden am Montag sehen. Ich habe zwei wichtige Spiele. Aber natürlich werde ich keine Risiken eingehen.“ In der Gruppe H der EM-Qualifikation trifft das zweitplatzierte Frankreich (15 Punkte) auf den Dritten Island (12 Punkte) sowie die erstplatzierte Türkei (15 Punkte).

Salihamidzic schließt Abstellung von Hernandez aus

Embed from Getty Images

Risiken will auch der FC Bayern unbedingt vermeiden bei seinem 80-Mio.-teuren Neuzugang auf keinen Fall sehen. Im Namen der Bayern sprach Hasan Salihamidzic nun ein Machtwort: „Hernandez wird nicht zur Nationalmannschaft abgestellt. Er hat eine Stressreaktion am Knie.“ Dies sei auch mit der medizinischen Abteilung um Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt abgesprochen. Damit ist für den FC Bayern auch das letzte Wort in der Diskussion gesprochen und es wird davon ausgegangen, dass Hernandez während der Länderspielpause in München bleibt. Wer aber auch Didier Deschamps kennt, weiß: nächste Episode im Hick-Hack um Hernandez könnte am Montag folgen.