Champions League

Olympiakos Piräus vs. FC Bayern | Vorschau, Team-News und Prognose

Thomas Müller
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern muss am 3. Vorrunden-Spieltag in der UEFA Champions League (21 Uhr, live auf Sky) auswärts bei Olympiakos Piräus ran. Nach dem 7:2-Erfolg gegen Tottenham Hotspur möchten die Münchner gegen die Griechen direkt nachlegen und einen weiteren Schritt in Richtung K.o.-Phase machen.

Die Ausgangslage vor dem heutigen CL-Duell gegen Olympiakos Piräus ist nicht unbedingt ideal beim FC Bayern. Es ist schlichtweg zu wenig Zeit zwischen dem 2:2-Unentschieden gegen Augsburg und dem Spiel in Piräus vergangenen. Zudem drückt auch die schwere Verletzung von Niklas Süle auf das Gemüt der Münchner.

Trotz der vielen Widrigkeiten hat sich der FCB-Tross voller Selbstvertrauen auf den Weg nach Griechenland gemacht und möchte dort nicht nur einen neuen CL-Vereinsrekord aufstellen, sondern auch einen großen Schritt in Richtung K.o.-Phase machen. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Sieg im Hexenkessel von Piräus.

Spiel eins ohne Niklas Süle: Wer ersetzt den Abwehrchef in Piräus?

Viele FCB-Fans, vermutlich auch Niko Kovac, haben sich die Frage gestellt, wer für den Rest der Saison Niklas Süle in der Abwehrzentrale ersetzen wird. Der 24-jährige war der unangefochtene Abwherchef und Leistungsträger. Kovac wollte sich auf der Abschluss-PK vor dem Spiel nicht auf einen Namen festnageln lassen. Mit Benajmin Pavard, Lucas Hernandez, Jerome Boateng und Javier Martinez stehen laut dem Kroaten vier Spieler zur Verfügung.

Team-News: FC Bayern

Embed from Getty Images

Während der bayerische Motor in der Bundesliga noch ein wenig stottert, läuft es in der Champions League in dieser Saison deutlich besser. Mit Siegen gegen Belgrad und die Tottenham Hotspur ist der FCB klar auf Achtelfinal-Kurs. Dennoch ist die Gesamtlage leicht angespannt in München. Grund dafür sind die vielen „Nebenkriegsschauplätze“. Angefangen von der Süle-Verletzung, bis hin zur anhaltenden Debatte rund um Thomas Müller. Niko Kovac reagierte gestern leicht genervt auf die immer wiederkehrenden Fragen rund um Müller und dessen Rolle beim FCB. Laut dem 48-jährigen bleibt alles beim alten: Müller ist einer von vielen qualitativen Offensivspielern im Kader der Bayern, steht in der Rangordnung derzeit jedoch hinter Philippe Coutinho.

Während in der Offensive das Flügel-Dup Coman-Gnabry gesetzt sind mit Robert Lewandowski und Coutinho in der Mitte. Wird es spannend zu sehen wer im zentralen/defensiven Mittelfeld auflaufen wird. Gegen Augsburg erhielt Javier Martine eine Chance neben Thiago. Weitere Alternativen sind Leon Goretzka und Corentin Tolisso.

Team-News: Olympiakos Piräus

Embed from Getty Images

Bei griechischen Vizemeister Olympiakos Piräus läuft es in der heimischen Super League deutlich besser als für den FCB in der Bundesliga. Die rot-weißen sind nach wie vor unbesiegt und haben 6 ihrer letzten 7 Spiele gewonnen. Auch in der Königsklasse legte man mit einem 2:2-Unentschieden gegen Tottenham einen guten Start hin. Vor knapp drei Wochen kassierte man jedoch eine deutliche 1:3-Niederlage gegen Belgrad. Bei einer erneuten Pleite droht den Griechen bereits das vorzeitige Vorrunden-Aus.

Ähnlich wie Kovac hat auch sein Gegenüber, Pedro Martins, personelle Sorgen. Benzia (Gelb-Rot-Sperre) und Valbuena (Oberschenkelzerrung) fallen beide verletzungsbedingt aus. Vor allem der Ausfall von Valbuena ist bitter. Der erfahrene Franzose hat sich nach seinem Wechsel im Sommer von Fenerbahce Istanbul auf Anhieb zu einem Führungsspieler entwickelt und unter anderem beim 2:2 gegen die Spurs bereits einen wichtigen Treffer für Piräus in der Champions League erzielt.

Der direkte Vergleich

In Sachen direkter Vergleich hat der FC Bayern klar die Nase vorne: Bisher stand man sich vier Mal in der Champions League gegenüber und alle vier Spiele endeten mit einem Sieg für den FCB. Zuletzt spielte man 2014/15 in der Gruppenphase gegeneinander, damals feierte man einen 3:0-Auswärtserfolg in Piräus.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Olympiakos Piräus: José Sa – Elabdellaoui, Ruben Semedo, Meriah, Tsimikas – Guilherme, Bouchalakis, M. Camara – Daniel Podence, Gio. Masouras – Guerrero

FC Bayern: Neuer – Kimmich, Pavard, Hernandez, Alaba – Tolisso, Thiago – Gnabry, Coutinho, Coman – Lewandowski

Prognose: Ein Sieg für mehr Ruhe

Trotz der eher durchwachsenen Auftritte in der Fussball Bundesliga geht der FC Bayern als klarer Favorit in das Duell gegen Piräus. Ein Sieg wäre sportlich, aber auch für die Stimmung an der Säbener Straße immens wichtig. Ein Selbstläufer wird dies im Hexenkessel von Karaiskakis jedoch definitiv nicht. Solche Unachtsamkeiten wie gegen Augsburg wären in der Champions League eiskalt bestraft. Ein frühes FCB-Tor wäre sicherlich hilfreich um die heiße Atmosphäre im Stadion ein wenig zu beruhigen.