FC Bayern News

Medien: Guardiola-Rückkehr zum FC Bayern im Sommer ist nicht ausgeschlossen

Pep Guardiola
Foto: Alex Livesey/Getty Images

Bahnt sich ein echter Trainer-Coup beim FC Bayern an? Wie das englische Sport-Portal „The Athletic“ berichtet ist eine Rückkehr von Pep Guardiola zum deutschen Rekordmeister im Sommer 2020 nicht ausgeschlossen. Demnach sei ein Guardiola-Comeback in München „unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich“.

Auch wenn durch den souveränen 4:0-Heimerfolg im Topspiel gegen Borussia Dortmund und die temporäre Beförderung von Hansi Flick zum Interimscoach auf Zeit der Druck bei der Trainersuche in München ein wenig gesunken ist, beschäftigen sich die Verantwortlichen beim FC Bayern im Hintergrund nach wie vor mit der Frage wie eine langfristige Lösung auf der Trainerbank aussehen kann.

Zahlreiche Kandidaten wurden in den vergangenen Tagen in München gehandelt, viele davon haben dem deutschen Rekordmeister bereits eine Absage erteilt. Englischen Medienberichten zu folge könnte ein prominenter Kandidat aus der Premier League in den Fokus der Bayern rücken. Demnach sei eine Rückkehr von Pep Guardiola an die Säbener Straße kommenden Sommer nicht ausgeschlossen.

Guardiolas Zeit beim FC Bayern blieb unvollendet: Greift der Spanier nochmals mit dem FCB an?

Was im ersten Moment nach einem sehr „wilden Gerücht“ klingt, könnte zu einem echten Trainr-Coup kommenden Sommer werden. Laut dem englischen Sport-Portal The Athletic verdichten sich die Anzeichen, dass Guardiola Manchester City am Ende der Saison verlassen könnte. Der 48-Jährige steht seit 2016 bei den Citizens unter Vertrag und hat zuletzt zwei Meistertitel in Folge gewonnen. Das große Ziel, der Gewinn der UEFA Champions League blieb dem Katalanen bis dato mit City jedoch verwehrt.

Embed from Getty Images

Guardiola ist bekannt dafür, dass er in der Regel nach 3-4 Jahren eine neue Herausforderung sucht. Auch bei den Bayern trat er nach drei Jahren Vertragslaufzeit freiwillig ab. Eine Guardiola-Rückkehr zum FC Bayern seit laut The Athletic zwar „unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich“.

Erste (kleine) Indizien für ein Comeback beim deutschen Rekordmeister liefert die Münchner Abendzeitung, demnach besitzt Guardiola immer noch eine Wohnung in München und ist gelegentlich in der bayerischen Landeshauptstadt zu Besuch. Ein weiteres Argument was für eine Guardiola-Rückkehr sprechen könnte: Das Verhältnis zu den Bayern-Bossen ist nach wie vor gut, die Trennung 2016 erfolgte ohne Reibereien.

Last but not least könnte Guardiola unter Umständen die Tatsache reizen, dass er sein großes Ziel, den Titelgewinn in der Champions League mit den Bayern, nicht erreicht hat. Dreimal in Folge stand Guardiola mit dem FCB jeweils im CL-Halbfinale, schaffte jedoch nie den Sprung bis ins Endspiel.