Champions League

Rummenigge schwärmt nach dem Belgrad-Spiel von Flick: „Es wird langsam ungeheuerlich“

Karl-Heinz Rummenigge
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Die Stimmung beim FC Bayern nach dem 6:0-Erfolg gegen Roter Stern Belgrad ist ausgelassen. Die Münchner haben ihre eindrucksvolle Siegesserie weiter ausgebaut und nicht nur Hansi Flick zeigte sich nach dem Spiel „total happy“. Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge lobte die Mannschaft und explizit den 54-jährigen Interimscoach für die Leistung.

Die Bayern marschieren derzeit unaufhaltsam weiter, nach der 7:2-Gala gegen die Tottenham Hotspur Anfang Oktober, folgte gestern ein 6:0-Schützenfest in Belgrad. Mit 21 Toren nach fünf Spielen ist der deutsche Rekordmeister derzeit die (mit Abstand) die torgefährlichste Mannschaft in der Champions League. Der Einzug ins CL-Achtelfinale stand schon vor dem Gastspiel in Belgrad fest, der Gruppensieg ist nun jedoch ebenfalls vorzeitig gesichert.

Nicht nur die Fans zeigten ihre Freunde nach dem Spiel in den sozialen Netzen, auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge ließ es sich auf der obligatorischen Bankettrede nach den CL-Spielen nicht nehmen lobende Worte in Richtung Hansi Flick und der Mannschaft zu richten.

Rummenigge über die aktuelle Entwicklung beim FC Bayern: „Alle haben Spaß“

Embed from Getty Images

Hansi Flick hat den FC Bayern binnen drei Wochen „wiederbelebt“, der deutsche Rekordmeister ist nicht wieder zu erkennen. Eindrucksvoll ist dabei vor allem die Tatsache, dass Flick nicht nur Ergebnisse liefert, sondern sich die Stimmung in München zuletzt „drastisch“ verbessert hat. Auch FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich nach dem Belgrad-Spiel sichtlich beeindruckt: „Das ist etwas Unglaubliches. Neben den Ergebnissen ist die Spielqualität das Wichtigste. Alle, die hier sind, haben Spaß an dem Spiel unserer Mannschaft, und dazu möchte ich dir, lieber Hansi, herzlich gratulieren.“

Mit seinem vierten Sieg in Folge hat Flick den besten Trainer-Einstand beim FC Bayern aller Zeit hingelegt und laut Rummnigge ist das 6:0 in Belgrad der Höhepunkt der vergangenen Wochen: „Es ist eine Serie, die langsam ungeheuerlich wird. Hansi hat vor gar nicht langer Zeit, vor drei Wochen, die Mannschaft übernommen, und wir haben eine einzigartige Serie erlebt und heute den Höhepunkt.“