FC Bayern News

So ist der FC Bayern in den letzten fünf Jahren in die Rückrunde gestartet

Thomas Müller und Robert Lewandowski
Foto: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Am Sonntag (15.30 Uhr) beginnt für den FC Bayern München bei Hertha BSC die Rückrunde der Saison 2019/2020. Meist starteten die Münchner äußerst erfolgreich in die Rückserie. Nur einmal gab es in den letzten fünf Jahren eine Pleite – wenn auch eine deftige.

Die Winterpause verlief für den FC Bayern München eher mäßig. Ein erhoffter Neuzugang ist noch nicht eingetroffen. In einem Testspiel beim 1. FC Nürnberg setzte es eine heftige 2:5-Pleite. Dennoch dürfte damit zu rechnen sein, dass der FCB zum Rückrunden-Auftakt wieder bestens gerüstet sein wird. Denn dies hat Tradition.

In den letzten fünf Jahren sahen die Bayern zum Auftakt der Rückserie meist sehr gut aus. Doch einmal gab es eine krachende Niederlage.

FCB: die letzten Starts in die Rückrunde im Rückblick

2014/2015: 1:4 beim VfL Wolfsburg

Embed from Getty Images

Der FC Bayern München war klarer Tabellenführer, als es zum Rückrundenauftakt zum Spitzenspiel nach Wolfsburg ging. Überraschend und verdient gewannen die „Wölfe“ klar mit 4:1. Die Bayern kassierten an einem Abend so viele Gegentore wie in der gesamten Hinrunde (!). Für den VfL trafen Bas Dost und Kevin De Bruyne jeweils doppelt. Für den FCB trug sich Juan Bernat in die Torschützenliste ein. Am Ende der Spielzeit wurden die Bayern mit zehn Punkten Vorsprung vor starken Wolfsburgern dennoch relativ souverän deutscher Meister.

2015/2016: 2:1 beim Hamburger SV

Auch zum Rückrundenauftakt 2015/2016 tat sich der FC Bayern München schwer und siegte in Hamburg knapp mit 2:1. Aufgrund eines Patzers von HSV-Keeper René Adler gelang den Bayern die Führung durch Robert Lewandowski. Aaron Hunt erzielte den vielumjubelten Ausgleich für den HSV, ehe Lewandowski erneut zur Führung traf. Am Ende der Spielzeit wurden die Bayern mit zehn Punkten Vorsprung vor Borussia Dortmund Meister.

2016/2017: 2:1 beim SV Werder Bremen

Probleme hatten die Bayern auch zum Rückrundenstart 2017. Bei starken Bremern gab es einen knappen 2:1-Sieg – dank der Tore von Arjen Robben und David Alaba. Max Kruse brachte die Werderaner wieder heran, für den Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr. Die Bayern wurden mit starken 15 Punkten Vorsprung vor RB Leipzig schließlich deutscher Meister.

2017/2018: 3:1 bei Bayer 04 Leverkusen

Noch klarer war es in der Saison 2017/2018, als die Bayern mit sagenhaften 21 Punkten Vorsprung deutscher Meister wurden (vor dem FC Schalke 04). Auch der Rückrundenauftakt verlief erfolgreich. Der FCB gewann mit 3:1 in Leverkusen. Für die Bayern trafen Javi Martinez, Franck Ribery und James Rodriguez. Zwischenzeitlich hatte es Kevin Volland mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 nochmal spannend gemacht.

2018/2019: 3:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim

Auch vor einem Jahr startete der FC Bayern erfolgreich in die Rückrunde. In Sinsheim gewannen die Münchner mit 3:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim und setzten den damaligen Tabellenführer Borussia Dortmund mehr und mehr unter Druck. Leon Goretzka schnürte einen Doppelpack. Nico Schulz erzielte den 1:2-Anschlusstreffer, ehe Robert Lewandowski mit dem 3:1 den Deckel drauf setzte. Die Bayern holten den BVB im Verlauf der Rückrunde noch ein und wurden erneut deutscher Meister.