Bundesliga

Flick schließt Startelf-Einsatz von Odrizola nicht aus: „Er macht einen sehr guten Eindruck, ich lasse mir alles offen“

Hansi Flick
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Bayern-Cheftrainer Hansi Flick hat sich am Freitag erstmals über Winter-Neuzugang Alvaro Odrizola geäußert. Der 54-jährige zeigte sich durchaus beeindruckend von dem Spanier und betonte, dass der Spanier durchaus eine Option für einen Startelf-Einsatz im Topspiel gegen den FC Schalke 04 sei.

Drei Trainingseinheiten hat Alvaro Odrizola seit seinem Wechsel von Real Madrid zum FC Bayern in München absolviert. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge, wird der 24-jährige Spanier morgen Abend, beim Heimspiel gegen den FC Schalke 04, zunächst auf der Bank sitzen. Hansi Flick hat sich auf der Abschluss-PK vor dem Spiel zu der Personalie Odrizola geäußert und dabei offen gelassen, ob dieser morgen von Anfang an spielen wird oder nicht.

Flick über Odrizola: „Durch seine Verpflichtung haben wir wieder mehr Optionen“

Mit Alvaro Odrizola hat der FC Bayern einen neuen Rechtsverteidiger im Winter verpflichtet und hat seinem Trainer damit auch den expliziten Wunsch nach Neuzugängen in der Defensive erfüllt. Flick äußerte sich wie folgt zu dem Odrizola-Transfer: „Es geht nicht darum, mir meine Wünsche zu erfüllen. Natürlich haben wir jetzt eine Option mehr und das gibt uns mehr Flexibilität. Wir wollten noch einen Rechtsverteidiger verpflichten, den haben wir nun.“

Von den Qualitäten des Spaniers ist Flick überzeugt: „Er macht einen sehr guten Eindruck und ist ein guter Typ. Er ist ein offensiver Verteidiger, der seine Schnelligkeit ins Spiel einbringen kann und der auch im letzten Drittel sehr gute Flanken schlägt.“ Ob der Neuzugang gegen Schalke von Anfang an spielen wird, wollte der 54-jährige indes nicht preis geben: „Ich lasse mir einen Einsatz bis zum Ende offen.“