FC Bayern News

Medien: Hakimi ist der Wunschspieler von Rummenigge

Achraf Hakimi
Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Achraf Hakimi wird schon seit Wochen mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Medienberichten zufolge forcieren die Münchner einen Transfer im kommenden Sommer. Laut der „tz“ soll vor allem Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge vom 21-jährigen Marokkaner begeistert sein.

Mit Alvaro Odrizola hat der FC Bayern im Winter einen neuen Rechtsverteidiger im Winter verpflichtet. Der 24-jährige soll Joshua Kimmich und Benjamin Pavard hinten rechts entlasten. Odrizola ist jedoch nur eine „Zwischenlösung“ und bis zum Ende der Saison von Real Madrid ausgeliehen.

In den vergangenen Tagen wurde Achraf Hakimi mit einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Der 21-jährige Marokkaner könnte demnach eine dauerhafte Lösung für die Rechtsverteidiger-Position sein. Laut „tz“-Reporter Manuel Bonke ist Hakimi der Wunschspieler von FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge.

Sane, Havertz und Hakimi: das Wunschtrio für den Sommer?

Während die Bayern mit Leroy Sane und Kai Havertz bereits zwei Wunschspieler für die Offensive ins Visier genommen haben, scheint man mit Achraf Hakimi nun auch einen für die Defensive gefunden zu haben. Vor allem Karl-Heinz Rummenigge soll ein „großer Fan“ des Youngsters sein.

Hakimi hat sich in den vergangenen knapp 1,5 Jahren beim BVB zu einem der besten Rechtsverteidiger in der Bundesliga entwickelt. Der marokkanische Nationalspieler agiert dabei als „moderner Außenverteidiger“, der auch mal gerne in der Offensiv aushilft. Mit 6 Toren und 6 Vorlagen in 28 Spielen hat er eine durchaus beachtliche Quote an Torbeteiligungen für einen Abwehrspieler.

Im Kampf um Hakimi sind Rummenigge und die Bayern jedoch nicht alleine. Während sich der BVB nach der 2-jährigen Leihe Hoffnungen auf einen dauerhaften Verbleib macht, soll Hakimi Gerüchten zufolge auch in den Plänen von Real eine Rolle spielen.