Bundesliga

DFL-Beschluss steht: Bundesliga pausiert mindestens bis zum 17. April!

Christian Seifert
Foto: Arne Dedert/Pool/Getty Images

Die zunehmende Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland und der Fussball Bundesliga bringt die Verantwortlichen bei der DFL in immer größeren Zugzwang. Während der „kicker“ berichtet, dass die Deutsche Fussball-Liga kommende Woche eine Verlängerung der bisherigen Pause empfehlen wird, steht der Beschluss laut „SPORT1“ schon fest. Demnach soll die Bundesliga bis zum 17. April ausgesetzt werden.



Am vergangenen Montag einigte sich die Deutsche Fussball-Liga mit den 36 Profi-Klubs auf eine Aussetzung des regulären Spielbetriebs in der Bundesliga bis zum 2. April. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen erscheint es äußerst unwahrscheinlich, dass der Ball nach diesem Datum im deutschen Oberhaus wieder rollt. Nicht nur die Zahl der Infizierten in Deutschland steigt täglich an, auch die Bundesliga hat mittlerweile vier bestätigte Corona-Fälle

Wie „SPORT1“ berichtet, hat das DFL-Präsidium sich bereits auf eine Verlängerung der Bundesliga-Pause um zwei weitere Wochen festgelegt. Kommende Woche soll der Beschluss formell entschieden werden.

DFL reagiert auf die aktuellen Corona-Entwicklungen

Wie der „kicker“ am Samstag bereits enthüllte, dass sich das DFL-Präsidium kommenden Dienstag treffen wird, um das weitere Vorgehen in der anhaltenden Corona-Krise abzustimmen. Das neunköpfige Präsidium wird sich im Rahmen einer Telefonkonferenz beraten.

„SPORT1“ bestätigte diese Meldungen, berichtet jedoch, dass der DFL-Beschluss zur weiteren Aussetzung der Bundesliga faktisch bereits getroffen sei. Demnach soll die aktuelle Pause bis zum 2. April mindestens um zwei weitere Wochen verlängert werden. Der Sportsender beruft sich dabei auf Informationen aus „DFL-Kreisen“.

Grund für die 2-wöchige Verlängerung: zum einem ist die Anzahl an infizierten Bundesliga-Spieler in den vergangenen Tagen angestiegen und damit auch die Quarantäne-Maßnahmen bei den betroffenen Teams aus Frankfurt, Paderborn und Berlin. Zum anderen haben viele Bundesländer eine komplette Spielsperre bis zum 19. April angeordnet, welche auch die Durchführung von Geisterspielen untersagt.

Zudem bestätigte die Quelle gegenüber „SPORT1“, dass derzeit unterschiedliche Szenarien innerhalb der DFL intensiv diskutiert werden, wie die laufende Saison reguläre zu Ende gespielt werden kann. Neben einem „Eil-Modell“ (alle zwei Tage ein Spiel), gibt es das „englische Modell“ (alle drei Tage ein Spiel) sowie ein „Mini-Turnier“, bei der mehrere Partien an einem Tag in festen Austragungsorten in Nord, Süd, West und Ost ausgetragen werden.

Die DFL hat nach wie vor den festen Willen die Saison unter regulären Bedingungen zu Ende zu bringen. Vor allem das Turnier-Szenario wäre das „absolutes Worst-Case-Szenario“ und würde nur zum Einsatz kommen, wenn ein Abbruch der Saison droht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.