Fußball News

FIFA-Boss Infantino warnt vor den Corona-Folgen: „Der Fussball steht vor einer Rezession“

Gianni Infantino
Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

Die zunehmende Corona-Krise hat die Fussballwelt nach wie vor fest im Griff. Nicht nur die nationalen Ligen und die UEFA stehen vor großen Herausforderungen, laut FIFA-Präsident Gianni Infantino steht der gesamte Fussball vor einer Rezession.



Im Interview mit der „Gazzetta dello Sport“ äußerte sich FIFA-Boss Gianni Infantino über die aktuelle Lage im Welt-Fussball und betonte dabei, dass der Fußballwelt aufgrund der Corona-Pandemie eine Rezession bevorstehen würde. Der 50-jährige unterstrich zudem, dass es derzeit unmöglich vorherzusagen ist wann der Ball wieder rollen wird.

„Die Corona-Krise ist auch eine Chance für Reformen“

Infantino sieht in der aktuellen Situation, wie alle Verbände und Klubs, eine immens wirtschaftliche Herausforderung für die komplette Fussballwelt: „Dieses Risiko besteht. Wir müssen die globalen wirtschaftlichen Auswirkungen prüfen, doch es ist nicht einfach, weil wir nicht wissen, wann wieder die Normalität einkehren wird“.

Der Schweizer betrachtet die Corona-Krise aber auch als Chance für eine Reform des Weltfussballs und die Einführung neuer Spielformate: „Weniger Turniere, die jedoch interessanter sind, weniger Klubs, die aber ausgewogener sein sollen. Weniger Spiele zum Schutz der Fußballer-Gesundheit, die jedoch härter umkämpft sind“.

Infantino selbst möchte unter anderem die Klub-WM reformieren und deutlich attraktiver machen. Aufgrund der Verlegung der Fussball-Europameisterschaft ins Jahr 2021 soll die Premiere der neuen Klub-Weltmeisterschaft allerdings zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Eine Prognose wann wieder „Normalität“ einkehren wird in das Fussballgeschehen wollte und konnte Infantino indes nicht abgeben: „Wir werden wieder spielen, wenn man dies tun kann, ohne die öffentliche Gesundheit zu gefährden. Verbände und Ligen sind bereit, den Empfehlungen der Regierungen und der Weltgesundheitsorganisation zu folgen“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.