Fussball News

Kaum zu glauben: Barca-Stars lehnen Gehaltsverzicht ab

FC Barcelona
Foto: Laurence Griffiths/Getty Images

Wie die spanische „Marca“ berichtet, lehnen die Spieler des spanischen Rekordmeisters FC Barcelona eine Gehaltskürzung im Zuge der Corona-Krise ab. Demnach haben Lionel Messi & Co. einen ersten Vorschlag des Vereins nicht zugestimmt.

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Meldungen in der Fussball Bundesliga, dass Spieler und Verantwortliche aufgrund der zunehmenden Corona-Krise bereit sind auf Teile ihres Gehalts zu verzichten um ihre Vereine in der Krise finanziell zu entlasten.

Auch in vielen anderen europäischen Top-Ligen haben sich Profis auf freiwillige Gehaltskürzungen eingelassen. Beim FC Barcelona scheint dies jedoch nicht der Fall zu sein. Nach Informationen der spanischen „Marca“, gibt es derzeit einen Zwist zwischen den Spielern und dem Verein wegen einem möglichen Gehaltsverzicht.

Lionel Messi & Co. verhandeln noch

Laut dem Blatt sind die Barca-Stars grundsätzlich bereit Abstrichen bei ihrem Salär hinzunehmen, allerdings hätten sie die vom Verwaltungsrat vorgeschlagene Größenordnung abgelehnt. Der Spieleretat bei den Katalanen soll Gerüchten zufolge bei rund 600 Millionen Euro pro Saison liegen.