Transfers

Leihe mit Kaufoption: Mailand macht Ernst bei Cuisance!

Michael Cuisance
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Der Wechsel von Mickael Cuisance von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern sorgte bei vielen für Verwunderung. Nach knapp einem halben Jahr erhält der Franzose auch in München nicht seine gewünschte Spielzeit. Mit dem AC Mailand bietet sich ein traditionsreicher Verein für eine Leihe an.

Der französische Ersatzspieler von den „Fohlen“ sollte sich langfristig zu einer tragenden Stütze beim Rekordmeister entwickeln. Bislang kommt der 20-Jährige aber lediglich auf vier Einsätze in der Bundesliga und im DFB-Pokal.

Cuisance – Leihe in die Serie A?

Wie die „Gazzetta dello Sport“ nun berichtet, soll der AC Mailand starkes Interesse am Mittelfeldspieler besitzen. Demnach würde die „Rossoneri“ Cuisance im Sommer gerne ausleihen und, sollten die Bayern einverstanden sein, eine Kaufoption in den Leihvertrag setzen. Der Chef-Scout des italienischen Erstligisten Geoffrey Moncada ist ein großer Fan des Spielers und beobachtet ihn bereits seit geraumer Zeit.

In seiner Debüt-Saison in Gladbach lieferte Cuisance auf Anhieb an. Er erhielt den vereinsinternen Preis für den besten Spieler der Saison und konnte durch seine brillante Technik, gepaart mit seiner grandiosen Übersicht und Spielintelligenz die Herzen der Gladbach-Fans erobern.

Anschließend zeigte sich, so heißt es, Cuisance nicht ehrgeizig genug und nach seinem überraschenden Wechsel nach München sind in Mönchengladbach die Sympathien verflogen.

FC Bayern-Insider Christian Falk ist der Meinung, dass Hasan Salihamidzic ein großer Förderer Cuisances ist. Trainer Hansi Flick lobte ihn zwar in der Vergangenheit, für konstante Spielminuten reicht es aber nicht. Eine Leihe könnte ihm wieder Aufschwung und anschließend eine neue Chance in München geben. Ob die Mailänder aber tatsächlich interessiert sind, konnte auch er keine Antwort geben.