FC Bayern News

Keine Einigung in Sicht: Die Vertragsgespräche mit Flick pausieren weiterhin

Hansi Flick
Foto: UWE KRAFT/AFP via Getty Images

Während die Bayern-Verantwortlichen derzeit die Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern wie David Alaba, Manuel Neuer und Thomas Müller vorantreiben, ist die sportliche Zukunft von FCB-Trainer Hansi Flick nach wie vor ungeklärt. Laut dem „kicker“ gab es bis dato noch keine echten Vertragsgespräche zwischen dem 55-jährigen und dem Rekordmeister.



Die Corona-Krise hat nicht nur wirtschaftlichen Folgen für den FC Bayern, sondern beeinflusst auch immer mehr die Zukunftsplanungen der Münchner. Karl-Heinz Rummenigge verkündete vergangene Woche unter anderem einen „temporären Transferstopp“ für die bevorstehende Sommer-Transferperiode, zumindest solange, bis sich die aktuelle Lage wieder etwas entspannt hat.

Die Bayern-Bossen nutzen die spielfreie Zeit primär dazu um die vielen auslaufenden Verträge zu verlängern. Im Fokus dabei stehen die vier Leistungsträger David Alaba, Manuel Neuer, Thomas Müller und Thiago, die laut Rummenigge alle samt bereits entsprechende Angebote erhalten haben.

Wie der „kicker“ berichtet, hat ausgerechnet Bayern-Trainer Hansi Flick bisher noch kein Angebot vorgelegt bekommen. Demnach stehen die Münchner und der 55-jährigen ganz am Anfang in Sachen Vertragsverlängerung.

Die Flick-Verlängerung lässt weiter auf sich warten

Rein sportlich betrachtet hat sich Flick ein dauerhaftes Engagement bei den Bayern schon längst verdient. Der Ex-Kovac-Assistent hat die Münchner in den vergangenen Monaten aus der obligatorischen Herbstkrise herausgeführt und zu einem ernsthaften Triple-Anwärter geformt.

Umso erstaunlicher ist die Tatsache, dass es laut dem „kicker“ bisher nur lose Vorgespräche zwischen Flick und den Bayern über inhaltliche Fragen und Zuständigkeiten gab. Die wichtigen Punkte, wie Laufzeit und finanzielle Belange, wurden indes noch nicht besprochen. Durch die anhaltende Corona-Krise könnten sich die Vertragsgespräche unter Umständen noch einige Wochen hinziehen.

Laut dem Fachmagazin haben die jüngsten Forderungen seitens Flick nach einem direkten Mitspracherecht bei Transfers ebenfalls dazu beigetragen, dass die Verantwortlichen derzeit nicht gewillt sind einen Gang hochzuschalten in Sachen Vertragsverlängerung. Das eingeforderte Veto-Recht von Flick soll demnach „Irritationen und Diskussionen“ ausgelöst haben, die Bayern-intern noch nicht ausgeräumt sind. Damit ist aller Voraussicht nach das angespannte Verhältnis zwischen Flick und Sportdirektor Hasan Salihamidzic gemeint, welches sich Berichten zufolge zu einem unschönen Machtkampf an der Säbener Straße entwickeln könnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.