FC Bayern News

Neuer-Verhandlungen laufen weiter: Keine schnelle Einigung in Sicht

Manuel Neuer
Foto: Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images

Auch wenn das Klima zuletzt etwas angespannt war, laufen die Vertragsverhandlungen zwischen Manuel Neuer und dem FC Bayern weiter. Wie der „kicker“ berichtet, gab es in den vergangenen Tagen Gespräche auf „allen Ebenen“. Eine schnelle Einigung ist laut dem Fachmagazin jedoch nicht in Sicht.



Manuel Neuer möchte seinen Vertrag vorzeitig beim FC Bayern verlängern und auch die Münchner möchten ihren Kapitän über den Sommer 2021 an sich binden. Die beiden Parteien sind jedoch in Sachen Laufzeit und Gehalt scheinbar nach wie vor weit voneinander entfernt.

Der 34-jährige hatte mit seinem unabgestimmten BamS-Interview zuletzt für viel „Unruhe“ in München gesorgt. Dennoch arbeiten sowohl Neuer als auch die Bayern weiterhin an einer einvernehmlichen Lösung.

Neuer-Vertragsverhandlungen: Wer löst den gordischen Knoten?

Nach Informationen des „kicker“ gab es in den vergangenen Tagen viele Gespräche mit und über Manuel Neuer an der Säbener Straße. Inhaltlich hat sich jedoch wenig getan: der FC Bayern beharrt auf seinem Angebot, welches man Neuer bereits vor der Corona-Krise vorgelegt hat. Neuer hingegen pocht auf mehr „Wertschätzung“, die sich auch in der Vertragsdauer und im finanziellen wiederspiegeln soll.

Anders als bei Hansi Flick und Thomas Müller wird bei Neuer laut dem „kicker“ keine schnelle Einigung und damit auch keine schnelle Vertragsverlängerung geben.