FC Bayern News

Flick schwärmt vom FC Bayern: „Dieser Verein ist etwas Besonderes“

Hansi Flick
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Hansi Flick hat den FC Bayern als Interimstrainer binnen weniger Monate wieder auf Erfolgskurs gebracht. Als Belohnung gab es, trotz anhaltender Corona-Krise, einen langfristigen Vertrag bis 2023. Im Gespräch mit dem vereinsinternen Magazin „51“ äußerte sich der 55-jährige über seinen Werdegang und die Spielphilosophie beim deutschen Rekordmeister.



Lange Zeit agierte Hansi Flick als Co-Trainer in der „zweiten Reihe“. Seit November 2019 ist der 55-jährige, erstmals in seiner Karriere, Cheftrainer eines europäischen Top-Vereins. Als Spätzünder sieht sich Flick dennoch nicht: „Mein Werdegang ist vielleicht ein bisschen ungewöhnlich. Ich hatte zum Beispiel über 20 Jahre ein Sportgeschäft. Ich habe mir damals Zeit genommen und wollte mir meine Existenz aufbauen – obwohl ich immer gewusst habe, dass ich Trainer werden möchte. Ich möchte keine Station missen und habe überall viel gelernt, was meine Arbeit heute charakterisiert“.

Flick bezeichnet sich selbst als „Teamspieler“ und legt großen Wert auf „Loyalität, Wertschätzung und Respekt“. Beim FC Bayern fühlt er sich eigenen Aussagen zufolge sehr wohl: „Ich bin sehr, sehr zufrieden, wie unser Trainerteam beim FC Bayern aufgestellt ist. Wie wir uns austauschen können, was das für eine Ebene ist, auf der man Vertrauen hat, das ist für mich persönlich ideal.“

„Der FC Bayern hat sich nie davor gescheut sich anzupassen“

Auch wenn die Bayern ein Traditionsverein mit einer sehr langen Historie sind, entwickelt sich der Verein stetig weiter: „Mia san mia. Vieles ist hier verankert, das macht diesen Verein aus, das macht ihn ja auch so erfolgreich, so besonders. Aber der FC Bayern hat sich auch nie davor gescheut, sich neuen Zeiten anzupassen“.

Flick betonte zudem, dass die Münchner in den vergangenen Jahren großen Wert darauf gelegt haben einen „attraktiven Fussball“ zu spielen, dennoch hat man einen sehr hohen Erfolgsanspruch: „Heute reicht gewinnen allein nicht. Das finde ich absolut richtig. Natürlich geht es am Ende um Titel. Ich kann mich aber voll damit identifizieren, dass der FC Bayern inzwischen den Anspruch hat, seine Fans über ein 1:0 hinaus zu begeistern.“

Laut Flick hat der deutsche Rekordmeister eine besondere Anziehungskraft, auch für die Spieler: „Dieser Verein ist etwas Besonderes. Und wenn das „Mia san mia“ nach außen sichtbar bleibt, ist das ein Pfund, mit dem man bei Verhandlungen mit Spielern punktet. Genau das ist heute entscheidend: Dass ein Verein etwas entwickelt, etwas bietet, mit dem sich ein Spieler identifizieren kann. Die Vereinskultur und die Spielphilosophie eines FC Bayern wird sehr genau registriert“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.