FC Bayern News

40 Tore in fünf Saisons in Folge: Lewandowski zieht mit Messi und Ronaldo gleich

Robert Lewandowski
Foto: Hannibal Hanschke/Pool via Getty Images

Robert Lewandowski hat sich nach seiner wochenlangen Verletzungspause eindrucksvoll zurückgemeldet und den FC Bayern beim 2:0-Erfolg gegen Union Berlin mit seinem Führungstreffer (mal wieder) auf die Siegerstraße gebracht. Mit seinem verwandelten Elfmeter ist der Pole in einen elitären Klub beigetreten, in dem bisher nur Lionel Messi und Cristiano Ronaldo Mitglieder waren.

FCB-Stürmer Robert Lewandowski ist in dieser Saison einfach nicht aufzuhalten. Der 31-jährige Stürmer hat sich nach seiner Schienbeinverletzung samt OP eindrucksvoll zurückgemeldet und beim gestrigen 2:0-Auswärtssieg bei Union Berlin seinen 26 Bundesliga-Treffer im 24 Spiel erzielt.

Der Führungstreffer des Polen war nicht nur für den FC Bayern wichtig, Lewandowski ist damit einem exklusiven Klub beigetreten.

Lewandowski auf einer Stufe mit Messi und Ronaldo

Dank des verwandelten Elfmeters kommt Lewandowski in der laufenden Saison, wettbewerbsübergreifend, derzeit auf 40 Tore. Dieses Kunststück ist dem polnischen Nationalspieler nun bereits zum fünften Mal in Folge gelungen. Nur Lionel Messi und Cristiano Ronaldo können diesbezüglich mit Lewandowski mithalten.

Lewandowski hat in dieser Spielzeit bereits zahlreiche Rekorde gebrochen und hat eine ganz besondere Bestmarke noch im Visier. Der Pole möchte den Uralt-Rekord von FCB-Legende Gerd Müller mit 40 Toren in einer Bundesliga-Saison knacken. Derzeit fehlen ihm „nur noch“ 14 Tore, die er in den verbliebenen acht Spielen erzielen muss.

Seine persönlichen Rekord, mit 43 Treffer aus der Saison 2016/17 wird Lewy mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit packen.