Transfers

Rummenigge dementiert zeitnahen Sane-Transfer: „Das ist ein fast schon lächerliches Gerücht“

Leroy Sane
Foto: Stu Forster/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge steht der FC Bayern kurz vor einer Verpflichtung von Leroy Sane. Laut dem „kicker“ fehlt nur noch eine Einigung mit Manchester City, diese steht laut dem Fachmagazin jedoch kurz bevor. FCB-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge dementierte diese Meldungen am Sonntag und zeigte sich sichtlich genervt von den anhaltenden Sane-Gerüchten.

Es vergeht nahezu kein Tag, an dem es nicht neue Meldungen rund um Leroy Sane und dessen potenziellen Wechsel zum FC Bayern gibt. Während Fans und Medien das Thema Sane schon seit mehr als einem Jahr ausgiebig diskutieren, halten sich die Verantwortlichen in München mit öffentlichen Aussagen diesbezüglich zurück. Die Bayern haben aus ihren letztjährigen Fehlern gelernt.

Dennoch konnte sich Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag einen Kommentar in Sachen Sane nicht verkneifen.

„Mehr brauche ich dazu gar nicht mehr sagen“

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin wurde Rummenigge im Interview mit „Sky“ über den aktuellen Stand im Sane-Poker angesprochen. Der 64-jährige dementierte dabei die „kicker“-Meldung, wonach der Transfer sich auf der Zielgeraden befinden würde: „Das ist ein fast schon lächerliches Gerücht. Mehr brauche ich dazu gar nicht mehr sagen“. Das Fachmagazin hatte vergangene Woche berichtet, dass die Bayern und Manchester City nur noch zehn Millionen Euro auseinander liegen sollen in Sachen Ablösesumme.