FC Bayern News

Hainer betont: „Vertragsverlängerungen haben Priorität vor Neuverpflichtungen“

Herbert Hainer
Foto: imago images

Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich im Gespräch mit der „Abendzeitung“ über die Kaderplanung beim deutschen Rekordmeister geäußert und dabei betont, dass die Verlängerung mit bestehenden Leistungsträgern eine höhere Priorität genießt als Neuverpflichtungen.

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht, die Liste an potenziellen Sommer-Neuzugängen ist lang. Doch bevor man sich intensiv mit Leroy Sane & Co. beschäftigt, möchte man zunächst die Verträge mit den Leistungsträgern verlängern.

Alaba und Thiago haben Priorität beim FC Bayern

FCB-Präsident Herbert Hainer äußerte sich gegenüber der „Abendzeitung“ wie folgt dazu: „Wir wollen jetzt erst mal mit unseren bestehenden Spielern verlängern. Und dann kümmern wir uns um mögliche Zu- und Abgänge. Priorität haben momentan die Gespräche mit den Spielern, die aktuell bei uns unter Vertrag stehen.“

Mit David Alaba und Thiago haben derzeit noch zwei Spieler offene Angebote vom FC Bayern. Beide Vertragsverlängerungen verlaufen zäh. Während bei Thiago bereits eine grundsätzliche Einigung besteht und der Spanier die Bayern derzeit „zappen lässt“, müssen die Verantwortlichen in München bei Alaba nochmals an den Verhandlungstisch.

Offen ist zudem wie es mit dem wiedererstarkten Jerome Boateng weitergeht. Der 31-jährige hat sich unter Hansi Flick erneut zum Leistungsträger und Stammspieler entwickelt, könnte die Bayern Gerüchten zufolge im Sommer dennoch verlassen.