Fussball News

Lampard nach Lehrstunde in der Vorsaison: „Bayern war der Maßstab für die jungen Spieler“

Frank Lampard
Foto: NEIL HALL/POOL/AFP via Getty Images

In der vergangenen Champions League-Saison hatte der FC Chelsea gegen die Münchner Bayern wenig entgegenzusetzen. Nun möchte Trainer Frank Lampard mit neuen millionenschweren Transfers noch einmal angreifen. Dabei setzt der Chelsea-Coach auch drauf, dass seine Spieler von der Niederlage aus dem Vorjahr gelernt haben.

Was sich nach einem packenden Achtelfinal-Aufeinandertreffen anhörte, war in der vorherigen Saison eine klare Angelegenheit. So verpassten die Münchner den „Blues“ mit 3:0 und 4:1 zwei deutliche Pleiten. Während das Team in der Sommerpause mit Stars wie Kai Havertz, Timo Werner, Thiago Silva oder Hakim Ziyech ein ordentliches Upgrade erhalten hat, waren im Vorjahr noch einige junge Spieler besonders in der Pflicht. So zum Beispiel der 21-jährige Mason Mount, der 20-jährige Reece James oder der 19-jährige Callum Hudson-Odoi.

„Champions-League großartige Plattform zum lernen“

In der neuen Saison will sich Lampard jedoch nicht nur auf seine Zugänge verlassen sondern setzt auch auf den Lerneffekt der jungen Spieler. Dabei baut er ausgerechnet auf die letztjährige Begegnung mit den Münchnern: „Die Champions League ist eine großartige Plattform, von der man lernen kann, weil man gegen die Besten in Europa spielt. Im letzten Jahr haben wir gegen Bayern, die beste Mannschaft gespielt. Das war ein großartiger Maßstab für die jungen Spieler, um zu verstehen, welches Level sie erreichen müssen“, so der Chelsea-Coach. Los geht es für den letztjährigen Bayern-Gegner mit einer unangenehmen Auswärts-Partie in Krasnodar.