FC Bayern News

Flick über Coman: „Wichtig, dass er auch Tore schießt“

Kingsley Coman
Foto: ANDREAS GEBERT/POOL/AFP via Getty Images

Mit einem überzeugenden 4:0 Sieg gegen Atletico Madrid hat sich der FC Bayern diese Woche in der Champions League zurückgemeldet. Gegen die Rojiblancos war es nicht Torgarant Robert Lewandowski oder sein Pendant Thomas Müller, die für die Tore sorgten, sondern der entscheidende Faktor war „Mr. Lissabon“ Kingsley Coman. 

Mit Leroy Sane und Douglas Costa kamen zwei weitere Flügelspieler in diesem Sommer zum FC Bayern. Für Kingsley Coman, Siegtorschütze im Champions League-Finale gegen Paris St. Germain, schien es eng zu werden. Mit Jamal Musiala drängt sich zudem ein talentierter Spieler aus dem eigenen Campus auf, doch Coman bewies am Mittwochabend, dass mit ihm zu rechnen ist.

„Wir werden auf ihn in den nächsten Wochen gucken“

Der Leistungsnachweis von Coman lässt sich sehen. Beim 1:0 ließ er Atleti-Keeper Jan Oblak nach einer formidablen Ballannahme keine Chance, beim 2:0 behielt er die Übersicht für Leon Goretzka und beim 4:0 ging er problemlos durch die Abwehr der Gäste und blieb vor dem Tor wieder cool. Während Coman in der Champions League seine Wichtigkeit unterstreicht, fehlt in der Bundesliga die Effizienz.

Diese fordert nun auch Cheftrainer Hansi Flick. „Seine Leistung ist der Maßstab, das haben wir ihm auch gesagt. Es ist wichtig, dass er nicht nur Chancen erarbeitet, sondern die auch nutzt.“

Fünf Flügelspieler drängen auf zwei Positionen im System von Hansi Flick. Nun kehrt auch Leroy Sane nach seiner Verletzung zurück. Der Konkurrenzkampf ist riesig. „Wir werden auf seine Leistungen in den nächsten Wochen genauer schauen“, so Flick, der große Stücke auf den jungen Franzosen hält.