Bundesliga

Offiziell: DFL-Boss Seifert kündigt Rücktritt 2022 an

Christian Seifert
Foto: Andreas Schlichter/Getty Images for DFB

Nun ist es offiziell! DFL-Chef Christian Seifert wird 2022 seinen Posten als Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga aufgeben. Dies hat der 50-jährige bestätigt.

Seifert hat sich im Rahmen einer persönlichen Erklärung am Montagmorgen wie folgt zu seinem Rückzug geäußert: „Dies sind anspruchsvolle Zeiten, die danach verlangen, Klarheit und Verlässlichkeit zu schaffen. Das gilt für die DFL als Ganzes und auch für meine beruflichen Ambitionen. Deshalb habe ich Herrn Peter Peters als Aufsichtsratsvorsitzenden darüber informiert, dass ich die DFL nach Ablauf meines Vertrages im Juni 2022 verlassen werde“.

„Diese Entscheidung ist bereits jetzt wichtig“

Seifert ist seit 2005 bei der DFL und hat in den vergangenen 15 Jahren vor allem durch die Vermarktung der TV-Rechte die Bundesliga in neue Sphären gehoben. Eigenen Aussagen zufolge, möchte er „in zwei Jahren möchte ich ein neues berufliches Kapitel aufschlagen“.

Der 50-jährige betonte, dass er seine Entscheidung so früh kundgetan hat um „damit der Aufsichtsrat frühzeitig die Möglichkeit erhält, diese Tatsache in Überlegungen zur künftigen Organisation der DFL GmbH einfließen zu lassen“. Der DFL bleiben damit nun zwei Jahre, um einen neuen Geschäftsführer zu finden. Seifert war bereits im September bereits aus dem DFB-Präsidium ausgeschieden.