Bundesliga

Keine Fan-Rückkehr in 2020: Teil-Lockdown soll verlängert werden

Allianz Arena
Foto: Lukas Barth-Tuttas - Pool/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge wollen Bund und Länder den bestehenden Teil-Lockdown verlängern und die Corona-Regeln zum Teil weiter verschärfen. Damit ist auch eine Fan-Rückkehr in 2020 in der Fußball Bundesliga endgültig vom Tisch.

Übereinstimmenden Medien haben in den vergangenen einstimmig berichtet, dass die Bund-Länder-Konferenz am kommenden Mittwoch weiterreichende Corona-Maßnahmen beschließen wird. In einer aktuellen Beschlussvorlage vom gestrigen Sonntag ist von einer weiteren Schließung von Freizeiteinrichtungen bis mindestens zum 20. Dezember die Rede.

Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bestätigte dieses Vorgehen: „Wir werden sicherlich vorschlagen, den Lockdown zu verlängern oder auch zu vertiefen“.

Wie lange bleiben die Tribünen in der Bundesliga leer?

Klar ist: Sollte es zu einer Verlängerung des Teil-Lockdowns kommen, ist auch eine Fan-Rückkehr in der Bundesliga in diesem Jahr ausgeschlossen. Wie es es im kommenden Jahr weitergeht ist vollkommen offen und hängt stark von den Neu-Infektionen und den Inzidenzwerten ab.

Zahlreiche Experten hatten sich zuletzt skeptisch gezeigt, ob es im kommenden Jahr zeitnah zu einer Rückkehr der Zuschauer kommen wird. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hatte zuletzt angedeutet, dass dies vermutlich erst im Frühjahr passieren wird: „Wenn wir im nächsten Jahr einen Impfstoff haben, wenn das Wetter wieder besser wird, wenn die Infektionszahlen deutlich zurückgehen, dann werden die Stadien wieder voller“.