FC Bayern News

Trotz Ballon d’Or-Absage: Lewandowski zum Spieler des Jahres gewählt

Robert Lewandowski
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Mit dem FC Bayern holte Robert Lewandowski im Jahr 2020 alle Titel, die es zu gewinnen gab. Als Top-Torjäger in allen wichtigen Wettbewerben, war der Pole mitentscheidend für den großen Erfolg des Teams. Aufgrund der Absage des prestigeträchtigen Ballon d´Or, muss der 32-Jährige trotzdem auf den wichtigsten individuellen Preis im Fußball verzichten. Als Trostpreis bleibt ihn nun jedoch immerhin die Auszeichnung eines englischen Magazins „FourFourTwo“.

Jahr für Jahr war es Tradition, dass die französische Zeitung „France Football“ dem besten Spieler des Jahres mit dem Ballon d´Or auszeichnete. Doch in diesem Jahr findet die Verleihung aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. So entschloss sich die renommierte englische Fußballzeitschrift „FourFourTwo“ eine eigene Umfrage zu veranstalten um den „Spieler des Jahres“ zu ehren.

Im Rahmen der Befragung gaben 101 Journalisten aus 101 Ländern ihre Stimme ab und wählten den Bayern-Star mit 87 Stimmen zum klaren Sieger. Nur ein Indiz, dass es für Lewandowski wohl auch für den Ballon d´Or  gereicht hätte. Ein wenig Ärger und Enttäuschung wird beim Bayern-Torjäger also trotzdem übrig bleiben.

55 Tore in 47 Spielen: So stark war Lewandowskis Mega-Saison

Neben dem Triple-Gewinn mit den Bayern, kann Lewandowski auch persönlich auf die beste Bilanz seiner Karriere zurückblicken. So erzielte der Mittelstürmer überragende 55 Tore in 47 Spielen. Davon gelangen ihm ganze 15 Tore in der Königsklasse und 34 in der Bundesliga. Doch auch in dieser Saison befindet sich Lewandowski mit den Bayern wieder auf einem guten Weg. Gelingen ihm in den nächsten Monaten weiterhin konstant starke Leistungen, so gehört er im Jahr 2021 erneut zu den ganz großen Anwärtern auf die Auszeichnung.