FC Bayern News

Erste Laufeinheiten nach Muskelbündelriss: Nianzou ist zurück auf dem Trainingsplatz

Tanguy Nianzou
Foto: FC Bayern via Getty Images

Dass er seinen Ruf, eines der größten Abwehr-Talente der Welt zu sein, zurecht genießt, konnte Tanguy Nianzou bei den Münchnern bislang noch nicht zeigen. So verletzte sich der 18-jährige Franzose noch in der Sommerpause am Oberschenkel und stieß erst Monate später zurück zum Team. Anfang Dezember zog sich der Youngster dann auch noch einen Muskelbündelriss zu. Der erste Schritt zum Comeback ist nun aber getan.



Es waren bittere Monate, die Tanguy Nianzou bis jetzt in der bayerischen Landeshauptstadt verbrachte. Aufgrund seiner Verletzungsgeschichte kommt dieser gerade einmal auf einen Pflichtspieleinsatz in der laufenden Saison. So absolvierte der Verteidiger lediglich beim Bundesliga-Siel gegen Stuttgart 21 Spielminuten. Danach bremste ihn ein Muskelbündelriss bis zum Jahresende aus. Nun gibt es von der Säbener Straße jedoch positive Neuigkeiten zu vermelden. Wie Sky“-Reporter Torben Hoffmann berichtet, absolvierte der Youngster am Dienstag bereits wieder erste Laufeinheiten.

Schnelles Comeback von Nianzou wohl ausgeschlossen

Von einem Comeback ist der Defensiv-Spezialist dennoch noch einige Zeit entfernt. „Er muss jetzt wieder ein, zwei Monate pausieren“, lautete die Prognose von Flick nach seiner Verletzung im Dezember. Bei Nianzou ist besondere Vorsicht von Nöten, zumal beide Oberschenkelverletzungen am selben Bein passierten. So geht es nun darum, die Muskulatur wieder zu 100 Prozent fit zu bekommen. Demnach scheint eine Rückkehr frühestens Anfang/Ende Februar realistisch.